1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Intuition, ???

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von shiane, 14. Januar 2009.

  1. shiane

    shiane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin neu im Forum. Möchte zuerst anmerken, daß ich Reiki mache, mich mit Engeln beschäftige, mit Bachblüten arbeite und schon einiges an Persönlichkeitserfahrung gesammelt habe.

    Zu meinem Problem: ich habe eine 7-jährige Beziehung hinter mir, die in den letzten 2 jahren sehr instabil war. wir waren mehr getrennt als zusammen, doch auch wenn wir getrennt waren, konnten wir nie den Kontakt abbrechen.
    Wir haben immer gute gespräche gehabt und Zeit miteinander verbracht. Wir hatten eine enge Bindung zueinander, d.h. ich habe immer gefühlt, auch wenn er nicht hier war, wo er stand. Als er mich betrogen hat, sass ich hellwach im Bett, wenn er sich auch in der Zeit der Trennung mit jemanden getroffen hat, wusste ich es ganz genau in dem Moment, ich wusste wann er sich entschlossen hatte, sich von mir zu entfernen, usw. wir sind seit 1 Monat wieder auseinander, weil er meint, er liebt mich nicht so sehr, wie ich ihn liebe. Hatten trotzdem noch Kontakt, am Montag wieder Herzrasen und sofort, das Gefühl, dass er mit einer anderen Frau zusammen ist und sich von mir entfernt.

    Oft wollte ich mir selbst nicht glauben, aber immer hat sich mein Gefühl bestätigt, auch diesesmal. Jetzt hat er den Kontakt abgebrochen, damit wir beide ein neues leben beginnen können.

    Mein Problem daran ist, daß ich in allen Zeiten, egal wie schwer und verfahren alles war, immer daran geglaubt habe, dass wir zwei zusammen gehören. und auch jetzt sagt mein Herz, dass er zu mir gehört, auch wenn mein Kopf etwas anderes sagt. Jetzt bin ich total verwirrt, meine Intuitionen waren immer richtig, aber jetzt zweifle ich. Doch das Gefühl kommt von so tief und so sicher, dass ich nicht weiss, wie ich damit umgehen soll.

    habt ihr einen Rat für mich oder was meint ihr dazu?

    Danke!
     
  2. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Shiane,

    es deutet viel darauf hin, dass Eure Beziehung von seiner Seite beendet wurde, deine Bindung an ihn aber weiterhin ( oder gerade erst recht?) sehr stark ist.
    Kann es sein, dass deine Intuition besonders stark darauf ausgerichtet ist, ob er sich von dir entfernt?
    Dass du gerade dann, wenn er sich auf ein Leben ohne dich und auf eine andere Partnerin zu bewegt, deine Bindung an ihn am intensivsten und zwar schmerzhaft fühlst?

    Du schreibst, das Gefühl zu ihm zu gehören ( bei der Interpretation, es bedeute, dass ihr beide zueinander gehört, handelt es sich wohl eher um Wunschdenken), komme von ganz tief.
    Tief in dir sind auch deine Bindungsmuster, und die scheinen mir vom Grundsatz her eher krisenorientiert als auf Erfüllung ausgerichtet.
    Bindungsmuster erwerben wir in unserer allerersten Liebe im Leben und tragen sie unerkannt in unser Erwachsenenleben.
    Sie sind stärker als alles, was der kluge Kopf als gut und gesund erkannt haben mag.
    Eine echte Lösung für dich sehe ich daher darin, dass du dich dir selbst zuwendest.
    Wirksame Verfahren, in der eigenen Tiefe Muster zu verändern sind Psychotherapie und systemische Aufstellungen.
    Je nachdem, ob du Entschlossenheit und Veranwortung für dein Glück spürst, oder lieber noch eine Weile das alte Spiel weiter führen magst, kannst du natürlich deine Zeit auch gut noch eine Weile länger damit verbringen, ihn, vor allem dann wenn er dich nicht will, mehr zu spüren als dich selbst.

    Beste Grüße,
    Eva
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    Hi shiane - klar kann sein dass ihr zusammenghehört aber mit Sicherheit nicht auf der physischen Ebene und ob sich das noch mal ändert steht in den Sternen und das sollte dich nicht davon abhalten dein Hier und Jetzt zu leben, auch wenn du mal in deiner Vergangenheit stocherst wie eva empfiehlt

    LGInti
     
  4. shiane

    shiane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    18
    Danke für die Antworten!

    Liebe Eva,auch wenn es für mich sehr hart war, deine zeilen zu lesen, muss ich dir wohl oder übel recht geben. ich versuche schon seit längerer Zeit vieles in mir aufzuarbeiten und mir selbst nahe zu kommen. Und ja es stimmt, ich spüre es immer intensiv, wenn er sich von mir entfernt. Ich weiss, dass viele Fehler passiert sind und mein Leben in den ersten 5 Jahren darauf ausgerichtet war, dass ich schaue, dass es ihm gut geht und dass er mit sich klar kommt. Selbst bin ich da mit Sicherheit zu kurz gekommen.

    Es hat sich in den letzten 2 Jahren sicher sehr gebessert, aber es wird noch viel verborgen sein, dass aufzuarbeiten ist. Es ist noch ein weiter Weg vor mir und die Angst nagt leider. Aber eure Zeilen haben mich jetzt auch motiviert, egal wie bitter es zu schlucken ist und jetzt heisst es Augen zu und durch und ganz tief drinnen bei mir ankommen. (Die Meditation dazu höre ich schon seit 1 Monat täglich und es hat mir einiges eröffnet)

    Danke nochmal!
     
  5. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Shiane,

    es braucht viel Mut, das alte Leid aufzugeben und ich bin sehr berührt, wie aufrecht du meine Hinweise auf dich hast wirken lassen.
    Wie Inti wünsche ich dir natürlich sehr, dass deine Gegenwart gut und schön sein kann.
    Deine alten Wunden noch einmal zu spüren, sie zu öffnen, damit Eiter und Verunreinigungen abfliessen können und sie abheilen können, lohnt sich unbedingt.
    Der Lohn für so viel Mut ist ein neues Bindungsmuster, nach dem du ganz ohne Mühe Menschen anziehst und anziehend findest, die dich einfach um deiner selbst willen lieben, sich durch deine Gegenwart beschenkt fühlen und die ihre Liebe und Freude zu dir hinfliessen lassen möchten.
    Alles Liebe und Gute für dich und Menschen, die dir schon auf dem Weg zur Liebe sehr sehr gut tun!
    Eva
    Ich poste dir hier mal einen
     
  6. shiane

    shiane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Liebe Eva!

    Ich werde auf alles Fälle an mir arbeiten, bin auch nicht der "Davonlauftyp". Habe schon gelernt, immer wieder in mich reinzuhören und auf mich zu schauen. Ich werde zwar immer wieder kurzzeitig rückfällig, aber ich denke, ich werde es schaffen. Ich bin zum Glück nicht allein, habe einige Menschen, die mich dabei unterstützen.

    Aber obwohl du mir fremd bist, oder gerade deswegen, warst du die einzige, die mir einen Weg in dem Urwald gezeigt hat und mich klarer sehen hast lassen. Denn genau das ist der Teil, an dem ich zuletzt hängen geblieben bin. Gehen muss ich ihn natürlich alleine, aber so ein Wegweiser hin und wieder tut richtig gut.

    Muss ganz ehrlich gestehen, dass mir im Moment die finanziellen Mittel für Psychotherapie oder auch Aufstellungen fehlen, deshalb muss ich jetzt ohne fremde Hilfe schaffen, alles aufzuarbeiten.

    Danke für deinen Zuspruch, danke auch in Ini!
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    hi shiane - das find ich nun wirklich erstaunlich und ungewöhnlich wie du dein Weltbild in Frage stellst. Ich denke du solltest bei dieser Arbeit aufpassen nicht dich selber zu sehr zu attakieren, sondern deine Traumas annehmen und tösten.

    Es wird immer wieder gesagt dass man das Mitleiden in ein Mitfühlen ohne zu leiden umwandeln sollte, das gilt auch für das Selbstmitleid - die einen suchen die Schuld im Außen die anderen suchen die Schuld im Inneren, aber beides ist Illusion weil es keine Schuld gibt, es gibt nur Ereignisse und die wirken halt unterschiedlich auf dich auf mich. Schaue dir ganz genau deine Schwächen aber auch deine Stärken an und liebe sie ohne Unterschied.

    LGInti
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Tja, meine Liebe. So lernst denn also auch Du, daß Gefühle und Intuitionen uns tauschen können. :)

    Schau halt, daß Du die energetischen Bande, die Du zu diesem Menschen empfindest, kappst. Das Ziel ist, in jeder Zeit ohne einen Gedanken und ohne ein Gefühl an diesen Menschen existieren zu können. Überhaupt ist das sehr wünschenswert, wenn man den Zustand herstellen und aufrechterhalten kann, daß man ohne Gefühle und Gedanken an andere Personen Dasein kann.

    Tja. Da dachtest Du immer, das was aus dem Innen gefühlt wird, sei immer richtig. Da siehste mal, wie sehr unser Gefühl und unsere Intuition uns täuschen können.

    Ich selber habe 14 Jahre hinter mir, und ich muß sagen: ich war blind. Ich meinte, nicht alleine sein zu können, wollen und müssen, weil er ja zu mir gehört. Aber: denkste Puppe. Man muß völlig alleine klarkommen. :)

    lg,
    Trixi Maus
     
  9. Huperzia

    Huperzia Guest

    Darf ich das bitte korrigieren: Man muß völlig alleine klarkommen können. :)
     
  10. Sternenkind08

    Sternenkind08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    1.014
    Werbung:
    darf ich das auch korrigieren? man muss gar nichts, ausser auf toilette.
    man(n) frau will alleine klarkommen.

    und wenn der stern in uns erst zu strahlen beginnt, ist das ein kinderspiel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen