1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Interesse an Yoga entdeckt!

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Ernst999, 6. April 2006.

  1. Ernst999

    Ernst999 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo,

    In meinem letzten Eintrag über Meditationskissen wurde von Joli'ven SaMaRa mein Interesse an Yoga, im speziellen am Sonnengruß geweckt und so habe ich mich im Internet mal ein bischen schlau gemacht und ich bin auch ganz schön fündig geworden. Besonders die Seite:

    http://www.yoga-vidya.de/Asana_Uebungsplaene/SuryaNamaskarAnfaenger.htm

    und die Folgeseiten haben es mir angetan. So habe ich gestern am Abend meine ersten Versuche gesartet und ich war überrascht, wie anstrengend diese Übungsreihe ist, denn für unsere westlichen Vorstellungen bin ich für mein Alter (47) doch noch sehr gelenkig. Aber hier bin ich doch schnell an meine Grenzen gestossen, aber gerade dies macht mich noch neugieriger.

    Normalerweise habe ich bei ein paar Vordehnungsübungen kein Problem mit meinen Handflächen bei gestreckten Beinen den Boden zu berühren, aber in diesem Zyklus ist mir das dann doch irgendwie schwer gefallen und erst recht im Zusammenhang mit dem Ausfallschritt (von der Atmung möchte ich noch gar nicht sprechen ggg).

    So, nun zu hätte ich aber auch schon ein paar Fragen:

    1.) Wenn man bei Übung 6 am Boden liegt, stützt sich der Fuß noch auf den Zehen ab und bei 7 ist der Fuß dann plötzlich ausgestreckt. streckt man da den Fuß im liegen noch aus, oder geht man bei der Aufwärtsbewegung so weit nach vorne, dass dann der Fuß auf dem Rist ruht :dontknow: ?

    2.) Das 2 größere Problem , das mir einstweilen auffällt, ist bei 9 und 10. Hier schaffe ich es nicht, meine Beien auf gleiche Ebene zwischen meine Hände zu bekommen, obwohl meine Proportionen zwischen Hände und Beine in einem normalen Ausmass sind, d.h. keine zu langen Beine oder zu kurzen Arme.

    Könnt ihr mir da bitte ein bischen weiterhelfen :guru: , da wär ich euch sehr dankbar :) .


    Viele Grüsse und einen wunderschönen Tag :flower2:

    Ernst
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hallo Ernst!
    Zunächst gilt bei Yoga, dass man sich nur soweit dehnt, wie das von alleine gut geht. Also schon etwas an die Grenzen gehen, aber nichts überdehnen. Also die Übungen müssen nicht gleich in der Perfektion einens Yogalehrers ausgeführt werden.
    Zu 1) Den Bildern entnehme ich, dass beim Ausatmen die Füsse aufgestellt und beim Eintmen die Füsse gestreckt sind, also da ihre Position wechseln. Es gibt einige Variationen des Sonnengruß- also ganz verbindlich ist diese gezeigte Form gar nicht... aber natürlich machbar...
    2) Mach es so, wie sich das für dich gut realisieren lässt. Ich selbst lasse die Hände vor den Füßen... Es geht ja nur um den nach unten hängenden Zustand. Der Sonnengruß ist ein ständiger Wechsel aus zusammenkrümmen und nach hinten ausdehnen.
    Es geht drum Muskeln, Organe, Drüsen in beide Richtungen zu stimulieren und anzuregen. Den Sonnengruß finde ich ideal zum munter und beweglich werden, wenn nur wenig Zeit für längere Übungen ist...

    Alles Gute
    wünscht Kalihan
     
  3. Joli'ven_SaMaRa

    Joli'ven_SaMaRa Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    298
    Werbung:
    Moin,

    bei 6 ist quasi kurzes ausruhen:) dann streckste den Fuss nach Hinten und drückst mit den Armen dein Oberköper etwas hoch.

    Bei 9 und 10 ist es eine Übungssache, ich komm bis heute nicht an den Boden ran:)

    Nach einigerzeit, wenn manden ablauf im kopf hat kann man auch mit dem Atem anfangen.

    Viel spass.
    Grüsse Joli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen