1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Interaspekte in der Synastrie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabriella, 14. März 2006.

  1. Gabriella

    Gabriella Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    in wie weit sind die Interaspekte mit einer Orbengröße von 5-6° in einer Synastrie noch spürbar? Welche Erfahrungen habt Ihr da gemacht?

    Ein konkretes Beispiel: Person A hat den Mond auf 8°50 in Widder, Person B hat den Jupiter auf 3°18 in Schütze. Wer von beiden spürt dieses "Trigon" vermehrt, der Mond- oder der Jupitereigner? bzw. ist dieser Aspekt überhaupt noch gültig und zu deuten?

    In einigen Büchern ist zu lesen, dass dies nicht mehr gedeutet wird, aus anderen les ich heraus (z.B. bei Arroyo), dass solch ein Aspekt sehr wohl spürbar ist, v.a. weil der Mond daran beteiligt ist...

    Wie seht Ihr das, bzw. habt ihr konkrete Beispiele? Ist es abhängig von den Planeten, die im Interaspekt stehen, spürt einer den Aspekt mehr, der andere weniger...? Das würde mich doch sehr interessieren.

    Und, kann es evtl. sein, dass solch weite Aspekte erst im Verlauf der Beziehung spürbar sind, je näher man sich schon kennt... Ist das vielleich auch eine Komponente der Interaspekte?

    Auf Eure Meinungen bin ich schon sehr gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Gabriella
     
  2. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Hallo Gabriella..

    ich würde diese Abstände nicht in die Deutung miteinbeziehen..

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  3. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo Gabriella :)

    in der Synastrie 3 Grad, allerhöchstens mal 4 -- hängt davon ab, ob zulaufend und mit Mond oder Achse. Aber 4 ist dann schon das allerhöchste der Gefühle und mit Vorsicht zu genießen.

    liebe grüsse,
    chimba
     
  4. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Hallo, Gabriella

    In die Orben-Diskussion kann/möchte ich mich zwar nicht einmischen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass in so einer Situation:
    ... der Mondeigner den Kontakt stärker spürt, weil der Mond deutlich näher an der eigenen Persönlichkeit dran ist als Jupiter. Wobei ich allerdings nicht glaube, dass man das überhaupt konkret rausspüren kann, höchtens als allgemeine Tendenz...

    Liebe Grüße
    Björn
     
  5. Gabriella

    Gabriella Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Hallo Ihr Lieben,

    danke für Eure Antworten. Ich gestehe, ich kann gefühlsmäßig nicht so richtig zustimmen, was zwar blöd ist, denn Ihr seid die Profis, nicht ich und ich habe euch gefragt..
    Aber ich find die Art und Weise, wie Arroyo es beschreibt, dass sogar allein Planeten in den gleichen bzw. harmonischen Zeichen schon als harmonischer Kontakt zu spüren sei, bzw. im Gegenteil als disharmonisch, dass nicht nur die Gradzahl und die exakten Aspekte, die natürlich ihre besondere Bedeutung haben, so ausschlaggebend für eine synastriedeutung sind, sondern auch die Elementeverteilung und der Gesamteindruck. So finde ich, hat die Partnerschaftsastrologie wirklich was mit den Individuuen beider zu tun, und es werden nicht einzelne Elemente herausgepickt. Hinzu kommt, dass auch jeder Horoskopeigner sein Horoskop anders lebt. Bei dem einen hat der mond zentralen Persönlichkeitsanteil und umso wichtiger ist es bei dem, dass der Mond aspektiert wird, bei nem anderen ist es eher die sonne usw...

    Wisst Ihr, wie ich das meine? Ebven individueller auf die einzelnen partner ausgerichtet. Damit erübrigt sich meine anfängliche Frage, merk ich grad ;)

    Naja, ich finde es ein sehr interessantes gebiet, v.a. weil ich immer mehr paare kennenlerne, die eigentlich gar kein "gutes" Horoskop miteinander haben. Nur wenn man die einzelnen Horokope beider anschaut und die Elementenverteilung usw. kommt man annähernd drauf, warum gerade die beiden ihr Leben miteinander teilen.

    Liebe Grüße,
    gabriella

    P.S. kann mir jemand sagen, welche konstallation auf eine extreme psychische verkrampfung hindeutet? Also um's Verrecken nicht loslassen können, was sich auch auf den Körper, Haut, auswirkt? Welcher Transit löst dieses Thema evtl. aus?
     
  6. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Um's Verrecken nicht loslassen können klingt sehr plutonisch. :rolleyes: Ansonsten mal sehen, was die Profis dazu sagen. :)

    Im Übrigen sollte du deine eigenen Gedanken und Erfahrungen nicht unter den Tisch fallen lassen, weil andere mit längerer Erfahrung etwas anderes erzählen. Austausch und kontroverse Meinungen sind gut, um Fehler im System zu finden, aber letztendlich muss jeder seine eigene Linie entwickeln. :)

    Liebe Grüße
    Björn
     
  7. Gabriella

    Gabriella Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Hallo nochmal,

    Ja, der Pluto...evtl. ein Pluto-Pluto-Quadrat in Komb. mit Saturn-Saturn-Quadrat?
    Das könnte doch passen, hm?

    Naja, nicht so wichtig, außerdem bin ich hier mal kurz vom eigentlichen Thema abgewichen. Ich eröffne dazu vielleicht noch nen seperaten thread.

    Grüße,
    gabriella
     
  8. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Partnerschaftsastrologie ist viel mehr als Synastrieberührungspunkte - immer gilt es nach den Eigenheiten zu schauen, was fehlt beim einen, was füllt beim anderen. Ausserdem betrachte ich immer auch noch Combin und Composit.

    Danach aber hattest Du nicht gefragt und die hier gegebenen Antworten bezogen sich ausschliesslich auf Deine Frage bezüglich der Orben von Berührungspunkten in der Synastrie.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen