1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Integration sieht doch anders aus als Gutmenschen glauben

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von aschiema, 30. April 2010.

  1. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo man sieht doch wieder das die Skeptiker und die vorsichtigen Menschen (die mal vorsichtshalber als Nazi beschimpfte) Menschen doch nicht so unrecht haben:
    http://www.focus.de/politik/weitere...-europaeisches-land-die-burka_aid_503708.html

    http://www.focus.de/politik/weitere...-europaeisches-land-die-burka_aid_503708.html

    Wenn wir so blind und von Öffentlichkeitssychologen belehrt weiter machen wird und das in Österreich und BRD auch nicht erspart bleiben, warum müssen wir diesen Konflickt eigentlich ausprobieren wo doch jeder weiß das verschiedene Menschen verschieden sind und auch in ihr eigenens Land gehörten wo sie ZU HAUSE sind.

    Und das ist keine Hetze sondern eine Feststellung
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Ein Mensch der die Verbindung zur Natur verloren hat, ist selbst dann aggressiv wenn er keinen Hunger hat.
     
  3. Shaya

    Shaya Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    308
    Ich glaube, bei vielen Frauen erwacht jetzt erst so langsam das Verstehen, dass sie sich emanzipieren dürfen, ohne dafür gesteinigt oder verbrannt zu werden (wobei es leider auch bei uns Ehrenmorde gibt, das ist ja bekannt).
    Gezwungen werden kann man zu sowas aber m.E. nicht, der Vorgang muss langsam wachsen, um sich in den Köpfen festzusetzen.
     
  4. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    jupp...

    dieses ganze aufgezewungene multikulti (dieses land holt diese arbeiter zu sich, ein anderes land holt jene arbeiter zu sich) ist das perfekte mittel um identität der nationen zu zerstören.
    gutmenschen sind ein resultat der empörten medienberichterstattung bezügl. rassen und religion mit ihren irrwitzen gedankenfehlern.
    gutmenschentum ist eine ideologie.
     
  5. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Wouw... das hat was!



    Ich klau mir mal ne Schoki von dir.... kann nicht wiederstehen..... )
     
  6. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    integrieren ist eine Form der Anpassung, aber eigentlich nur eine Übergangslösung, weil es ein aufgeben Seiner Ansicht erfordert...
    es ist nur solange nötig wie noch viel niedriges Bewusstsein im Umlauf ist.
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Was hat ein Burka-Verbot mit Abschiebung zu tun??? :confused:

    Wenn Belgien keine Burkas erlaubt, ist es doch egal, wo die Menschen herkommen, die keine Burka tragen...
    Mir erschliesst sich der Zusammenhang nicht.

    Diejenigen, die auf ihrer Burka bestehen, müssen sich natürlich überlegen, wo sie gerne leben wollen. Ob sie unbedingt Burka tragen wollen, dann müssen sie sich ein anderes Land suchen - oder ob sie auf ihre Burka verzichten und dann dürfen sie natürlich bleiben.

    Und da es sehr viele muslimische Frauen gibt, die keine Burka tragen, werden sie auch kein Problem damit haben, wenn sie sie nicht tragen dürfen.
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Sind Gutmenschen für dich jetzt jene, die für die Burka sind oder sind das deiner Auffassung nach die anderen?
    Mich erschreckt ja dieses Wort immer sehr, aber offenbar kann man es gut einsetzen, wenn man gegen etwas ist.
    Sayalla
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Gutmenschen sind immer "die anderen".

    Also die Menschen, denen man unterstellt, es gut zu meinen, aber schlecht zu machen.

    Die wirklich guten Menschen gehören zu der Sorte Mensch, der man selbst angehört. Das haben schon die Leute auf den Demos gewusst, auf denen ich früher unterwegs war. Die Sprechchöre gingen damals so: "Wir sind die Guten! Wir sind die Guten!"
    Was natürlich impliziert, dass die anderen die Bösen sind.

    Ist doch logisch....
     
  10. Werbung:
    Ich bin der Überzeugung das Integration funktionieren kann aber nicht alle Menschen dazu fähig sind. Sich integrieren heisst auch sich den gesellschaftlichen Normen anzupassen und Toleranz der allgemeinen Kultur des Landes gegenüber zu haben. Leider sieht es aber in der Realität anders aus, viele wollen sich nicht integrieren sondern wollen vielmehr die Anderen integrieren, was unter Umständen heftige Reaktionen auslösen kann. Ich denke jemand der in ein Land integrieren will, muss dazu bereit sein loszulassen und sich auf das Land einzustellen wo er Leben will und nicht umgekehrt. Deshalb ist es für mich fraglich, dass man beispw. Gesetze einführen will für bestimmte Glaubensgemeinschaften. Sharia beispw. in ein europäische Land einführen wäre für mich persönlich kein Fortschritt sondern ein Rückschritt, weil dann nicht mehr alle gleich wären vor dem Gesetz.

    lg

    schlangenstab
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen