1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Insulin-Trennkost

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Solana, 24. Juni 2007.

  1. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Werbung:
    Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit der Insulin-Trennkost gemacht und kann mir sagen, wie es ihm dabei ergangen ist?
    Zur Erklärung: diese Art der Trennkost ist eine Diät, die derzeit einen wahren "Hype" erlebt - auf den Bestsellerlisten sind jedenfalls drei Bücher von Dr. Pape/Dr. Schwarz u.a. mit dem Stichwort "Schlank im Schlaf" auf den vorderen Plätzen. Morgens darf man nur Kohlehydrate essen, mittags Kohlehydrate und Eiweiß gemischt, abends nur Eiweiß, und immer mind. 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten lassen.
    Mit morgens und mittags habe ich keine Probleme, aber abends habe ich das Gefühl, als fehlten mir Kohlehydrate. Wie ein schmerzhaftes Loch, das mir schwer im Magen liegt, fühlt es sich an. Und jetzt frage ich mich, ob das alles nur ein Schmäh ist (wie so viele Diäten, und die Trennkost an sich ist ja auch sehr umstritten), oder ob nur ich so reagiere und vielleicht ein paar Tage Umstellungszeit brauche (ich mach das jetzt seit 4 Tagen).
    Also bitte, wenn jemand was weiß, was gehört hat, freue ich mich, wenn ich von Euch was lese.
     
  2. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Salana:liebe1:

    Ich würde mit 3 Malzeiten nicht über die Runden kommen... Ich muß Insulin spritzen... Mach Dich bitte nicht verrückt... Eße sooooooooooooooo viel Salat. Das ist ein Magenfüller, wie Du willst. Dabei kann man auch abnehmen. 1 Gurke in der Schüssel ist ganz schön viel... Wenn Du viel Energie verbrauchst und Abends keine Kohlenhydrate mehr hast, kommste in den Unterzucker... Der ich echt schlimm...:)
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema ins Unterforum Gesunde Ernährung verschoben***

    LG Ninja
     
  4. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Danke, Ninja, da passt der Beitrag wohl besser hin. Zur nochmaligen Erläuterung: der Name Insulin-Trennkost hat nichts mit zuckerkrank zu tun. Diese Ernährung soll bewirken, dass der Körper vor dem Schlafengehen nicht mehr so viel Insulin produziert, um dann im Schlaf auf körpereigene Fette zurückgreifen zu müssen. Kennt diese Diät denn außer mir hier niemand?
     
  5. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Hallo

    ich mache es seit ca. 3 Wochen ähnlich, aber nicht gleich, abends esse ich möglichst nur Gemüse, allenfalls mit Schafskäse dazu. Am Morgen esse ich entweder nur Früchte oder klassisch Brot mit Konfitüre oder Cornflackes mit Reismilch.
    Ich lasse seit rund 3 Monaten jeglich künstliche Süssmittel weg, das Weglassen von gesüssten Getränken fiel mir am schwersten, aber jetzt bin ich ganz auf Wasser umgestiegen und bin ganz stolz darauf, ich hätte mir das vor 6 Monaten nie vorstellen können.
    Ganz schaffe ich den Verzicht auf Fruchtjoghurts nicht, auch das sehe ich als Zuckerfalle für mich, da ich jeden Tag 1-2 davon konsumierte, jetzt etwa die Hälfte und der Rest Naturjoghurt.
    Allerdings bin ich nicht ganz konsequent, da ich im Schichtbetrieb arbeite (alle 2-3 Wochen 2 oder 5 Tage Nachtschicht habe), während der Nachtschicht schaffe ich es nicht auf Kohlehydrate zu verzichten.
    Probleme habe ich mit den 5 stündigen Essenspausen, da ich relativ spät frühstücke und somit sich alles zu sehr nach hinten verschiebt.

    Gewichtsverlust ist zwar erst ein Kilo, aber ohne mich einzuschränken.

    Ich wusste eben von mir, dass ich auf Kohlehydrate ziemlich reagiere und habe deshalb damit begonnen, da ich es recht einfach finde und der Verzicht kaum spürbar ist.

    Aber ich halte es für falsch, dies jetzt als die Abnehm-Methode zu propagieren, denn jeder Stoffwechsel ist anders, vor allem wenn man sich damit nicht wohlfühlt. Man sollte doch auf seinen Körper vertrauen.

    Ich versuche nun schon seit 2 Wochen einen Termin zu bekommen für eine Stoffwechselanalyse, niemand hat sich bisher gemeldet. Das wird mit einem Gerät namens EVA (ErnährungsVerträglichkeitsAnalyse) bestimmt.
    Dann weiss ich auch, auf welche Lebensmittel bzw. Zusatzstoffe mir schaden bzw. eine Abnahme blockieren.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  6. liebelein

    liebelein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Ba-WÜ Heilbronn
    Werbung:
    Hallo Solana,

    doch diese Ernährungsumstellung kennt noch jemand... Ich habe letztes Jahr im Oktober für die ganze Familie nach diesem Plan die Ernährung umgestellt.Da mein Mann und ich bedingt durch die Jahre leider einige Kilos zuviel haben und hatten. Mein Mann hat durch diese Umstellung 12 kilos an Gewicht verloren und ich 10 Kilos... leider konnte ich das Gewicht nicht halten da bei mir ziemlich starke Cortison und Schmerzmittelgaben dafür gesorgt haben das ich wieder zugelegt hab. Nach meiner Operation mitte Februar habe ich wieder rund 4 Kilos verloren meiner Familie und mir geht es seit der Umstellung Gesundheitlich wesentlich besser und wir essen mehr wie vorher und jeder verliert an Gewicht. Mann achtet viel mehr darauf was man ißt und trotzdem gönnen wir uns ab und an ein Stückchen Kuchen oder etwas süßes.
    Lass dich nicht entmutigen und wenn du fragen hast kannst du mich gerne anschreiben.
    Viel Erfolg
    Grüßle Manu
     
  7. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!
    Zadorra125 hat schon einen Beitrag dazu geschrieben, kannst du weiter unten lesen (Diät).
    Ich habe nun auch seit einer Woche damit angefangen und fühle mich recht gut dabei. :)
    Heute Abend gibt es im Fernsehen ein Bericht darüber (ich glaube RTL).

    Liebe Grüße
    amiga
     
  8. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Danke Liebelein, für Deine Antwort. Das hört sich ja gut an mit den vielen Kilos. Habt ihr denn keine Probleme gehabt? Ich finde es viel zu viel, was man zum Frühstück essen soll (das schaffe ich gar nicht) und ich verstehe auch nicht ganz den Sinn. In seinem Buch sagt Dr. Pape, dass man so viele Kohlehydrate in der Früh braucht, um keine Nasch-Anfälle zu bekommen, aber die habe ich gar nicht! Das Schlimmste sind jedoch die Abende: wenn ich nur Eiweiß esse, geht es mir so schlecht. Ich mogle momentan ein bißchen, indem ich einfach nach dem Eiweiß-Abendessen ein paar Soletti oder ähnliches esse, dann geht es gleich besser. Ob dann allerdings die Diät überhaupt wirkt, da bin ich mir nicht sicher. Ich habe den Eindruck, dass der Autor in seinen Typ-Einteilungen (Nomade und Ackerbauer) vielleicht doch noch etwas mehr differenzieren müsste.
     
  9. jogurette

    jogurette Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    4.134
    Hallo Solana,

    nicht jede Ernährungsweise passt zu jedem. Und wenn Du Dich am Abend nicht gut fühlst ohne Kohlenhydrate, dann iss welche. Iss langkettige Kh`s. Die sind eh gesünder.

    Wichtiger ist es doch auf seinen Körper zu hören. Und wenn er Dir sagt, er braucht auch am Abend Kh, dann iss sie lieber. :)
     
  10. gentlemani

    gentlemani Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    139
    Ort:
    nähe Graz, Steiermark
    Werbung:
    Wie recht du hast! :thumbup:

    Hier wurde ja schon lange nichts mehr geschrieben... Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dieser Ernährungsweise gemacht?

    Bzw. könnte mir bitte jemand erklären, wie diese "logisch" funktioniert?

    Dankeschön! :)
     

Diese Seite empfehlen