1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ins Kloster gehen?!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von adversum, 13. Januar 2006.

  1. adversum

    adversum Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    65
    Werbung:
    Hi

    Ich habe eine Frage.
    Waere sehr nett wenn mir jemand helfen koennte.

    Und zwar hat ein sehr guter Freund von mir Probleme mit Drogen und auch zu hause. Er macht gerade seinen Real Abschluss nach. Und da ihm die Probleme alle zu viel werden und er es nicht schafft von den Drogen weg zu kommen. Hat er es in Erwaegung gezogen in einem Kloster seinen Realabschluss nach zu machen.
    Meine Frage lautet:
    Kennt jemand ein solches Kloster(in Deutschland) wo man seinen Realabschluss nachmachen kann?

    Ich hab schon im Internet gesucht aber nichts gefunden:(.

    Wenn jemand eins kennt könnte er dann direkt Internetadresse oder aehnliches bitte angeben.

    Vielen Dank
    &
    Liebe Grüße

    Adversum :schnl:
     
  2. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Da sollte er aber erstmal vorrangig sein Drogenproblem lösen, da keine Klosterschule ihn unter dem Aspekt aufnehmen würde.
    Das ist letztendlich auch nur ein weiteres Weglaufen vor den Problemen, die nimmt man nämlich überall hin immer mit - und werden daher auch im Kloster nicht automatisch weg sein.
    Das eigentliche Problem liegt immer bei einem selbst und hat was mit Selbstwertgefühl und Selbstverantwortung zu tun.
     
  3. adversum

    adversum Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    65
    er könnte aufhören wenn er wollte aber er schafft es nicht weil er dauernd neue gelegenheiten bekommt.

    es ist so als wenn du kein fast food mehr essen willst es aber liebst und jeden tag steht ein paar mal ein gedeckter tisch mit mc donalds essen vor dir...

    und deswegen will er sich einfach mit sich selbst beschaeftigen und auf die schule konzentrieren und im kloster wird er sich schlecht drogen beschaffen koennen oder die gelegenheit dazu bekommen oder?

    Liebe Grüße

    Adversum :schnl:
     
    Ghostwhisperer-999 gefällt das.
  4. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Er wird es sich auch da beschaffen können, wenn er will.
    Ich kenne die Grundproblematik.
    Nichts ist so subtil wie der eigene Selbstbetrug.

    In 95% aller Fälle ist das so.
    Wer sich selbst in seiner Willenskraft nicht stärken kann, wird es auch da nicht schaffen.
    Ob Kloster, Therapiezentrum oder was auch immer.

    OK. Die Möglichkeit rauszufinden, ob man den Willen *wirklich* dazu hat besteht.

    Ich kenne hier nur ein Kloster, dem ein Gymnasium angegliedert ist - aber das ist keine direkte Klosterschule.
    Weiß auch nicht ob es sowas überhaupt gibt.
    Aber Therapiezentrum müßte eigentlich eher gehen.
     
  5. adversum

    adversum Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    65

    danke aber eigentlich muesste es doch so ein kloster geben!
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Wahrscheinlich aber nicht in Europa.

    LG Tigermaus:)
     
  7. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Da gibt es aber leider keine Real-Schule.
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Sicher aber vielleicht eine Alternative. War nur eine Idee, habe mal etwas darüber gelesen finde aber den Faden nicht dazu.
    Ausserdem wäre es auch noch eine Frage der Finanzen.
    Am besten käme erst der Drogenentzug in Frage und dann anschliesend ein Klosteraufenthalt.
    Habe selber Interesse daran schon längere Zeit nehme aber keine Drogen.
    Für mich ist es eher die Stille die Suche nach einer bestimmten Antwort.
    Mal abgesehen jetzt mal vom Glauben.

    LG Tigermaus:)
     
  9. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Ich kenne ein Kloster nicht unweit meines Wohnortes, wo angeblich wilde Drogenfeten gestiegen sind..
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Ich finde die Idee nicht schlecht.

    In den meissten Fällen ist es ja der Freundes-/Bekanntenkreis durch den man in den Kontakt mit Drogen kommt.
    Und auch diese Leute sind es dann, mit denen man seine Erlebnisse und Trips teilen kann.
    Und hat man diese Leute dann dauernd um sich, funktioniert das mit dem aufhören so gut wie gar nicht.

    Also eigentlich klingts ja ganz gut, auf die Art einen neuen Bekanntenkreis aufzubauen, und die alten hinter sich zu lassen, um nicht dauernd die Versuchung vor sich zu haben...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen