1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Inquisition

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Tiana, 9. April 2004.

  1. Tiana

    Tiana Guest

    Werbung:
    Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
    In den letzten Wochen träume ich ständig davon, vor einem Hexentribunal sitzen zu müssen. Die Umgebung ist wie in unserer jetzigen Zeit. Ich sage den Leuten, welche vor mir wie in einem Gericht sitzen, also den Richtern, dass das lächerlich ist und wir uns im 21. Jahrhundert befinden. Aber die finden immer wieder Argumente und Beweismittel, dass ich eine Hexe bin.Steine, Wurzeln, Stofffetzen.
    Ich laufe jedesmal weg und die "Flucht" gelingt mir auch. Aber der Traum ist bisher dreimal wiedergekehrt.
    Ich beschäftige mich zwar mit Esoterik, Kräutern, Träumen und Reiki. Aber eine Hexe zu sein, diesen Weg hab ich bisher nicht eingeschlagen.
    Es belastet mich, diese Träume zu haben. Ich kann im Traum diesen Leuten nicht klar machen, dass sie mich in Ruhe lassen sollen.
    Wie kann ich das "abstellen" und welchen Weg kann ich gehen?
    Viel Licht und Liebe, Tiana
     
  2. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Was sind für Dich Hexen???

    Geschichtlich gesehen waren es vor der Zeit der Inquisition weise Frauen, deren Rat gerne eingeholt wurde. Sie wurden geachtet aufgrund ihres hohen Wissen, der Kräuterkunde und ihrer Heilkräfte.

    Erst die Kirche setzte dieses heutig gängige Bild in die Welt, um die Verfolgung andersartiger Frauen zu begründen.

    Alles Liebe
    Romy
     
  3. zauberweib

    zauberweib Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    387
    Ort:
    franken
    um dazu wirklich etwas sagen zu können, müsste ich mehr über dich wissen. die frage, was für dich "hexen" sind, wurde ja schon gestellt. das ist nur eine der fragen, die näher geklärt werden müsste. eine mögliche erklärung wäre - ich schiesse jetzt einfach mal ins blaue - dass du vermutlich eher christlich aufgewachsen und erzogen wurdest, und jetzt gerade für dich entdeckt hast, dass dein weg eben ein anderer ist. dabei bist du sicher schon auf so manches gestossen, was auf einmal einen sinn für dich ergibt - und doch alles das genaue gegenteil von dem ist, was dir zeitlebens als "wahr" eingetrichtert wurde. in deinem traum zeigt sich deine innere zerrissenheit, zwischen dem, was du selber jetzt als deine wahrheit zu erkennen beginnst, und dem, was dir solange als wahrheit verkauft wurde. hinzu kommt der historische hintergrund, der - denke ich - jeden erst mal in tiefe verzweiflung stürzt, der sich zum erstenmal mit offenen augen dieser "dunklen vergangenheit" widmet.
    diese innere zerrissenheit, gewürzt mit all den phrasen über teufel und hölle und verdammnis etc. könnte nun in diesem traum zutage kommen.

    wie gesagt, das ist nur ein schuss ins blaue, das erste was mir so spontan durch den kopf ging. wohl auch deshalb, weil es mir selber in meiner anfangszeit so ähnlich ergangen ist. das spielt sicher auch mit eine rolle bei meinen gedankengängen.

    falls dem aber tatsächlich so sein sollte, kann ich dir nur raten: folge deinem herzen. vertraue auf dich und deine wahrnehmung. prüfe, woher deine informationen und auch deine überzeugungen kommen. bei letzteren wirst du vermutlich feststellen, dass deine alten überzeugungen gar nicht deine eigenen sind, sondern nur das was du von anderen übernommen hast. dir selber eventuell zu vielen dingen bislang aber noch gar keine eigenen gedanken gemacht hast - bzw eben gerade damit anfängst. und wenn dem so ist kann ich nur sagen: gut dass du endlich damit anfängst! ganz egal wohin dein weg dich führt: es ist DEIN weg. nur du kannst diesen weg gehen, das kann dir niemand abnehmen. also solltest du auch bestimmen, wohin du gehst.

    aber wie gesagt: nur ein schuss ins blaue.

    grüsslies
    zauberweib
     
  4. Tiana

    Tiana Guest

    Hallo Romy,
    ich bin mit der wahren Bedeutung des "Begriffes" Hexen mit Dir kongruent.
    Natürlich sind es die weisen Frauen und deren Naturheilwissen, welche ich sehr achte.
    Ich habe mich nur nie getraut, mich intensiv damit auseinanderzusetzen. Ich habe zwar vorausschauende Träume und manchmal das Gefühl, meine Gedanken und Wünsche verselbständigen sich , aber das alles zu steuern, traue ich mich nicht.
    Ich helfe mit Reiki und den Tarotkarten, wie und wo ich nur kann.
    Aber ich habe viel zu viel Respekt vor den wahren Hexen.
    Würde den Weg auch einschlagen, weiß aber nicht wo ich anfangen soll. Muß man nicht auch in einen Convent eintreten um geweiht zu werden?
    Ich sträube mich noch gegen diesen Gedanken, mich einer Gruppe anzuschließen.
    Habe bisher immer allein "gearbeitet".
    In diesem Traum "komme ich immer wieder davon". Ich stelle mich der "Anschuldigung " nicht. Kann das meine Zurückhaltung bedeuten?
    Viel Licht und Liebe, Tiana
     
  5. Tiana

    Tiana Guest

    Hallo Zauberweib,
    Deine Antwort spricht mir aus dem Herzen,
    Ich bin zwar nicht übermäßig christlich erzogen, aber der christliche Glaube, hat mich schon geprägt.
    Ich bin auch zu Tarot und anderen sprituellen Dingen gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde.
    Mein oberstes Gebot ist, helfen zu wollen. Egal wie. Meistens war es das Tarot oder einfach Worte am richtigen Ort zur richtigen Zeit.
    Mir fehlt bloß leider noch Selbstvertrauen, um meiner Gedankenkraft zu vetrauen.
    Nun vollende ich in diesem Jahr das 40. Lebensjahr und hoffe, ich wachse auch spirituell und finde weitere Quellen, meine Kraft wachsen zu lassen.
    Danke für Deine Worte!
    Tiana
     
  6. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Hallo Tiana

    Nein Du mußt Dich nicht einer Gruppe anschließen. Das einzige worauf Du achten solltest, und das wurde hier schon erwähnt, folge der Stimme Deines Herzens.

    Du kannst für den Anfang unheimlich viel aus Büchern lernen, gerade bei Kräutern geht das gut. Ebenso gibt es gute Literatur über Träume. Beschäftige Dich damit und gehe einen kleinen Schritt nach dem anderen. Du wirst sehen, daß die Angst damit verschwindet. Den Respekt kannst du ja bewahren, er ist sogar ein gutes Mittel, um sich immer wieder zu erden. Irgendwann kommst Du dann an einen Punkt, wo Du nach Lehrern suchst udn es kann durchaus sein, daß Du da verschiedene haben wirst, je nach Richtung in die es Dich zieht.

    Ich hab allerdings die Erfahrung gemacht, daß ich mir erst selbst helfen mußte udn mit mir und meinen Fähigkeiten klarkommen, ehe ich anderen helfen konnte.

    Ich wünsch Dir viel Neugier und Mut auf Deinem Weg. Vielleicht berichtest Du uns hier ja, welchen Weg Du eingeschlagen hast. :)

    Alles Liebe
    Romy
     
  7. Serafine

    Serafine Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Pforzheim
    Den Ratschlägen der anderen kann ich mich nur guten Gewissens anschließen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg,
    welchen du auch immer wählen solltest.
    Solltest du Fragen haben oder Probleme, kannst du mir wenn du möchtest eine PN schicken.

    Liebe Grüße, Serafine
     
  8. Tiana

    Tiana Guest

    Werbung:
    Dankeschön für Eure Ratschläge!
    Ich denke , ich habe noch genügend Zeit, um mich langsam vorzutasten.
    Die Kräuter sind schon lange ein Thema und es macht auch viel Spass!
    Gott sei Dank, kann man sich heutzutage damit beschäftigen, ohne Repressalien ausgesetzt zu sein.
    meine Neugier wird mich vorantreiben!
    Viel Licht und Liebe, Tiana
     

Diese Seite empfehlen