1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innere Unruhe und was man dagegen tun kann

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von premurosa, 27. Januar 2014.

  1. premurosa

    premurosa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Arezzo, Italy
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich ringe jetzt schon laenger mit diesem Thema und kam nicht drum herum, einfach mal bei Leuten zu fragen, die sich mit esoterischen Themen 100 mal besser auskennen als ich. Die SuFu hat mich nicht ganz weitergebracht - sehe mein Thema etwas individueller.

    Es geht um Folgendes:
    Ich bin eine junge Frau, die (aufgrund eines prenatalen Traumas - Einzelheiten koennen privat nachgefragt werden, da ich das aber eher als unwichtig anerkenne, lass ich es mal weg) schon seit fruehester Kindheit psychisch nicht so in die Norm passt.
    Aufgefallen ist mir das erst vor ein paar Jahren, bis dahin dachte ich, das waere alles normal so.

    Es aeussert sich durch weitestgehend auch bei Borderline vorzufindene Symptome, darunter: Depressionen, absolute Antriebslosigkeit, div. dissoziative Zustaende und meinen "Favoriten" die sog. Innere Unruhe.

    Ich denke, ich stehe nicht vollkommen allein mit der Meinung, dass seelische Tiefs mit einfachen 'esoterischen Loesungen' ziemlich gut zu bewaeltigen sind.
    Meine eigenen "Probleme" haben sich in den letzten 2 Jahren wesentlich verringert - ich schiebe das mal auf meinen Partner.

    Was ich bisher tue, ist eigentlich nicht viel. Ich habe ein paar mal meditiert, was mir gut geholfen hat und versuche es mir sogut es geht "gemuetlich" zu machen in meinem Leben; dh. Duschen wird bei mir gerne zu Baden bei dem man sich mit Kerzenschein und netten Dueften berieseln laesst, in meiner Wohnung versuche ich so viel Harmonie wie moeglich zu schaffen und versuche Leute, die mich runterziehen wollen sogut es geht, von mir fern zu halten.


    Jetzt zum eigentlich Grund, wieso ich diesen Thread eroeffnen moechte..
    Ich denke, da geht noch mehr. Da ich noch ein ziemlicher Anfaenger bin, was das Spektrum der Esoterik angeht, erhoffe ich mir, hier viele erfahrene Geister zu finden, die mir (und zukuenftigen Lesern) ein paar Ideen, Denkanstoesse, Ratschlaege und Tipps geben koennten, wie man sich sein Leben und seine Psyche harmonischer und gesuender gestalten sollte. Und wie man vorallem gegen Antriebslosigkeit am Besten vorgeht.

    Vielen herzlichen Dank im Voraus und liebe Gruesse,
    Cri
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Wie ist es denn mit körperlicher Aktivität in der Natur, also zB Gartenarbeit?

    Gibt es Stressfaktoren die die Unruhe fördern?
     
  3. premurosa

    premurosa Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Arezzo, Italy
    Werbung:
    Habe herausgefunden, dass koerperlicher Schmerz gerne mal dissoziative Zustaende hervorruft. Habe mir lange die Achseln epiliert und konnte dann davon ausgehen, dass sich nach ein paar Minuten meine Wahrnehmung total veraendert.

    Eigentlich gehen diese Zustaende nach ein paar Minuten vorrueber und beeinflussen einen dann nicht mehr - aber ich weiss mittlerweile, dass je besser der seelische Zustand, desto seltener werden diese "Attacken".

    Lebe leider mitten in der Stadt. Das einzige Gruenzeug, was ich eingepflanzt habe, wurde entweder vom Unwetter draussen oder den Katzen drinnen getoetet.
    Ab und zu spazieren wir mal durch den Park, aber das wars dann auch schon. Ein Auto haben wir leider derzeit nicht, dass man mal aus der Stadt rausfaehrt und irgendwo ein Stueck Gruen geniessen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen