1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innere Unruhe durch Nicht-Wissen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von RougeRenouveau, 10. Februar 2013.

  1. Werbung:
    Ich habe seit Monaten eine innere Unruhe durch Nicht-Wissen. Das heißt, ich weiß nicht, warum sich jemand, den ich seit über 10 Jahren kenne, sich mir gegenüber so verhält, wie er es tut. Ich habe ihn sehr oft gefragt, aber nie eine Antwort darauf erhalten. Inzwischen ist der Kontakt so gut wie zerbrochen, und meine Unruhe legt sich nicht. Da das alles jetzt schon seit ein paar Monaten so geht, September letzten Jahres fing es an, weiß ich inzwischen nicht mehr, wie ich da rauskommen kann oder soll.
     
  2. Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier jetzt im richtigen Unterforum bin. Evtl. kann der Thread auch verschoben werden? Sorry und danke.
     
  3. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Ist da denn überhaupt nichts, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, vorgefallen ? Ich weiss du hast diese Person schon öfters gefragt, ich würde ihm aber ganz ehrlich sagen, dass es dich so beunruhigt und du eine Erklärung möchtest, da du sein Verhalten nicht verstehst. Wenn dann immer noch keine Antwort kommt, musst du loslassen.
     
  4. Hallo bornfree,

    danke für deine Antwort.

    Er hatte mal ein Beispiel von einer Scheidung genannt, daß das bei uns dann auch so wäre, und man müsse manche Sachen dann so klären, so wie Leute wenn sie sich scheiden lassen das auch machen. Als mir klar wurde, was er da eigentlich gesagt hat, habe ich ihm gesagt, daß er sich also 'geschieden' hat und ich nicht mal etwas davon weiß oder wusste?! Ich habe wirklich sehr oft gefragt, warum er seit Monaten so 'eklig' zu mir ist. Ich hab jetzt die Tage noch mal Briefe geschrieben, weil ich das alles überhaupt nicht zuordnen kann, es mich verwirrt usw.

    Er war immer mein einziger fester Kontakt hier, wir sind damals zusammen weggezogen. Was ich heute durch das alles jetzt inzwischen sehr bereue.

    Ich habe das Gefühl, je mehr ich wissen will was los ist, umso mehr macht er zu. Und mich macht das letztendlich krank auf Dauer.

    Ok, ich habe ihn ja jetzt noch mal geschrieben gehabt am Wochenende. Wenn darauf nichts weiter kommt, kann ich also auch nichts mehr machen und muss versuchen irgendwie damit klar zu kommen. Mein Problem ist, daß ich nicht verstehen kann, warum er sich mir gegenüber so verhält, ob er eine andere-neue Freundin hat, oder was auch immer. Seine Mutter hatte auch schon mal zu mir gesagt, daß er nicht redet - also auch nicht mit ihr, wie es aussieht. Und wenn, muss man ihm alles aus der Nase ziehen, woraufhin auch schon mal zickig reagiert wird.

    Alles sehr merkwürdig. Und traurig.
     
  5. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Das beste wäre gewesen mit ihm zu reden als ihr noch zusammen wart und er dich fies behandelt hat, aber dafür is es zu spät. Anscheinend glaubt er , dass er dir keine Erklärung schuldig ist.Oder er drückt sich einfach vor der Erklärung. Wieso kann ich natürlich auch nicht sagen, es wäre nur Spekulation. Ich würde mir aber nicht so viele Gedanken machen ob er eine andere Freundin hat oder nicht. Du brauchst diese Info gar nicht, obwohl es einfacher ist eine Trennung zu akzeptieren wenn einer Schuld hat. Braucht ja keiner Schuld haben, kann sein dass er auf einmal andere Interessen hat. Hoffentlich lässt er noch von sich hören, sodass du irgenteinen Abschluss hast.
     
  6. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Werbung:
    Wenn das Deine Beobachtung bzw. Dein Eindruck ist, dass er den Kontakt mehr und mehr meidet und/oder greizt reagiert, wenn Du fragst, würde ich es lassen. Ich bezweifle, dass das Fragen das bei ihm bewirkt, was Du Dir wünschst bzw. brauchst (Nähe, Gemeinschaft, Liebe...?).

    Ich kann nachvollziehen, dass Du traurig bist, da Du sicher Zeiten mit ihm erlebt hast, in denen Du Dich wohl gefühlt hast.

    Jetzt ist es, weshalb auch immer, nicht mehr so und ich würde ihn nicht mehr kontaktieren.

    Wenn er sich meldet, ok - dann teil ihm mit, dass Du ein klärendes Gespräch möchtest (falls Du es dann noch möchtest). :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2013
  7. Danke euch beiden.

    Naja, gereizt ... ich bekomme einfach keine Antworten. Das kann auch mehr gleichgültig oder ignorant sein. Und wenige Male wirkte es zickig, wenn ich was gefragt hab.
    Er hat mich letztes Jahr Weihnachten auch komplett alleine gelassen, ist drei Tage weg gewesen. Das hat er so auch noch nie gemacht in den fast 13 Jahren. Als ich daraufhin total verstört war, meinte er nur zu mir, daß es in meinem Sinne gewesen sei. Auf mich wirkt das alles so heftig, daß mir davon übel wird. Und ich vom Gefühl her irgendwo über einen Zaun hänge.

    Und weil ich nichts davon verstehen kann, bin ich verwirrt und durcheinander, unruhig.
     
  8. Ja, so sieht es aus, als wenn er meint, er bräuchte mir nichts weiter erklären. Oder er hat Angst, ich weiß es ja selbst nicht. Machen kann ich ja letztendlich eh nichts mehr. Das ist wie bei einem Tod, wenn es soweit ist. Da ist man als Mensch auch machtlos und kann es einfach nur so hinnehmen, ob man will oder nicht.
     
  9. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.465
    Du bekommst von ihm keine Antworten, die Dir Klarheit verschaffen und sein Verhalten (u.a. Weihnachten) entspricht auch nicht Deiner Vorstellung von einem harmonischen Miteinander.

    Nun sucht er, so, wie ich Dich verstehe, immer seltener Deine Nähe, weshalb das sagt er Dir auch nicht, oder?

    Wie bereits geschrieben, würde ich das akzeptieren, ihn nicht mehr kontaktieren.

    Gibt es keine Menschen, mit denen Du Dich sonst wohl fühlst - mit denen Du Dich treffen möchtest?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2013
  10. Werbung:
    Richtig, das sagt er mir nicht. Ich habe öfter einen Versuch gemacht, seine Nähe gesucht, immer kamen irgendwelche 'Ausreden', so habe ich das empfunden. Er müsse essen, schlafen, arbeiten, einkaufen - solche Sachen dann, also dass es immer nicht ginge. Einmal kam noch, dass wir nach der Arbeit reden können; nach der Arbeit war es dann aber alles wieder ganz anders. Ich komme mir gerade blöd vor. Weil es ja offensichtlich ist oder zu sein scheint alles ...

    Ich wollte es die ganze Zeit nur aber nicht wahrhaben. Freitag haben wir noch mal kurz geredet, woraufhin er mich wieder abgewiesen hat, aber da noch sagte, daß er mich lieben würde. Nur sein Verhalten passt so überhaupt rein gar nicht zu dem, seit Monaten, was er sagt. Er sucht meine Nähe gar nicht mehr. Ruft auch nicht von alleine an oder sonst irgendwas.

    Diese Nähe möchte ich im Moment so mit keinem Menschen weiter hier. Ich kenne zwar noch andere Menschen hier, aber das ist alles mehr oberflächlich oder nicht so, daß es mich da hinzieht. Wir hatten die letzten Jahre bis auf ein paar Ausnahmen oder Zwischenzeiten meist zusammen verbracht.

    Ok, ich muss es ja so machen, ihn nicht mehr weiter kontaktieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen