1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innere Unruhe- Ausdruck von Depression?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von east of the sun, 27. November 2012.

  1. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Hallo, ich bin seit gestern total unruhig. Meine Gedanken kreisen umher im Kopf. Ich kann mich schlecht konzentrieren, erfasse kaum andere Beiträge, habe auch nicht die Geduld mich darauf zu konzentrieren.
    Ich fühle mich getrieben von einigen Alltagsaufgaben und fange alles gleichzeitig an.

    Ist das Ausdruck einer Depression? Oder dreh ich durch? Es macht mir richtig Angst.
     
  2. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Ich würde eher sagen: Überarbeitet.
    Mach mal einen Spaziergang oder etwas anderes was Dich entspannt. Find wieder in deine Mitte und dann klappt der Alltag auch wieder.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Danke für die Antwort! Normaler weise kann ich mich gut entspannen. Aber heute gelingt mir nicht mal das. Die Gedanken kreisen und machen mich müde obwohl der Puls rast.

    Ich nehme übrigens Antidepressiva.
     
  4. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Innere Unruhe hat oft mit Überspannung zu tun oder Ängsten.......

    Glaub auch nicht, dass man von einem Tag auf den anderen depressiv wird.


    Vielleicht hattest du zuviel Input in der letzten Zeit, Stress, Hektik, Arbeit. Oder irgendetwas bedrückt dich, ängstigt dich, dass du nicht anderweitig kompensieren konntest.

    Ich kenne das Gefühl.... es ist widerlich.

    Atme bewusst.... fahr runter..... vielleicht hilft es dir sogar, dich vorher körperlich auszutoben um Druck abzulassen......

    Alles Liebe :)
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.868
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja, Angst und Panik sind auch da. Ich fühle mich getrieben.
     
  6. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Nimmst du die Medis schon länger oder erst seit kurzem?
     
  7. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Wann hat es Angefangen und was ist an diesem Tag oder ein paar tage davor passiert?
     
  8. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.792
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Stehen Lebensentscheidungen an, die du nicht treffen magst, kannst?
     
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    wirklich, echt, super, eine gewisse innere Unruhe ist ein Zeichen, dass dein Innersten entschlossen hat, das Fliegen zu lernen, Angst und Panik sind im November zudem keine Außergewöhnlichkeit, im Dezember beginnt wieder ein neuer Zyklus, denn du bist in einen
    großeren Bewusstseinsbereich eingetreten, so ungefähr wie eine Pflanze die nicht mehr in den alten Topf passt. Es ist definitiv ein Schritt vorwärts. Der November hat keine besondere Übung.

    Im
    Dezember beginnt dann wieder das Mantram Isis zu schwingen, singe es täglich und zwar so: IIIIIIIIIIIIIIIIIIIISSSSSSSSSSSSIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIISSSSSSSSSSSSSSS täglich zweimal 20 Min.

    Im Jänner wäre dann eine andere Übung an der Reihe. Schreib mir eine Nachricht für weitere Übungen

    Universelle grüße
     
  10. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Oder man denkt man hat etwas nicht erledigt und nun kommt es auf ein zurück oder man weiß, man hat eine Aufgabe, aber weiß nicht welche und und und...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen