1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

innere Hämorrhoiden

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von pina, 9. November 2009.

  1. pina

    pina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallöchen!

    hm mir ist es irgendwie unangenehm, aber ich wollte mal nachfragen, ob irgendwer einen Rat für mich hat. habe seit kurzem beim stuhlgang "blutige schleimfetzen" dabei. war beim arzt, aber er weiss im moment auch nicht genau, was es sein kann. habe medikamente bekommen und musste eine 4tages-diät machen. mein durchfall ist gott sei dank vorbei und habe wieder einen ziemlich normalen stuhlgang. aber die blutigen fetzen sind trotzdem noch da. der arzt kann mir erst mehr sagen, wenn ich ende dieser woche meine stuhlproben abgebe. nun habe ich den verdacht, dass ich innere hämorrhoiden habe. nur was komisch ist, ich habe (gott sei dank) überhaupt keine schmerzen.
    ich bin irgendwie beunruhigt.

    wer hat damit schon erfahrungen gemacht, und kann mir ein paar tipps geben?

    liebe grüsse pina
     
  2. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Pina,
    laß Dich zu einem Facharzt/Fachärztin überweisen. Für Hämorrhoiden ist ein "Proktologe" (=Facharzt für Enddarmerkrankungen) zuständig. (Du findest in jedem Telefonbuch Adressen in Deiner Gegend)

    Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten, ist schmerzlos und Du weißt dann genau bescheid, was los ist.

    Der Hausarzt kann das nicht genau feststellen, weil er die Instrumente dafür nicht hat. Es gibt Hämorrhoiden ersten bis dritten Grades. Sind die Hämorrhoiden noch nicht zu groß, kann man sie veröden, was auch kaum schmerzt.

    Hämorrhoiden sind übrigens nichts schlimmes, können aber recht unangenehm werden - und in unserer Zeit weit verbreitet.

    Also: ab zum Proktologen! ;) Alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen