1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innere astrologische Symbolik

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Jonas, 31. Januar 2010.

  1. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Forum.

    Beschäftigung mit Astrologie kann doch auch wie eine innere Symbolenmeditation sein?

    Also man lässt die Planeten und Zeichen innerlich in sich hinein?

    Nur ist es ja meist so, das man den Astrologen die Fragen stellt und der soll dann die Antwort geben.

    Kann man den Menschen nicht selber einen Weg zeigen, wie er selber mit den Planeten in Kontakt kommt?

    Weil, wenn ich etwas sehe, dann ist das meine Sicht. Am schönsten wäre es, wenn der Mensch seine eigenen Weg zu den astrologischen Symbolen findet.

    Aber als Astrologe zu sagen, schau doch selber, das wäre ja wieder Arbeitsverweigerung?

    Viele Grüße

    Jonas
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Jonas,

    die Aufgabe eines Astrologen ist nicht, dem Klienten seine Arbeit abzunehmen, von daher seh ich das auch nicht als Arbeitsverweigerung. Seine Aufgabe ist es, jedes astrologische Symbol exakt in seiner Bedeutung zu beschreiben, damit es der Klient dann in sich selbst wiederfinden kann, konkret in seinem Denken, Fühlen und Handeln. Das kann, wenn man das ernsthaft macht, das Leben verändern.

    Das ist zumindest mein Verständnis bzw. Erfahrung von Astrologie mittlerweile.

    LG Annie
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Annie.

    Danke für die Antwort. Mir fällt nur auf, dass sich das Thema garnicht so richtig für eine Diskussion eignet.

    Wichtig ist es wohl, sich bewusst zu machen, das es die eigene Art und Weise der astrologischen Deutung ist, die man dabringt.

    Den Menschen die Zeit geben, den eigenen Zugang zur Symbolik zu finden. Ich als Astrologe mache da nur Aufmerksam. Klopfe an die Türe.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Jonas,

    dann schliesst du aus, dass die Symbole eine objektive konkrete Bedeutung haben?

    Den eigenen Zugang ja, aber nicht irgendeine Symboldeutung, die sich der Verstand ausgedacht hat. Das wäre dann eher kontraproduktiv.

    LG Annie
     
  5. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Annie.

    Die einzelnen Prinzipien sind objektiv. Doch das Zusammensetzen, da hat jeder Mensch seinen eigenen Zugang. So gesehen ist es dann Subjektiv.

    Es geht darum, das der Mensch zu seinen inneren Aha-Erlebnissen kommt.
    Die objektiven astrologischen Symbolzuordnungen bleiben. Doch jeder Mensch begegnet dieses objektiven Symbolen subjektiv unterschiedlich.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hi Jonas,

    Wie meinst du das mit dem Zusammensetzen? Was wird da zusammengesetzt?
    Meinst du die Bedeutung von zB Merkur, und die Bedeutung vom Widder, und die beiden dann zusammenzubringen, ist die Kunst an der Sache?

    Die inneren Aha-Erlebnisse sind wichtig, seh ich auch so.
    Aber denkst du, man kann zu denen kommen, wenn man sich inmitten von Gefühlsaufwallungen und subjektiven Denkmustern befindet? Das wird wohl eher schwer werden.

    Weil du Meditation erwähntest, wie würdest du da rangehen?

    LG Annie
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Übrigens:

    Find ich überhaupt nicht. :zauberer1
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    Hi Jonas,

    für mich geht es darum, daß man mit seiner Radix kompartibel ist.

    Einem HE mit spannungsgeladenen Partneraspekten werde doch, als Beispiel, nicht weismachen wollen, daß Harmonie das höchste Gut in der Partnerschaft ist. Für ihn gehört eine gewisse konfliktorientierte oder temperamentbedingte Spannung dazu, sie ist sein Standarderleben sozusagen, er weiß gar nicht, wie er mit totaler Harmonie umgehen soll, sie reizt ihn zudem überhaupt nicht.
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    @Jonas, übrigens kommt das irgendwie grad wie gerufen. Heute Nacht hab ich noch über innere Alchemie gelesen, weil mich der alchemistische Prozess im Detail interessiert, und nun hast du diesen Thread aufgemacht. :)
     
  10. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Annie.

    Merkur+Widder würde ja noch gehen.

    Aber was wäre der Unterschied zwischen Merkur+Widder+Sonne+Fische

    und Merkur+Widder+Sonne+Widder?

    Oder Merkur+Widder+ restliche Radix?

    Viele Grüße

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen