1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Inkarnierte Engel

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von nadinsche, 6. Januar 2007.

  1. nadinsche

    nadinsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    auf nem Dorf...
    Werbung:
    Zitat von Doreen Virtue

    Inkarnierte Engel

    Sie sehen wie Engel aus:
    Männlich wie weibliche inkarnierte Engel besitzen hübsche, kindlich wirkende Gesichtszüge. Die Gesichtsform ist meist herzförmig. Ein hoher Prozentsatz der weiblichen inkarnierten Engel ist blond, färbt sich die Haare blond oder trägt zumindest blonde Strähnen.

    Beziehungsprobleme:
    Aufgrund ihrer hohen Bereitschaft, zu geben, zu helfen und andere zu retten, harren inkarnierte Engel oft lange in co-abhängigen Beziehungen aus. Auch sehen sie in allen Menschen das Beste und neigen deshalb dazu, Missbrauch und Gewalt innerhalb einer Beziehung länger zu tolerieren als der Durchschnittsmensch dies gemeinhin tun würde. Inkarnierte Engel haben daher oft bereits mehrer Scheidungen hinter sich.

    Zwanghaftes verhalten und Gewichtsprobleme:
    Inkarnierte Engel neigen stark zu Suchtverhalten, vor allem übermäßigem Essen, weswegen sie häufig übergewichtig sind. Sie nutzen das Essen oder andere Substanzen, um sich damit über ihre emotionalen Schwierigkeiten hinwegzuhelfen, besonders wenn sie den Kontakt zu ihrer Spiritualität verloren haben.

    Professionelle Helfer:
    Sie sind natürliche Heiler und Helfer und arbeiten häufig in Heil- und Dienstleistungsberufen wie Krankenpflege, Massag3e, Sozialarbeit sowie als Lehrer/innen oder Flugbegleiter/innen. Fremde schütten ihnen ihr herz aus und sagen dabei oft :’’ Ich weiß nicht, wieso ich Ihnen so persönliche Dinge erzähle. Aber irgendwie hat man bei Ihnen das Gefühl, dass man Ihnen vertrauen kann.’’

    Geben fällt ihnen leichter als Nehmen:
    Inkarnierte Engel sind sehr großzügige Menschen, denen es manchmal schwer fällt, auch selbst etwas von anderen anzunehmen. Dadurch kann sich in ihrem Leben Mangel manifestieren, weil sie dazu neigen, den Fluss von Geld, Liebe, Energie und anderen natürliche Ressourcen zu blockieren, die von außen in ihr Leben strömen. Inkarnierte Engel haben eine feinfühlige Antenne für die Gefühle ihrer Mitmenschen, was oft soweit geht, dass sie darüber ihre eigenen Bedürfnisse ignorieren. Das kann bei ihnen zu unterschwelliger Frustration oder Verbitterung führen, wenn sie den Eindruck haben, dass ihre eigenen Bedürfnisse ständig zu kurz kommen.


    Zitat von Doreen Virtue

    Was sagt ihr dazu? Findet Ihr dass diese Beschreibung zu allgemein ist? Lässt sich so was nur gut verkaufen? Oder…?

    Ich bin davon überzeugt dass ich einen Inkarnierten Engel kenne, jedoch gibt es noch außer dieser Beschreibung die natürlich auf diese Person zutrifft noch andere Beweiße dafür.
    Vor kurzem habe ich aber festgestellt das diese Beschreibung auf mehrere Personen in meiner Umgebung passt und nun frage ich mich was ich davon halten soll…
    Gibt es diese Wesen in einer Vielzahl oder kann man das wie ein Horoskop in der Bildzeitung deuten?...

    Ich bin echt etwas irritiert, ich zweifle nicht daran dass es solche Wesen gibt aber an dieser Beschreibung…

    LG nadinsche…
     
  2. Demnach könnte ich auch ein inkarnierter engel sein, mein gesicht ist zwar nicht herzförmig, und der beruf passt auch nicht, aber beim essen und meiner art wie ich bin könnte es gut passen, ich bin sensitiv, und man nennt mich oft, stilles wasser, weil ich eher zuhöre als rede, und wenn ich rede dann so richtig, oder man nennt mich engel, weil ich das helfersyndrom habe, ich lass mir zu viel gefallen, und wenn bei streit keiner reden will, rede ich weiter als wäre alles in ordnung, in vielen fällen verzeihe ich schnell, in schlimmen fällen kanns sehr lang dauern, ich hatte auch schon öfter blond gefärbte haare, obwohl ich glaube, die haarfarbe hat mit engeln nichts zu tun, also ich meine ein engel kann jede frisur und jede haarfarbe haben.
    Ich sehe tatsächlich um10 jahre jünger aus, also wie 22, das sagen mir viele nach übrigens auch kinder usw. da gibts noch jede menge:)
     
  3. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen
    Ich kenne das Buch auch. Habe mir die gleiche Frage gestellt. Ich hatte nämlich, bevor ich das Buch in die Hände bekam, das Gefühl ein Engel zu sein bzw gewesen zu sein..genauer kann ich das Gefühl leider nicht ausdrücken.

    Dann kam durch "Zufall" das Buch von Doreen Virtue in mein Leben und ich las, was sie darin über Engel schreibt und alles, wirklich alles, trifft auf mich zu und eigenartigerweise hatte ich dann einen "Namen" für das Gefühl, das ich vorher gespürt hatte. Wäre doch dann ein gar eigenartiger "Zufall", oder?
    Was sagst Du?

    Die Zauberin:zauberer1
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo nadinsche

    Ich finde mich in allen Punkten wieder. Nur die blonden Haare, die wären nicht so mein's. Bin wohl ein *dunkler Engel* :D

    Grüsschen
     
  5. Wie heisst denn das buch genau?:)
     
  6. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Warum sollte ein Engel oder gar mehrere auf der Erde inkarnieren?
    Denkt ihr wirklich, dass ein Engel direkt als Engel in unsre Grobstofflichkeit inkarnieren kann bzw. besser gesagt die Boshaftigkeiten dieser Welt erträgt?
    Ich denke man kann sich schon glücklich schätzen, wenn man hin und wieder einem höher entwickelten Menschengeist begegnet, davon gibt es ja auch nicht allzuviele.

    Athena
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo

    als Mensch

    Schwer, aber es ist notwendig. Abgesehen davon... die Boshaftigkeiten dieser Welt wenn schon nicht abzustellen, dann doch wenigstens möglichst zu mindern, liegt wohl an jedem einzelnen Menschen selbst. Sich über die Boshaftigkeit *dieser Welt* zu beklagen, ist keine Kunst. Da braucht's schon Eigeninitiative an sich selbst.

    Grüsschen

    lichtbrücke
     
  8. Athena

    Athena Guest

    Hallo Lichtbrücke,

    Natürlich als Mensch, da hab ich mich falsch ausgedrückt, sorry.

    Notwendig für wen? Für Gott und die Engel?
    Ich denke die kommen auch ohne die Menschen (dieser Erde) aus. Ohne Menschen die sich nicht zum guten entwickeln wollen zumindest und die anderen streben ohnehin zum Guten, mit liebevoller Führung natürlich.

    Aber ich habe nichts gegen den Gedanken der Engelinkarnation, schadet ja nicht.

    Athena
     
  9. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen

    Ja, da hast Du Dir ja die Antwort schon selbst gegeben:).
    Wenn die Welt nur ein Platz voller Liebe wäre, bedürfte es keiner Hilfe mehr von oben und den Engeln.

    Wer sagt denn, dass inkarnierte Engel mit der Schwingung auf der Erde gut auskommen. Ist eh nicht einfach hier unten;-). Es gibt viel zu tun, also pack m' as an!:liebe1:

    Es ist auf jeden Fall ein tröstlicher Gedanke und die sind nie schlecht.

    Alles Liebe

    Zauberin
     
  10. nadinsche

    nadinsche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    auf nem Dorf...
    Werbung:
    Danke für eure Antworten... Ich bin zwar immer noch verwirrt aber ich denke das braucht zeit... wenn man das geheimnis lüften will und vorallem soll... bin weiterhin gespannt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen