1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Initiative.. Spontaneität vs Strategie.. Gefühlssteuerung vs Kopfsteuerung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 15. November 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hallo Foris..

    in eurem leben ist euch bestimmt aufgefallen, dass ihr in machen situationen spontan seid.. in anderen weniger.. mal eher aktiv..mal eher passiv.. mal strategisch mal völlig ungeplant.. mal mit ziel mal einfach nach lust ohne plan.. usw..

    -zu welchem verhalten tendiert ihr unter welchen bedingungen..bzw in welchen themenbereichen..?
    -und wie würdet ihr es auf euer HK zurückführen wollen?

    inwieweit ich auf leute zugehe oder sie lieber meide..welche signale ich aussende.. ist bei mir höchst gefühlsmässig..und instinktiv gesteuert.. die kopfkontrolle besteht darin zu wissen was die gefühle und antriebe sind.. und dem in kopfgesteuerten bereichen rechnung zu tragen..
    so treffe ich auch entschlüsse nur, wenn ich begeistert, überzeugt oder neugierig bin.. oder wenn ich einfach schaue wohin mich der zufall bringt.. oder ein ziel habe
    als planer würe ich mich nicht wirklich bezeichnen.. ich mache gerne vieles spontan aus.. treffen..essen..trinken.. so wie sich das eben mal ergibt.. und so gefällt mir das..

    die aussicht mehr strategie reinzubringen, finde ich sehr schnell
    -einschränkend oder
    -unpassend..

    -wie ist das bei euch? und wie würdet ihr es astrologisch untermauern?
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    in dem zusammenhang finde ich die frage nach der einbettung der persönlichen initiativbildung in den gesamtkontext sehr interessant..

    sprich:

    inwieweit ist meine persönliche initiativbildung tatsächlich systematisch abhängig, von sachen, von denen ich nichts weiss.. die aber sinnstiftend sind..

    wieviel überpersönlicher sinn, steckt in den mustern meiner lust-, motivations-und initiativbildung?
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Also lieber blacky,

    erstmal muss ich dir sagen, ich glaub ich versteh schon wieder nur die Hälfte.
    Kannst dich nicht mal einfacher ausdrücken? Wär echt ne tolle Sache du..........................;)

    So zu meinem Antrieb, Mars also............

    Ich hab Schütze-Mars, weißt...............- lach –
    Solange ich an irgendetwas wirkliches Interesse habe, treibt mich ein innerer Kämpfer dazu, solange weiter zu machen, bis ich mein Ziel erreicht hab.
    Manchmal passiert es auch, dass es mich plötzlich langweilt und dann ist das Thema abgehackt. Und ich such mir ein neues Abenteuer.
    Mein Mars wird regiert von Jupiter in 4 und ich mache meine Sachen am liebsten zuhause.
    Mars in 12 wird als schwach und körperlich nicht besonders leistungsfähig beschrieben.
    Da ist schon was dran. Ich bin eher der Denker, als der Macher.
    Aber wenns sein muss, ich ein lohnenswertes Ziel darin sehe, dann ist der 12er-Mars sehr wohl ebenso zu Höchstleistungen fähig. Wird dann wohl am Schützen liegen.

    So und bei dir?

    LG:)
    Tanja
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Ach ja ich hab die Kopfsteuerung vergessen.
    Mein Merkur denkt sich dann schon oft, also manchmal könntest ja ein bisschen mehr Ehrgeiz entwickeln und mal was durchziehen, auch wenns dich langweilt............................tja da arbeiten wir drei noch dran, mein Mars, mein Merkur und ich............................:liebe1:

    LG
    Tanja
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest


    Hey Sternja ;)

    ich erlebe meinen mars als "launisch"..
    also begeistert kann ich ich mich kaputtinvestieren..
    hab ich aber kein bock kommt der hier:
    [​IMG]

    so.. bis später...
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Wie ich deinen Mars sehe.....................

    Mars Konjunktion Neptun:
    Starke Empfindungen, Aber auch Reizbarkeit, Überall werden Anfeindungen und Hinterhalte vermutet. Energiemangel, Minderwertigkeitsgefühle, bei sehr positiver Aspektierung kann sich diese Kraft aber auch ins Positive wenden und gute Instinkte (passt zum Skorpion) und tiefe Ahnungen geben (passt zu Merkur in Skorpion in 8).

    Mars Sextil Pluto:
    Große körperliche Widerstandskraft und starke Lebenskraft, starkes Selbstvertrauen, großer Ehrgeiz, durchschlagender Wille. Impulsivität, erreichen fast immer ihr Ziel.

    Also wie mir scheint einerseits Minderwertigkeitsgefühle, andererseits ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Wie ausgeprägt das wirklich ist, mit Lilith gleich neben Pluto, weiß ich auch nicht so genau, vielleicht liegt da noch was dazwischen, um zu deinem wirklichen Selbstbewusstsein zu gelangen...............

    Kommen da vielleicht die Launen her...........................
     
  7. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Mars Trigon Mondknoten:
    Freude an Teamarbeit, Kameradschaftlichkeit, soziale einstellung, sich Nachkommenschaft wünschen (passt auch zum Skorpion).

    Mars Konjunktion MC:
    Durchsetzungskraft, "Mann der TAt", Pionier, gut für freiberufliche tätigkeiten, bringt aber zuweilen viele berufliche Kämpfe und macht zur "Ellenbogentaktik" geneigt.

    Sag mal hattes du vielleicht mal Schierigkeiten so jobmäßig?

    Also wenn ich deine Mars-Neptun-Konjunktion mit eigenen Worten erklären würde:
    Entweder viel Ärger im Beruf durch Betrug und Intrigen oder aber großer beruflicher Erfolg durch spirituelle Themen oder auch Kunst.

    LG:)
    Tanja
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hey Sternja :)

    hehe.. diese mischung scheints zu treffen..
    mein selbstbild ist sowas von veränderlich wie meine wirkung auf leute..

    der fische-AC (vielleicht liegts an dem?) lässt grüssen..
    mit konstanz hat das nichts zu tun..

    auf der einen seite halte ich mich für fähig und talentiert, weil ich mir einges schon "bewiesen habe und viel gutes feedback bekommen habe.. andereseits kenne ich mich in beiden rollen.. "verwahrloster penner und "winner-typ..
    "underdog und "spieler.. "streber und "chaot.. "depressiver und "durch die welt tänzer.. "frauenschwarm :clown: (im lokalen sinne ;)) und abschaum.. philosoph und anhungsloser :D ..sportler und versager.. beneideter und übersehener

    woher soll man da wissen was man ist?:clown:
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Ich hab eine gute Nachricht für dich blacky...................................uns anderen gehts gar nicht anders....................................
     
  10. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    chaos totale meinst du? :zauberer1 :clown:
     

Diese Seite empfehlen