1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Individuelle Bachblütenmischung

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Frog Princess, 16. August 2008.

  1. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Werbung:
    Hallo Foris,

    weiß jemand, wer eine individuelle Bachblütenmischung für mich erstellen könnte? Eine Freundin von mir war bei einer Heilpraktikerin, aber ich habe auch mal gehört, dass man so etwas in der Apotheke direkt erhalten kann.

    Und zwar wurden mir schon aufgrund meiner Studienendphase schon die Notfalltropfen empfohlen. Aber da ich noch über der Dipl.arbeit brüte, denke ich, dass dies nicht die richtigen Tropfen sind (für die Prüfungen vll.).
    Ich bräuchte eher etwas in die Richtung Motivation, Antrieb, Konzentration (die lässt leider sehr zu wünschen übrig). Sicher wäre auch etwas gegen Prüfungsangst nicht schlecht.

    Wäre es in meinem Fall überhaupt sinnvoll Bachblüten zu nehmen? Bei meiner Freundin scheint es wunderbar zu funktionieren (sie lacht selbst wegen Dingen, über die es eigentlich nix zu lachen gibt :D).

    Würde mich als Bachblütenneuling über eure erfahrenen Antworten freuen!

    LG
    Frog Princess
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Bachblüten sidn immer ein Versuch wert. Nur darfst du nicht erwarten, dass sie von het auf morgen dein Leben umkrempeln.
    Wahrscheinlich wirst du erst sehr spät die Wirkung merken, aber Freudne udn Verwandte schon eher darauf reagieren.
    Wie lange sidn deine Prüfungen den noch hin.
    ca. 2-3 Wochen solltest du dir schon Zeit geben...
    Du hast ansonst ne PN.
     
  3. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Achja, die Rescuetropfen wirken nur, wenn wirklich eine Notfall vorliegt, sie sidn kein immer udn allheilmittel.
     
  4. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Einen guten Monat hab ich noch für die Arbeit!

    Machen die Bachblüten denn nicht abhängig (ich stell mir das so wie Drogen vor, die nur dann wirken, wenn man sie nimmt) oder geht es einem danach auch ohne weitere Einnahme besser?

    LG

    Frog Princess
     
  5. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen

    Mein herzliches grüß Gott!

    Bachblüten sind Vitamine der Seele. Ihre Funktion sind ausser Kontrolle geratene emotionale Spitzen, als Beispiel himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt zu kappen, oder freundlicher glatter zu halten. Diese Emotionsspitzen sind Stress für den eigenen Körper, meist auch für die Umwelt.

    Bachblüten sind im Prinzip extrem stark verdünnter Blütentee. Die geerntete und damit getötete Pflanze wird entweder gekocht oder in ein Kristallgefäss an der Sonne "gekocht". Damit wird die Information an das Wasser übertragen, dies ist dann die Mutter - Essenz. Dann wird diese Essenz in der Fabrik mit Alkohol runter verdünnt. Da sie so einen grossen Erfolg hatten, musste die Original Verdünnung von Bach weiter runterverdünnt werden, darf aber weiterhin nach Original Bach bezeichnet werden.

    Es gibt eine 2. Firma in England, die aber leider inzwischen auch maschinell abfüllt, was spürbar ist. Auch andere Firmen haben inzwischen die Blüten ihres Landes gekocht und zu Essenzen verarbeitet.

    An meinem Ton mag man spüren, das ich diese Verarbeitung nicht so prickeln finde, denn man tötet Pflanzen, um eine Information erhalten, die man mit Sicherheit erhalten hätte, ohne die Pflanze zu töten, wenn man sie lieb bittet. Die bisherige Vorgehensweise erscheint mir deshalb als unsinnig, weil gerade spirituell empfindsame Menschen mit Sicherheit den Todeskampf der Pflanzen herausspüren. Wenn du Pech hast, hat die Pflanze dein Ansinnen bemerkt, und wie bei Runen schneiden, hat sie die Informationen aus dem Körper schon entfernt. Damit ist es ein klarer Aspekt der Nebenwirkung, der für mich völlig unnötig ist.

    In der Heilpflanzenschule habe eine weitere Methode gelernt, den Sonnentee. Hier wird die Pflanze in einem Kristallgefäß mit Wasser an der Sonne in Berührung gebracht. Der Vorteil ist, die Pflanze kann weiterleben, du bekommst eine eigene Essenz, ahnst quasi was drin ist, und du hast dich mit dieser Pflanze, die du intuitiv ausgesucht hast, auseinander gesetzt. Für mich ist es so, das du mit deinem Thema auf die Wiese gegangen bist, und sich eine Pflanze zur Verfügung gestellt hat.

    Nach einigen Versuchen hatte ich das Gefühl, das dieser doch pflegeleichtere Weg die Pflanze immer noch sehr stark schwächt. Ich bin dann auf eine weitere Versuchsanordnung gestossen, die ich, wenn gewünscht, hier posten kann. Der Vorteil ist, das du dich mit deinem Thema selbst auseinander setzt, und nicht auf ein Buch oder wissenden Händen eines anderen Menschen angewiesen bist. Du tust selbst etwas für dich, du schenkst es dir selbst.


    Zur Abhängigkeit, jedes Werkzeug kann abhängig machen, jedes Ritual trägt diesen Kern in sich. Meistens hat es einen Grund, warum diese Frage in diesem Zusammenhang auftaucht, darum gilt auch hier: Erkenne dich Selbst.

    Alles Liebe

    Stephan Pohl
     
  6. Lumen

    Lumen Guest

    Werbung:
    ´Hallo Stephan,

    spannend!!!!

    Wenn du möchtest, schreib doch mal deine Versuchsanordnung.
    Würd mich sehr freuen.


    Ich komme mir wie ein Trampeltier vor, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe.:rolleyes:

    Andererseits ging ich immer davon aus, dass die Pflanzen für uns wachsen, und dass sie uns ihre Wirkstoffe für uns zur Verfügung stellen.

    Erkennt man oft in Gärten, wenn ein bestimmtes (Un)kraut immer nachwächst, hat es Bedeutung für den Besitzer des Gartens als Heilmittel...

    Lg
    Lumen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen