1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Indigokinder und oder Kristallkinder

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Traysel, 22. Juni 2008.

  1. Traysel

    Traysel Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mainz
    Werbung:
    Hallo an alle,

    eigentlich wollte sich meine freundin zum thema indigokinder bzw kristallkinder eure meinung einholen. Leider passieren zuviele dinge um sie bzw. ihren sohn herum und deshalb nehme ich es ihr ab.

    Der sohn, nennen wir ihn tim, ist überdurchschnittlich intelligent und bereits im kindergarten durch seine art/verhalten sehr auffällig gewesen.

    Tim ist seit einem halben jahr ein scheidungskind und hat vor ca. zwei jahren auch ein sehr dramatischen erlebnis gehabt. Seine cousine kam unter die weinlese-maschine, sie hat es mit sehr schweren verletzungen überlebt. Es geht ihr inzwischen gut, leider ist ihre kopfhaut zum größten teil vernichtet worden.

    Tim hatte damals schon eine vorahnung und zwar hat er vor diesem ereignis die schrei seiner cousine wahrgenommen… also unbewusst wahrgenommen bzw wurde er davor gewarnt. Er war dabei und leidet seit dem sehr… Er sagt das er unkontrolliert in ein art trance fällt und einfach weg ist.

    Vor einer woche hat er dauerhaft bauchschmerzen bekommen und jetzt wissen wir warum. Sein sandkastenfreund, ein diabetiker, hat über nacht aus versehen sein kontrollgerät ausgeschaltet und wurde über nicht mit den nötigen medikamenten bzw nahrungsmitteln versorgt und ist unterzuckert. Er lag eine woche im koma und wurde gestern beerdigt.

    Seine mutter fühlt sich hilflos, ihr wurde durch ihre freundin vorhergesagt das tim ein indigokind bzw kristallkind ist. Jetzt haben wir gelesen, diese kristallkinder sind max sieben jahre alt, tim ist aber schon 10.

    Ist das alles nur blödsinn oder soll sie weiter in diese richtung gehen um hilfe für tim zu bekommen?

    Vielen dank für eure hilfe im voraus,

    lg, traysel
     
  2. jeremilia

    jeremilia Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    halle (saale)
    hallo traysel :)

    wie schön, dass du deiner freundin und tim helfen willst!
    ich heiße teresa, und habe selbst die eigenschaften, die man kristallkindern zuordnet (ich mag aber diese einteilung nicht so sehr)

    also erstmal: was für ein kind tim ist, ist im grunde egal, wichtg ist nur wer ER ist. nur das zählt. und das bekommt seine mutter ja selbst mit wenn sie sich mit ihm beschäftigt.
    auch diese zeitliche oder altersmäßige einteilung ist quatsch. ich bin 20 jahre alt, drei andere die ich kenne sind 15, 22 und noch eine auch um die 20.
    tim scheint sehr hellfühlig und auch hellsichitg zu sein.
    das sind sehr schöne gaben, können ihm aber auch große probleme bereiten.
    wenn man mit anderen oft mitfühlt und damit noch nicht umgehen kann, führt es dazu, dass man auch "mitleidet" und das kann gerade für ein kind ganz schlimm sein!!
    man muss sich unbedingt mit tim beschäftigen und mit ihm über diese dinge reden!!
    es gibt im internet anlaufstellen für eltern mit indigo-/kristall- und ähnlichen kindern.
    schaut doch mal danach!!

    ihr könnt euch auch gern bei mir melden!
    teresa.zaunig@web.de

    ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen! was tim vor allem braucht, ist liebevolle und verständnisvolle fürsorge!

    liebe grüße, teresa
     
  3. Traysel

    Traysel Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mainz
    Hallo teresa,

    wir denken auch so ähnlich wie du und du bekommst noch infos aber vielleicht ist bis dahin die mutter von tim hier und kann selber berichten.

    Es ist ein hochsensibles thema und wir unterhalten uns häufig mit ihr darüber, zumal meine tochter hellsichtig ist, sicherlich nicht so stark wie tim. Tim ist sehr sensibel und sie will natürlich nichts falsch machen. Ich gebe ihr gern die infos weiter.

    Vielen dank und liebe grüße, traysel
     
  4. jeremilia

    jeremilia Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    halle (saale)
    ja ok :) würde mich freuen mehr von tim zu hören!
    liebe grüße an ihn und die mutter

    alles liebe euch !
     
  5. Traysel

    Traysel Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Mainz
    liebe terese,
    ich bin die mutter von tim und freue mich von dir zu hören.
    tim ist noch sehr unsicher mit seiner gabe.
    aber ich habe ein esotheriklädchen gefunden und da wurde
    mir jemand empfohlen. da war ich jetzt mit tim die Frau
    ist sehr nett und hat mit geschick dem tim
    erklärt das es nichts schlimmes ist.
    ich glaube wir kommen da gut weiter. er merkt das er nicht der einzige ist
    und wir werden noch ein paar mal hingehen.
    er kann besser mit der frau reden als mit mir.
    Sie hat auch so gaben. ich bin natürlich auch für ihn da.

    liebe grüße
     
  6. jeremilia

    jeremilia Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    halle (saale)
    Werbung:
    hallo :)
    das ist ja super! das freut mich für euch! es ist nämlich sehr wichtig für kinder, die andere fähigkeiten oder eine andere wahrnehmung haben, als andere, gleichgesinnte zu finden! bei mir selbst kam das leider erst jetzt, mit 20.
    ist wäre schön für tim, wenn er lernen könnte, dass hellsicht und so weiter genauso normale dinge sind wie zeichnen, ballspielen oder zur schule zu gehen!
    nur sind es eben dinge, die nicht jedes kind kann, so wie ja auch nicht jedes kind toll zeichnen oder turnen kann! auch das ist wichtig für ihn zu wissen, um seine freunde und schulkameraden zu verstehen. ich glaube aber, dass er schon viel wissen in sich trägt und man ihm gar nicht alles wörtlich erklären muss. es reicht, wenn man offen und ehrlich damit umgeht, seine fragen klar beantwortet und ihm evt. ihm den kontakt zu anderen medialen kindern ermöglicht. (entschuldige bitte, das sollte sich jetzt wirklich nicht wie eine belehrung für dich anhören!! es fiel mir nur gerad ein)
    ich wünsche euch alles liebe und kann dich nur zu deinem tollen sohn beglückwünschen!! (natürlich sind aber alle kinder liebenswert :) :) )
    viel spaß bei dem, was ihr noch gemeinsam erleben werdet!! (ich versprech dir, es wird interessant!! ;) ) :zauberer2
    alles liebe!!! teresa
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo! Ich muss euch ein großes Lob aussprechen, dass ihr Tim glaubt. Denn es gibt nichts schlimmeres für ein Kind, als wenn die Eltern/Freunde/Verwandten das nicht ernst nehmen und es als Hirngespinste oder Fantasien abstempeln. So ist es leider mir als Kind ergangen. Ich fühlte mich oft einsam, verstoßen und im Stich gelassen. :(

    Dadurch habe ich das Vertrauen in die Menschen verloren und kämpfe heut noch damit. Aber es wird immer besser, da ich immer mehr lerne, meine Gefühle/Gaben/Empfindungen rauszulassen und auch wahrzunehmen. Ach ja, ich bin 38!

    Ich wünsche euch alles Gute, glaubt dem Jungen. Und gebt ihm viel Kraft, er braucht sie.


    Alles Liebe Felice!
     
  8. jeremilia

    jeremilia Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    57
    Ort:
    halle (saale)
    hm... felice... hört sich ja an, wie bei mir :)
    ich habe auch erst jetzt, wo ich 20 bin, mit meiner mutter das erste mal darüber gesprochen und sie hat sich überraschender weise gar nicht ablehnend verhalten!
    als kind hatte ich jedoch auch nie menschen mit denen ich über meine empfindungen oder erfahrungen reden konnte
    ich glaube, dass es vielen so ging, die jetzt keine kinder mehr sind. da haben es die heutigen kinder hoffentlich etwas einfacher!
    meiner ansicht nach zumindest setzt in der welt immer mehr ein verständnis für das thema ein! ich denke es ist an der zeit, dass die menschheit ihre augen öffnet...

    liebe grüße, teresa
     
  9. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    wieso muß tim ein kristal oder indigokind sein?
    er hat scheinbar übersinnliche fähigkeiten, und diese gibt es (sicher) schon seit beginn der menschheit..
     
  10. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    Werbung:
    Hi Traysel!


    Das mit der Ausbildung des Kleinen ist ne super Idee.
    Ich mach das genauso.
    Und wenn es mal zuviel für DICH wird:
    Gib dem Jungen einfach keinen Süssigkeiten mehr.
    Nur Brot mit Wurst und Gemüse/ Nudeln mit Sauce usw.
    Innerhalb von 3 Tagen hast du ein Total normales Kind.
    Das mit allem klarkommt was es sieht!


    LG DPM2010
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen