1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Indigo/medial begabte Kinder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ronia, 22. Juni 2009.

  1. Ronia

    Ronia Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!


    Ich habe schon ein paar Bücher gelesen über Indigokinder,
    bzw Christallchilden.
    Es tauchen immer mehr medial begabte
    Kinder auf, ich hab auch schon so eines in meinem Unterricht.
    Und jetzt frage ich mich wie könnte die konkrete Förderung solch
    medial begabter Kinder eigentlich aussehen? Hat Wer konkrete
    Übungen dazu? In den Bücher steht nicht soviel drinnen darüber, eher
    über das Verhalten der Kinder. Wenn wer Übungen oder Bücher weiss.
    Würde mich freuen......

    Ronia
     
  2. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    indigokinder die die welt verändern... veränderung ist etwas hartes, indigokinder haben also die arschkarte
     
  3. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    :lachen: das ist lustig :D
     
  4. soul back

    soul back Guest

    Wer verändert die Welt?
     
  5. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    DU, hoffentlich
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke, es reicht, wenn man sie ernst nimmt und wie vollwertige Menschen behandelt.

    Mir fällt auf, das Indigokinder zwischen Kind und Erwachsenem switchen - Schmäh kannst denen keinen erzählen, die durchschauen dich. Indigos begehren auf - lautstark.
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Eher die, die sich mit ihnen anlegen :D
     
  8. Athina

    Athina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    25
    Ort:
    NRW
    Mein Sohn soll so einer sein. Als dreijähriger hat er mir erzählt..."Gott ist gar nicht so einer mit Bart, er ist ja nur eine Lichtgestalt." Ich sage ihm das Christen Jesus mit Bart darstellen, nicht Gott selbst. Und warum er das meint....sagt er:" Ich war heute nacht im Himmel bei Opa auf dem Schoß, der hat geschimpft weil ich nicht dahin darf, und dann war da ein großes Licht und Opa hat gesagt ich soll ins Licht gehn, das bringt mich wieder zu Mama".

    Das ist jetzt 14 Jahre her und er kann sich noch heute an seinen "Traum" erinnern. Ist ihm aber heute peinlich wenn ich es erzähle.

    Aber 2005, er war 13 Jahre alt hat er mir gesagt das in seinem Zimmer 3 Männer stehen an der Tür, sie reden nicht sie stehen nur und warten.....Ich frage ihn "Worauf warten sie denn"...sagt er: "Auf Oma, sie müssen sie irgendwo hinbringen". Einen Tag später kam ein Anruf, meine Mutter war bei einer Bagatelluntersuchung tot umgefallen. Die 3 Männer waren weg.
    Am 07.07.2005 musste er sich andauernd erbrechen, ihm war schlecht. Ich dachte es sei ein Magenvirus.....da sagt er "Mama es stinkt so ekelig" Ich frage ihn was denn stinkt sagt er:"Der Tod, er stinkt, es ist so schlimm wenn er in der Nähe ist. Das war gegen 17 Uhr und gegen 17.30Uhr war es vorbei. Ich weiss es deshalb genau weil unser Nachbar den mein Sohn echt gern mochte, um 17,03 Uhr verstorben ist nach einem Unfall, er war grade 40. Als er verstorben war wurden die Brechreize sofort besser bei meinem Sohn und es ging ihm wieder gut.

    Schade ist nur das man zusieht wie diese Kinder ihre Gabe "verlieren" oder eben unterdrücken weil es ihnen peinlich ist. Heute ist er 17 und wenn ich ihm sage ich vertrau auf ihn wenn es um sowas feinfühliges geht....lächelt er zwar und weiss auch das ich die Wahrheit sage über seine "Vergangenheit" will es aber nicht mehr ansprechen oder drauf eingehen.

    Schade!!!
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Mit 17 - na, no, na, net ist ihm das peinlich ;)
    Er pubertiert!

    Er muss erst seine Pubertät hinter sich bringen und sich selbst finden bevor er sich mit Spiritualität beschäftigen kann.

    Sei net so ungeduldig! :trost:
     
  10. ufuba

    ufuba Guest

    Werbung:
    Schade ist nur das man zusieht wie diese Kinder ihre Gabe "verlieren" oder eben unterdrücken weil es ihnen peinlich ist. Heute ist er 17 und wenn ich ihm sage ich vertrau auf ihn wenn es um sowas feinfühliges geht....lächelt er zwar und weiss auch das ich die Wahrheit sage über seine "Vergangenheit" will es aber nicht mehr ansprechen oder drauf eingehen.

    Warum ist es für Dich als Mutter schade? Keiner kann wissen was für einen anderen Menschen gut oder schlecht ist. Eines Tages, wenn er besser damit umgehen kann und es sein soll, dann kommt seine Medialität eh wieder zum Vorschein. Gut war auf jeden Fall schon mal das er sie vor Dir nicht verstecken mußte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen