1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Indianischer schamanismus

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von trollhase, 18. November 2015.

  1. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:
    Dieser thread bezieht sich auf den schamanismus/die Magie der nordamerikanischen indianer, bzw. Indigenen völker/ureinwohner. Indianer darf man ja nicht mehr sagen.
    Ich habe gelesen, dass die i. Auch finstere Mächte angerufen haben und auch bestimmte Gebiete verflucht haben.
     
    Lise`allraune gefällt das.
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Naja, schwärzer als Menschenopfer geht es dann ja wohl nicht.

    Die gab es anscheinend auch bei nordamerikanischen Stämmen, nicht nur in Mittelamerika. (die gab es aber auch hier in Europa)
     
  3. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Das ist alles? Her mit den Quellangaben, rück raus mit den Details...wo hast du das gelesen? In der Bild?

    Ich kenne auch wen, der wen gekannt hat, der mit wem gesprochen hat und der hat gesagt, daß er mal einen Indianer gekannt hat, der eigentlich kein richtiger Indianer war, aber der hat den Friedhof der Kuscheltiere verflucht!

    Ganz schwach, litha...du bist heut wieder toll in fahrt, da hat dich wohl der Zirbengeist geritten :D
     
    sibel, Waldkraut, Tide und 2 anderen gefällt das.
  4. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Ich habs aussem Internet, und du hast wohl deine tage?
    Oder warum bist du heute so zickig?
    Nochmal : wenn du meine Beiträge so scheisse findest, dann setzt mich auf "ignorieren"!
     
  5. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Antwort: Teil 1: Ja...... Teil2: Jein.

    So, Frage beantwortet, Thread kann zu!

    Mal ernsthaft, was soll jetzt die Diskussionsgrundlage sein? Welcher Themeninhalt?
    Allgemeines über nordamerikanische Medizinmänner & Frauen? Oder ob es "schwarze Praktiken" gibt?
    Das ist iwie son "Columbi" Thread. Nix inhaltliches, aber irgendwie doch der Versuch, was zu schreiben.
    Geh mal näher drauf ein, WAS nun Thema ist.
     
    sibel gefällt das.
  6. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Werbung:
    Ich habe diesen thread erstellt, weil mich das Thema interessiert und ich mehr darüber erfahren will. Jeder, der was sinnvolles zu dem thena beizutragen hat, kann was rein schreiben.
     
  7. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Moin!

    Naja, kommt auf die Quelle an, wo du das her hast. Von den Südamerikanern weiß ich es, da gibts von der Ina Rösing eine sehr gute Bücherreihe zur "Schwarzen Heilung". Bei den Nordamerikanern (ja welcher von den 500 Stämmen?) ists nicht so ganz klar, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die z.B. gegen die weißen Siedler gezaubert haben. Das kommt zwar in den Quellen nicht so deutlich rüber, aber wenn die in die Schlacht gingen, dann werden die sich auch von drüben Beistand geholt haben. Sitting Bull hatte z.B. im Bezug auf General Custer eine recht klare Vision und eine Warnung an seine Leute, die übrigens nicht eingehalten wurde.

    Gruß,
    T.
     
    starman gefällt das.
  8. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Das mit dem verfluchen eines bestimmten Gebietes War tatsächlich gegen die weißen gerichtet, die dich das Gebiet einfach geschnappt haben, obwohl es für die i. Eine wichtige Stätte war. Infolgedessen hatten die weissen auf diesem Gebiet nur noch Pech und scherereien.
     
  9. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Aha...
    Genauso wie die Nativen Stämme, bspw. die Sioux, Dine´ , Blackfoot... die in der Schlacht ihre Geisterhemden trugen um sich gegen die Schusswaffen der Weissen zu schützen, aber dann doch abgeknallt wurden (Leder hält nunmal kein Projektil aus, ohne gewisse Intarsien...)...

    Goyatl (besser bekannt als Geronimo) war als "Schamanenkrieger" verrucht, weil ihm niemand habhaft werden konnte, und dieser wie ein "Geist" bzw "Schatten" mit seinen Truppen stets ein Schritt voraus war, vor den Seargants der eindringenden Armee, welche sogar Apachen Scouts nutzten, dennoch nix geklappt.

    Geronimo war aber kein Zauberer wie man sichs vorstellt, er kannte lediglich das Gebiet wo er war in und auswendig; was die Soldaten logischerweise NICHT hatten.

    Im Zweifelsfalle hilft, liebes Häschen, ne Suchmaschine bemühen, es gibt im www ne Menge guter, informativer Seiten, die auch mit Faktenwissen aufwarten, und keine Bullerbü Geschichten sagen.

    Ich hab übrig. auchmal gehört, dass man mittels Tütenaufblasen schwere Erdbeben verhindern kann...
     
    sibel und Stachelturm gefällt das.
  10. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Werbung:
    Naja, da hätt ich jetzt mal bitte gern die Quelle. ich hab´ so einiges über die Natives gelesen, aber das ist mir nicht untergekommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen