1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In welcher Reihenfolge deute ich die Karten richtig?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Hanni63, 14. November 2006.

  1. Hanni63

    Hanni63 Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Hallo nochmal,

    womit fange ich bei der großen Tafel eigentlich an zu deuten? Also erst die Eckkarten, dann die 4 mittleren Karten und dann? Und wie kombiniere ich dann alles zu einem vernünftigen Bild? Und womit fange ich bei der kleinen Tafel bzw. Wochenlegung an?

    Wäre schön, wenn mir jemand helfen würde.

    Vielen Dank schonmal und vlg. Hanne
     
  2. motte1970

    motte1970 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Hanni,:banane:
    das finde ich eine super gute Frage,die mich auch sehr interessieren würde.
    Also das mit den Eckkarten,das war mir schon bekannt.Aber was genau meinst du für vier Karten in der Mitte?

    Naja...und wie dann der nächste Schritt zum Deuten ist,wäre für mich dann auch ganz wichtig zu wissen.
    Lieben Gruss
    Birgit
    :flower2:
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Hallo Hanni 63

    Schau mal, das habe ich für dich ausfindig gemacht, weil so mach ich es auch.


    Die große Tafel

    Das gesamte Leben (Vergangenheit, Gegenwart,nahe Zukunft udn die entferntere Zukunftt). Die Frage so exakt wie nötig formulieren – das schränkt die Aussage des Bildes ein – wird also „genauer“.
    Beim Mischen auf die Karte achten die herausfällt – ihr kommt eine ganz besondere Bedeutung zu – sie ist sozusagen das „Trumpf As“. Vor dem Auslegen den Kartenstapel zwischen den flachen Händen halten und die Frage nochmals wiederholen. Normalerweise beträgt der Zeitraum 6-12 Monate, außer es wird eine andere Zeitspanne vorher festgelegt.


    1...2....3...4...5...6...7....8
    9...10..11..12..13..14..15..16
    17..18..19..20..21..22..23..24
    25..26..27..28..29..30..31..32
    ........33..34..35..36

    Deutung:
    Als Erstes solltet ihr das Bild eine kurze Zeit einfach auf Euch wirken lassen – wie bei der Betrachtung eines Gemäldes, aber noch nicht ins Detail gehen. Nur schauen – Wo liegt die Dame? Wo der Herr ? Wo sind die übrigen Signifikatoren? Wie ist die Konstellation zueinander? Gibt es eine Verdichtung von positiven und negativen Karten?
    Und alles andere was einem noch einfällt beim betrachten seines Kartenbildes.

    1. Durchgang Thema:
    Jede große Tafel hat ein Thema - das muss nicht unbedingt mit dem "Gefragten" übereinstimmen. Wenn die Karten der Ansicht sind dass etwas anderes als das gefragte Thema wichtiger ist so werden sie dies "auftischen".
    Du siehst das Thema an den
    a) 4 Eck-Karten (1+32 und 8 +25)
    b) und an den 4 inneren Karten (2. u. 3 Reihe je in der Mitte).

    1...2....3....4....5....6...7...8
    9...10..11..12..13..14..15..16
    17..18..19..20..21..22..23..24
    25..26..27..28..29..30..31..32
    ........33..34..35..36


    1...2....3...4....5...6....7....8
    9...10..11..12..13..14..15..16
    17..18..19..20..21..22..23..24
    25..26..27..28..29..30..31..32
    ........33..34..35..36

    Darum - und nur darum dreht sich das Thema in dem Bild. Alles Andere sind nur "Bemerkungen".
    Man kann diese Karten nicht nur über Kreuz sondern auch waagrecht und senkrecht für sich deuten. Damit hat man bereits eine gute Aussage.

    Gehen wir nun ein Schritt weiter.

    2. Durchgang: Eine Geschichte formulieren und erzählen:
    Nun kann man gezielt mit Kombinationen und Einzelaussagen beginnen. Da es mehrere Kombi-Möglichkeiten gibt, ziehe ich das bisherige Wissen als Basis mit hinzu - besonders das Themen der Eckkarten und Mittelkarten - das entscheidet wie man nun die Karten weiter interpretieren kann.

    a) 1 – 36 deuten, dabei die Grundaussagen miteinander verbinden
    b) die Reihen deuten (1 – 25/ 2 –26...).

    1...2....3...4....5....6...7....8
    9...10..11..12..13..14..15..16
    17..18..19..20..21..22..23..24
    25..26..27..28..29..30..31..32
    ........33..34..35..36

    c) die Diagonalen deuten, mit der rosanen beginnen, dann 9,18,27,34 bis zur letzten Diagonale 7,8,16.



    1...2....3....4....5...6....7...8
    9...10..11..12..13..14..15..16
    17..18..19..20..21..22..23..24
    25..26..27..28..29..30..31..32
    ........33..34..35..36


    3. Durchgang Aussage zu den Hauptkarten
    Als nächsten schauen wir uns an welche Karten die Hauptpersonenkarten umgeben:
    Dame
    Herr
    Bär
    Hund
    Blume
    Schlange
    0-0-0
    0-X-0
    0-0-0
    - Personenkarten (X) suchen. Alle umliegenden Karten (0er) als Eigenschaft der Person deuten. In diesem Durchgang ist es auch wichtig, wo die PK im Bild liegt. Liegt sie in der Mitte, oder am Rand des Bildes?
    Schaut sie in das Kartenbild rein oder läuft sie aus dem Bild raus?
    Bei den Eigenschaften handelt es sich um diejenigen, die in der Auslegungszeit der Tafel die bedeutendsten sind, also nicht wundern, wenn es bei der nächsten Tafel ganz andere sind.

    Dadurch sehen wir uns an wer wo ist und mit was er sich unmittelbar beschäftigt. Bei Personenkarten die Bedeutung der Karten, die in Blickrichtung liegen der Reihe nach, bzw. unter Zugrundelegung der Kombinationsbedeutungen einzelner Karten.
    Dies zeigt Ereignisse die zukünftig vor dieser person , oder sich selbst liegen.
    Was im Rücken liegt ist das, was Rückenwind gibt. Dann gucken was über und unter der Personenkarte liegt (also die senkrechte Reihe). Oft ist dies ein Ausschnitt aus der gegenwärtigen Situation. Nur was direkt unter der Personenkarte liegt deutet auf Dinge und Ereignisse die man nicht wahr haben möchte, oder die man mit Füßen tritt.

    Danach betrachte ich die Lage Dame zum Herrn und zu den anderen Personen - wer liegt über wem? Wo liegt das Herz, der Ring ? Was liegt auf gleicher Linie? Waagrecht, Senkrecht, Diagonal?
    Die gemeinsamen Karten zwischen Dame und Herr sind die "Verbindungskarten", was beide verbindet oder was beide gemeinsam haben oder ihre Einstellung zueinander. Das sind die Karten, bei denen beide die 0 gemeinsam haben. Auch die Lage der Beiden zueinander ist wichtig - es zeigt wer die "Oberhand" hat.
    Welche der beiden HPK liegt im Kartenbild über der anderen?

    LG Arielle37:liebe1:
     
  4. Latschen

    Latschen Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    306
    Ort:
    )
    Wow, Respekt! Sehr ausführlich und gut für Anfänger! Gute Arbeit!
    Ich lege erst seit Februar die Karten und als ich am Anfang zu erst das große Blatt gelegt habe wurde mir alles zu viel. Da entstand so eine große Flut, dass ich nichts gesehen habe. Am Anfang ist es echt schwer an alles zu denken und alles zu deuten! Deswegen langsam anfangen, nicht alles sofort wollen und deuten. Ich habe mir damit Zeit gelassen und immer mal unterschieldich gedeutet. Erst nur die Wagerechten. Bei der nächsten Legung 2 Tage später nur die Senkrechten, dann nur die Diagonalen. Dann mal zwei zusammen usw. Dann die 4 mittleren Karten + Eckkarten usw. Und jetzt bin ich endlich soweit alles in allem zu deuten, mit KK, Spiegeln und Rösseln. Wobei ich das Rösseln eher selten anwende weil mir das nicht ganz so zusagt. Ich arbeite nur damit, wenn es gerade zum Thema und zu den vorherigen Aussagen passt.

    Auf jeden Fall nichts überstürzen!!! Und so vorgehen wie Arielle beschrieben hat! ;-)

    Gruß Latschen
     
  5. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Latschen,

    ich mache dies erst seit Mitte August mit dem Kartenlegen...

    LG Arielle37
     
  6. Hanni63

    Hanni63 Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure schnelle Hilfe. Ganz besonders Dir Arielle herzlichen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. Das war ein ganzes Stück Arbeit.

    Ich werde weiter üben, hoffe, dass es irgendwann mal besser klappt mit dem Deuten.

    Vlg. Hanne:banane:
     
  7. Hanni63

    Hanni63 Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    102
    Hallo Motte,

    Arielle war so lieb und hat uns eine ausführliche Erklärung geschrieben, auch bezüglich der 4 inneren Karten.

    Habe aber noch eine Frage an Arielle, welche Reihe liegt für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ich weiß wohl, dass die unteren 4 Karten die Schicksalkarten sind.

    Vlg. Hanne:baden:
     
  8. Nicoletta

    Nicoletta Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Zürich
    Hallo Arielle37

    whow, super ausführliche erklärung!! Da hab ich auch gleich noch was neues dazu gelernt ;-))

    Danke Danke!

    lg
    Nicoletta
     
  9. Sundance24

    Sundance24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    23
    Liebe Arielle,

    Du hast die ersten Schritte für einen Anfänger virtuos erklärt - ein ganz großes Lob für Dich! :jump3:

    In beinahe allen Büchern, die mir zum Thema "Karten legen" in die Hände kamen, fand ich diese Interpretation. Wie würdest Du die Karten deuten, wenn die Pk in der 1. Reihe in der Mitte liegen würde?
    Ich interpretierte es meist so, dass die/der Pk alles (unter sich) im Griff habe. Dasselbe bei einer Lage in der 4. Reihe. Ich verwendete dann häufig den Begriff "Kopflastigkeit". Also meist immer positive Auslegungen, die mir dann auch bestätigt bzw. von den Ratsuchenden angenommen wurden.

    Apropos große Tafel: Ich lege immer 4 Reihen á 9 Karten. Ebenfalls lege ich noch die 1. auf die 36. Karte, die 10. auf die 27. Karte ...etc. also von oben links nach unten rechts. Wenn die Pk in der Mitte in der 5. oder 6. Spalte liegt, geht sie bei der Teilung der großen Tafel links aus dem Kartenbild heraus. Für mich ist das ein Zeichen des Umbruchs, der Kehrtwendung oder Neuanfangs bzw. Richtungsänderung.

    Vielleicht kannst Du mir Deine Meinung schreiben.

    Viel Licht und Liebe
    Sonja
     
  10. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Hallo Sonja:)

    Wie würdest Du die Karten deuten, wenn die Pk in der 1. Reihe in der Mitte liegen würde?
    Ich interpretierte es meist so, dass die/der Pk alles (unter sich) im Griff habe. Dasselbe bei einer Lage in der 4. Reihe. Ich verwendete dann häufig den Begriff "Kopflastigkeit". Also meist immer positive Auslegungen, die mir dann auch bestätigt bzw. von den Ratsuchenden angenommen wurden.


    Ja ganz genau, so mache ich es auch

    Und diese untere Frage mit dem Umbruch seh ich auch so

    LG Arielle37:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen