1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

in Kontakt mit Gefühlen / dem Körper treten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mspaetauf, 26. Juli 2005.

  1. mspaetauf

    mspaetauf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Grüss euch alle!

    Ich hätte da eine Frage.

    Ich bin auf der Suche nach etwas, das mir dabei hilft, wieder besser in Kontakt mit meinen eigenen Gefühlen zu kommen, d.h. die Verbindung und den Bezug zu meinem Körper wieder herzustellen.
    Also die Gefühls-Blockaden in meinem Körper aufzulösen;
    mir gehts darum mir selbst besser bewußt zu werden was ich eigentlich wo fühle.

    Hab mal gelesen es gäbe sowas wie Rebirthing, oder spezielle Atemtechniken oder Bachblüten usw.

    Hat jemand eine Ahnung bzw. kann mir etwas empfehlen?

    lg,
    Markus
     
  2. Tiefenrausch

    Tiefenrausch Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Hannover
    Warum denn so anstrengend?

    Leg Dich einfach schön bequem auf ein Sofa und entspanne Körperteil für Körperteil. Einfach auf das betreffende Körperteil konzentrieren und denken dass dieser entspannt sei. Z.B. "Mein rechter Fuß ist entspannt, mein rechtes Bein ist entspannt, etc."
    Mach das auch ruhig mit Deinen inneren Organen: "Mein gehirn ist entspannt, meine Lunge ist entspannt, mein Herz ist entspannt..."

    Einfach darauf konzentrieren, und denken, dass es entspannt ist.
    Habs sogar mal mit einem Biofeedbackcomputer ausprobiert, wirkt Wunder!

    Du wirst innerhalb von ein paar Minuten Klasse entspannt sein, ist dies bei einem bestimmten Körperteil nicht der Fall, einfach locker den Befehlssatz "Mein X ist entspannt" öfters wiederholen.



    In dem Zustand, in den Du durch diese Entspannung gerätst, wird es Dir leichter fallen, Dich selbst und Dein Innerstes zu spüren.
     
  3. earthwoman

    earthwoman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Leverkusen
    guten morgen,
    progresive muskelentspannung....hüülft

    earth
     
  4. Astroharry

    Astroharry Guest

    täglich 10-20 Minuten Hatha Yoga.
    Die Yogaübungen haben eine enorme Wirkung auf die Psyche, das darf man nicht unterschätzen. Mit Yoga bekommt ein intensives Körperbewußtsein, so dass die Seele sich wieder darin wohl fühlen kann und das baut letztlich auch wieder das Selbstbewußtsein auf.
    Man entwickelt nach ca. 1/2 bis 1 Jahr einen ätherischen und schönen Körper, eine stabile Gesundheit, Widerstandskraft, und Willensenergie um sein Leben zu bewältigen.
    Durch den täglichen Rhytmus der Übungen gewöhnt man sich daran und braucht es regelrecht. Es verleiht inneres Glück und Lebenskraft.
    Man entwickelt seine Persönlichkeit dadurch, denn jede Körperhaltung hat eine Seelische Wirkung zur Folge und so kommt man auch in spiritueller Hinsicht schnell voran. Es ist die Beste Methode, sein Leben in den Griff zu bekommen. Die Selbstbeherrschung, die man aufwenden muss um den Atem und den Körper bestimmten Bewegungen und Haltungen zu unterwerfen wirken sich auf unser ganzes Leben aus.
    Die primäre Lebensäußerung ist das Atmen. Wer seinen Atem beherrscht, der beherrscht sein ganzes Leben.
    Eine weitere primäre Lebensäußerung sind die körperbewegungen.
    Auf diese Beiden zielt Hatha-Yoga ab. Den Atem und den Körper beherrscht man durch seinen Willen. Jede Bewegung ist eine Willensäußerung und wenn diese Wille entwickelt wird, dann geschehen viele Dinge wie von selbst, denn die Willenskraft strahlen wir immer aus, ohne etwas dazu tun zu müssen.

    HaTha bedeutet Ha-Sonne und Tha-Mond. Hatha Yoga bringt den Körper abwechselnd in Spannungs- und Entspannungs-Zustände und befähigt und so auf natürliche Weise mit Stresszuständen umzugehen in dem wir diese aus einer entpannten Haltung aufnehmen in Spannung überführen und wieder in eine entspannte Haltung zu wechseln. Das geschieht automatisch, wenn man es täglich einübt.
    Darin besteht das ganze Leben...

    Hatha Yoga belebt die sog. Chackras, das sind die seelischen Zentren mit denen der Mensch sich in dieser Welt äußert. Sie werden belebt und aktiv.
    Mit Hatha Yoga kann man körperliche Energien in geistige umwandeln. Oft ist es so, dass man nach einigen Monaten verborgene Talente entdeckt. Das ist eines der Ergebnisse der täglichen Yogapraxis.

    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...6443/sr=1-2/ref=sr_1_10_2/028-3669746-9742948

    Gruß Willibald
     
  5. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    zum "inneres Gleichgewicht wiederfinden" liebe ich die CD Naturmeditation von Rüdiger Dahlke! :)

    Ansonsten - laß dir mal Reiki geben - aber sei darauf gefasst, daß teilweise irgendwie unangenehm sein KANN, wenn sich die Blockaden dann lösen...dafür ist es nachher umso angenehmer!

    Lg

    Shanna
     
  6. Sun22

    Sun22 Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    281
    Werbung:
    Hallo mspaetauf!

    Wie Astroharry schon geschrieben hat, ist Yoga eine gute Möglichkeit mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Auch die anderen Vorschläge finde ich sehr gut, denn es zeigt, wie groß die Bandbreite ist.

    Mein Vorschläge wären: Sport-zieh einfach deine Sportschuhe an und fang an zu Laufen. Such dir eine schöne Strecke aus und auf gehts! Erstmal langsam angehen, versteht sich. Du sollst ja nicht an Ort und Stelle umkippen *g*.
    Oder wie wäre es mit Schwimmen? Da kann man sich so gut auf der Wasseroberfläche treiben lassen...
    Und nach der ganzen Anstrengung ab in die Sauna!

    Ein gutes Essen soll aber auch schon kleine Wunder bewirkt haben :banane:. Oder vielleicht gönnst du dir mal eine Massage?

    Egal wie du dich entscheidest, wichtig ist nur, dass du es gerne machst und dich zu nichts zwingst.

    Liebe Grüße
    Sun22
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Markus,

    ich würde RosenMethode empfehlen. Eine Liste mit BehandlerInnen findest Du auf www.rosenmethode.de oder
    **** Link entfernt, bitte an die Forumsregeln halten! ****

    Es gibt viele Wege um mehr zu sich zu kommen, jeder hat seinen eigenen und wenn Du von all dem hier aufgeführten etwas aussuchen sollst, nehme das was Dich am meisten anspricht. Dein inneres Gefühl wird Dir den richtigen Weg für Dich weisen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  8. mspaetauf

    mspaetauf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    16
    Grüss euch!

    Danke für die Antworten.
    Yoga werd ich demnächst anfangen, bin schon gespannt und freu mich sehr! Is sicher auch a gute Ergänzung zum TajChi.

    Reiki is eigentlich nicht das was ich suche, sondern eher mehr etwas, was mir hilft, mich mehr oder weniger selbst auszutricksen.

    I glaub i bin teilweise an einem Punkt wo ich vieles in mir nicht zulassen kann weil sich etwas in meinem Kopf dagegen wehrt. Jetzt dachte ich es gibt da was das das im Inneren so verstärkt das die Schranke im Kopf einfach eingerissen wird und man danach lernen kann die Schranke langsam wirklich abzubauen.

    Alles Liebe,
    Markus
     
  9. Tiefenrausch

    Tiefenrausch Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    DAS ist doch GENAU mein Lieblingsthema! :danke:

    Rein zzufällig hatte ich nämlich mal ein ähnliches Problem! Ich habe mich damals - wie durch Zufall - in eine seelenzerfetzende Extremsituation deswegen manövriert. Ein Buch (besser, die darin vorgestellte Meditation) hat mir herausgeholfen (Du kannst alle diese Links anklicken):

    Jan Fries - Visuelle Magie

    Die Kunst ist es, Deine alltägliche Programmierung auszuschalten, und Deine Seele (Dein Unterbewusstes Selbst) an die Oberfläche zu holen. Du hast keine Ahnung, wie man das ausser mit Meditation sonst noch bewerkstelligt? Dann hol Dir dieses Buch!

    Frederick E. Dodson - High Werden Ohne Drogen

    Der Titel ist nicht so klasse gewählt, aber es hat WIRKLICH effektivste Methoden, um den alltäglichen Müll auf den Schrott zu werfen! Empfehlen kann ich auch das hier:

    Das Unpersönliche Leben

    Bei mir sorgt das Lesen von 4-5 Seiten dafür, dass ich mehr als den halben Tag lang nur im Kontakt mit meiner inneren Stimme bin.
    Du möchtest gerne wissen, warum Du so bist, wie Du bist? Dann lies mal das hier (vorsicht, ist für Therapeuten geschrieben, aber auch für den absoluten Totallaien lesbar!):

    Eric Berne - Was sagen Sie, nachdem Sie Guten Tag Gesagt haben?

    Ähh, ich hoffe die Links sind okay, ich bin nebenbei Mod in nem anderen Forum und empfehle gerne Bücher weiter! :zauberer1

    Viel Spaß, oder wie Frater Eremor mal geschrieben hat: "Mögest Du interessante Zeiten erleben!"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen