1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In die Kirchen fließt das Geld...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lucia, 21. Januar 2015.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.711
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ... und nicht in die Asylanten.
    Warum regt sich hier nicht die Meute auf?
    http://www.spiegel.de/politik/deuts...onen-euro-fuer-kirchengehaelter-a-699422.html

    Ist in Österreich, soweit ich weiß, nicht groß anders.
    Vor ein paar Jahren hatte ich auch mal diverse Artikel gelesen, in denen genauestens aufgelistet war, was für Gelder zusätzlich an die Kirchen gehen, weil vor zweihundert Jahren, dreihundert Jahren, etc. Ländereien von ihnen genommen wurden.
    DAS sollte vll. mal beendet werden.

    ----
     
    Ahorn, Loop, Anevay und 4 anderen gefällt das.
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.943
    Das ist allerdings ein Aufreger. Diese Zahlen kannte ich so nicht...
    Danke für die Info.

    LG
    Grauer Wolf
     
  3. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Ja, es IST ein Aufreger! Und wurde in einem anderen Threat schon einmal kurz angerissen. Es ging um die Frage, ob Kirche und Staat tatsächlich getrennt sind - dazu sag ich immer noch: Nein! Nicht so lange der Staat die Kirchen und ihre diversen Organisationen finanziert.
     
    Ahorn, Loop und taftan gefällt das.
  4. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Der Vertrag von 1803 sichert den Kirchen aufgrund der Enteignung diese Entschädigungszahlung zu. Die Laufzeit in dem Vertrag ist unbegrenzt (also ewig) und es spielt keine Rolle, wer das Land regiert, ob Monarchie oder Republik.

    Sollte der Staat diese Mittel streichen, gehe ich davon aus, das die Rechtsvertreter der Kirchen beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde einlegen werden und dort recht bekommen. Deshalb traut sich auch die staatliche Administration nicht, den Vertrag zu brechen.
     
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    wie passt das mit dem Armutsgelöbnis zusammen?
    gehorsam, armut keuschheit.
     
  6. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Werbung:
    Verträge darf man aber auch von Zeit zu Zeit prüfen, nicht wahr?
     
  7. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.762
    Ort:
    Hessen
    Die paar milliönchen das ist doch nichts gegen die anderen Subventionen:


    "Die Kirche zahlt keine Einkommensteuer bzw. keine Körperschaftssteuer, keine Vermögenssteuer, keine Erbschaftssteuer, keine Schenkungssteuer, keine Gewerbesteuer, keine Grundsteuer, keine Grunderwerbssteuer, keine Umsatzsteuer, keine Zinsabschlagssteuer bzw. keine Kapitalertragssteuer, keinen Solidaritätszuschlag, keine Gebühren für Grundbucheinträge, und sie ist von Justizkosten bzw. Gerichtsgebühren sowie von Beurkundungs- und Beglaubigungsgebühren befreit, z. B. den Gebühren für Grundbucheinträge, was vor allem durch die immensen Immobiliengeschäfte in die Millionen geht, mit denen die Kirche hier privilegiert wird"
    Alleine 3,5 Milliarden Euro kostet der staatlich finanzierte konfessionelle Religionsunterricht an öffentlichen Schulen, ca. 650 Millionen Euro die Ausbildung der Priester und Pfarrer auf Staatskosten usw. usf.

    Die kirchlichen Sozialeinrichtungen Diakonie und Caritas werden obendrein zusätzlich mit ca. 50 Milliarden Euro jährlich vom Staat finanziert, also zusätzlich zu den ca. 15 Milliarden Euro Staatsgeldern und den ca. zehn Milliarden Euro Kirchensteuern. So berichtet Spiegel online am 8.6.2010. Das heißt: Der Staat bezahlt, die Kirche jedoch bestimmt über die Arbeitsabläufe und über das Personal, z. B., dass ein Arzt in einem katholischen Krankenhaus entlassen wird, wenn er zum zweiten Mal heiratet. Das ist die Situation in den staatlich finanzierten kirchlichen Sozialeinrichtungen
     
    Ahorn, elfenzauber111 und Himbeere gefällt das.
  8. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.762
    Ort:
    Hessen
    Wie oft habe ich geschrieben, dass wir immer noch eine Kastengesellschaft haben.
    " Kasten sind hauptverantwortlich für den Zustand der Welt, weltweit !
    Die Priesterkaste und die Politikerkaste,
    und die leben wie die Made im Speck, von unseren Zahlungen.
    Irgendwie krank , das Ganze find ich.
    Ich muss sogar Kirchensteuer zahlen, wenn ich einen Moslem oder Hindu anstelle, aber nur ev. und kath. Kirchensteuer und das, obwohl ich kein Vereinsmitglied bin.
     
    Cleopatra2000 gefällt das.
  9. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.762
    Ort:
    Hessen
    Deswegen, um die Machtkonzentration einzudämmen, bin ich für strikte Trennnung von Kirche und Staat.
     
    Urajup, Loop und Anevay gefällt das.
  10. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Wieso? Der Papst ist arm, was hat er denn? Viele seiner Hirten leben aufrichtig nach dem Zölibat. Auch ist er gehorsam gegenüber seinem Gott und keusch, hm, das ist seine Privatsache.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen