1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In Deutschland -- kein Thema!?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 30. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Da in der deutschen Medien (und sicher auch in der österreichischen!) diese Meldung nicht zu finden war, möchte ich euch diese Nachricht nicht vorenthalten. Quelle: www. hagalil.com

    "Eintrittsgelder im KZ: Schamlos und ferech!

    Deutschland zelebriert "Anstand und Betroffenheit" .... und kassiert an der Kasse zum KZ.

    Im Schatten der Jubelfeier zur "grosszügigen Entschädigung" ehemaliger Zwangsarbeiter*der deutschen Lager ging die Meldung vom baldigen Eintrittsgeld unter.

    Zumindest in Deutschland. In England wurde das Thema aufgegriffen, auch in Italien, Polen, Holland. In Israel berichteten alle große Zeitungen bestürzt und empört über das neue orhaben.

    Bestürzst und Empört? Eigentlich fehlen doch den meisten, die sich überhaupt noch mit Deutschland und seien Shoah-Befindlichkeit befassen, einfach die Worte. Aus Ohnmacht, aus Wut. Aus Trauer.

    Was kann man dazu noch sagen? Wie soll man überhaupt noch reden, mit Menschen, die sich in eigenen "Ergriffenheit" suhlen und sich so wohlig gerührt hinter extra errichteten Stelenfeldern verschanzen."

    *)Die meisten der zur Zwangsarbeit Gezwungenen haben nie einen Zent Entschädigung erhalten. Da die Auszahlung erst 60 Jahre nach dem Verbrechen begann, waren die meisten Verfolgten bereits tot. Ihren Nachkommen wurde kein Anspruch auf die Erträge der den Eltern abgerungenen Arbeistkraft und Lebenszeit zugestanden. Der Gewinn an der unter Todesangst erpressten Arbeit blieb also samt Zins und Zinseszins in der Hand der deutschen "Arbeitgeber" und ihren Nachkommen. Allerdings erhielten auch jene, die "der guten Ordnung halber" doch noch "entschädigt" wurden, nur "symbolisch" geringe Summen. Zwei Jahre Zwangsarbeit: 1000,00 Euro. Und das wurde.... in Belin voller Stolz und Zufriedenheit gefeiert."

    Ich möchte diese Nachricht nicht kommentieren und noch weniger etwas dazufügen


    Shalom,


    Shimon1938
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Hallo Shimon

    Das an den deutschen Gedenkstätten zum Holokaust Eintritt verlangt wird, hängt damit zusammen das es sich bei den Trägern meist um private Initiativen handelt.
    Diese erhalten oft keine oder nur wenige Zuwendungen von stattlicher Seite (was allerdings ausgesprochen bedauerlich ist), müssen aber das Gelände pflegen und auch den einen oder anderen Mitarbeiter bezahlen.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    galahad,

    wer lesen kann ist klar im vorteil ...


    shimon1938
     
  4. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Salam Aleikum

    Galahad kann lesen wie dir sicher schon aufgefallen sein wird.
    Was bedauerlich ist das Gedenkstätten nicht vom Staat Israel mitfinanziert werden. Und immer nur Forderungen gestellt werden. An eine Generation die zu dieser Zeit nocht nicht geboren war. Ich glaube es langt jetzt das du ständig Hetze gegen ein Volk führst das Selbsverschuldet soviel Leid ertragen mußte.
    Schau dich mal in Israel um was da wirklich abläuft.Ich denke mal der ein oder andere Israeli würde die Gaskammern gern für die Palästinenser wieder öffnen. Einen Vorgeschmack hat ja schon der Libanon bekommen.
    Wo ist eigendlich der angeblich entführte Soldat weswegen dieser Krieg angezettelt wurde?

    Gruß Denska :debatte:
     
  5. Maud

    Maud Guest


    Mann möge mir verzeihen!

    Ich bin alt und niederträchtig, und kan nicht anders.
    Auf die Antwort bin ich einfach neugierig. Das sind Argumente die man nicht übersehen kann.

    L.G. Maud
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom denska,
    was sind das wieder für scheinargummente? in den lagern lebten juden und zwangstarbeiter und wurden umgebracht durch gas oder durch arbeit. es wäre das mindeste was deutschland machen könnte ohne ein wort, die lager für nächte generationen zu erhalten. israel hat damit wirklich nichts zu tun!

    du kommst mit politik, mit dem enführten soldat in libanon, nur nicht damit was sache ist. deutschlnd tritt auf, als würde weiss gott was für die zwangsrabeiter tun -- dabei weiss jedes kind (wenn es wissen wil?!), das die "wiedergutmachung" an sie nur augenasuwischerei und "symbolisch" war...


    @ und du maud... ich schweige besser!!!


    shalom,


    shimon1938
     
  7. Maud

    Maud Guest


    Hallo shimon

    Da wir altersmäsig nicht so weit ausernander sind, wollen wir uns einfach nur respektieren. Ich habe von dir schon öfter was gelesen, und festgestelt das du die Verlätzungen die du im Leben erlitten hast. Noch nicht verarbeiten konntest, mir hatt das schreiben darüber hinweggeholfen. Ja ich wurde sogar meine Psychosen los durch das schreiben.

    Versuche es auch und schreibe über dein Leben möglicherweise, hilft es die auch wie mir. Du weist es ist gleichgülteg Ob Jude Moslem Oder Katolik das bleibt sich gleich wor Gott sind wir alle gleich. Den Religionen sind eine Glaubensfrage von Menschen für Menschen gemacht. Und darüber stäht Gott und die Geistige Welt, es giebt kein weiteres Gesetz als das des Universums.

    L.G. Maud
     
  8. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Hallo zusammen....

    Was wäre........

    Wenn zum Beispiel
    hier der ein oder Andere damas auch vergast wurde??[​IMG]
    Was wäre , wenn der ein oder Andere jetzt in diesem Leben wieder in Deutschland inkarniert wurde?? [​IMG]
    Wäre es dann in Ordnung , dass der ein oder Andere hier , seine VERGASUNG von damals noch selbst bezahlen muss???[​IMG]

    60 Jahre später???[​IMG]

    Liebe Grüsse Tina[​IMG]
     
  9. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Haaaallllooooooooooooooo.........

    Wäre das denn net auch möglich ????
    Hat sich dass denn schonmal einer überlegt ???
    [​IMG]
    Also ich find des wär schon ......ganz schön doof [​IMG]
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Wenn zum Thema Shoah nix andres einfällt, ist´s tatsächlich kein Thema...
    Zum Glück nicht für alle Deutschen.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen