1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

In den Augen anderer sehen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Marilina, 5. Dezember 2005.

  1. Marilina

    Marilina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mal vorweg: ich bin neu hier und kenn mich noch nicht so gut aus. Leider hab ich kein passendes Unterforum gefunden, in das ich mein Thema schreiben könnte und ins allgemeine Forum passt's auch nicht so gut, weil es ja doch was Esoterisches ist, deshalb schreib ich es hier hinein. Ich habe aber nichts dagegen, wenn der Thread in ein passenderes Forum verschoben wird.

    Ich habe erst mit sehr wenigen Menschen darüber geredet, aber ich kann in den Augen anderer sehen. Nicht ihre genauen Gedanken, aber ihre Gefühle, was sie für Menschen sind, wie sie mir gegenüberstehen (ob sie mich mögen oder nicht, ob sie sich mir unterlegen/überlegen/gleichwertig fühlen, ob sie mich verstehen,...). Manchmal kann das auch ein bisschen unangenehm oder sogar beängstigend sein, wenn ich Aggressionen (nicht mir gegenüber, sondern allgemein) oder ähnliches in den Augen der Menschen sehe. Ich könnte noch vieles zu diesem Thema schreiben, aber ich möchte jetzt am Anfang noch nicht zu viel von mir preisgeben, weil ich nicht weiß, wie darauf reagiert wird.

    Es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von euch erzählen könnte, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt, ob ihr auch in den Augen anderer etwas seht, das andere nicht sehen, und wie es euch damit geht.
     
    Balance00 gefällt das.
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Marilina - wir haben hier im Forum schon öfter mal dieses Thema angesprochen unter dem Begriff Emphatie. Ich kenn das auch und es erfordert zweierlei einmal die Fähigkeit sich abgrenzen zu können, d.h. daß mich das was ich wahrnehme nicht überrennt oder mir meine Eigeninitiative nimmt - es ist wichtig sich nicht irgenwo hineinziehen zu lassen. Der zweite Punkt ist die Reaktion in mir, es können Probleme in mir angerissen, aufgedeckt, angesprochen werden - da ist es wichtig sich auch mit diesen Reaktionen in mir zu beschäftigen und sie nicht zu verdrängen. Ansonsten ist es eine wunderbare Möglichkeit des Lernens. Es ist auch gut sich und seine Wahrnehmngen zu überprüfen und nicht alles was ich wahrnehme selbst zu interpretieren und dies dann als Wahrheit zu sehen. Es kann durchaus sein, daß ich beim anderen etwas wahrnehme und in meinem Kontext interpretiere, aber daß es im Kontext des anderen etwas ganz anderes bedeutet. Es kann auch sein, daß das was ich beim anderen wahrnehme, diesem gar nicht bewusst ist. Auf die Art ist es ein interessantes Gebiet des Lernens.
    Ist für dich diese Fähigkeit eher belastend oder macht sie dich neugierig?
    Liebe grüße Inti
     
  3. oleolson

    oleolson Guest

    Hallo Marilina, ich nehme was Du schreibst sehr ernst, weil ich es gut nachvollziehen kann. Ich meine damit Deine evt. Erschrockenheit über diese
    Begabung oder Ahnung. Ich selbst habe es bei mir in ähnlicher Weise kennengelernt, aber eher im Zusammenhang mit dem Erfühlen. Ich kann manchmal Menschen mental erfühlen, wie Sie sind, gewisse Gedanken und Vorlieben.
    Ich muss allerdings für mich sagen, und das macht mich manchmal ratlos, dass diese Sensivität temporär, also nur zeitweise vorhanden ist. Wenn ich selbst bedrückt bin oder schlecht drauf, was durch Umstände bei mir nun schon länger andauert, dann bin ich scheinbar blockiert und habe diese Sensivität nicht. Also konkret hab ich Probleme damit dass ich diese Fähigkeit zu "ERfühlen" nur ab und an habe.
    Geht es Dir genauso oder hast Du deine Fähigkeit immer?

    Ich kann mir vorstellen das es manchmal belastend für Dich ist, nur vielleicht kann man etwas positives daraus gestalten.
    LG
    Ole
     
    Balance00 gefällt das.
  4. krieger32

    krieger32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    26
    also bei mir ist es kein sehen in den augen sondern eher ein zusammenspiel der gesamten sinne und auch des 6.sinnes das ich den feinstofflichen körper jetzt nenne(man kann mich verbessern)mit meinen 3.auge verbinde ich die körpersprach-mein (mit)gefühl(wie würde ich mich in dieser lage fühlen)und was das wichtigste ist das grosse gefühl der unendlichen liebe jemanden es zu ermöglichen sich besser zu fühlen allein das gefühl auszustahlen gibt dir das schutzschild weder von anderen gefühlen beeinflusst zu werden noch sonstige negationen des augenblickes ausgesetzt zu sein.solange du das gefühl der liebe in dir hast durchfliest diese kraft alle deine chakren und auch deine feinstofflichen körper.
    dein gebetsfeld ist aktiv und die resonaz lässt gar nicht zu das dir etwas widerfährt das(der) nicht voll liebe ist.
    das heisst nicht das du es "gut"heisst was dir widerfährt und du musst objektiv sein und erkennen das heilung oft erst durch schmerz beginnt doch ist es um so schöner das gefühl wenn der schmerz nachlässtCU:zauberer1
     
    Balance00 gefällt das.
  5. koko

    koko Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Könnte sowas nicht auch einfach nur eine sehr gute Menschenkenntniss sein ? Es ist ja nicht immer unbedingt so schwer Launen, Gefühle, Emotionen, Symphatie etc. im Gesicht, in der Gestik oder in den Augen eines anderen zu erkennen. Der eine hat `s halt mehr der andere weniger.
    Was erkennt/fühlt/oder sieht Ihr da genau? Wird das dann auch immer bestätigt ?
    Bitte nicht falsch verstehen, möchte das nicht als Unfug abtun, ich bin nur interessiert daran...
     
    Balance00 gefällt das.
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    koko
    wie man das bezeichnet ist eigentlich egal, auf jeden Fall hat es mit Wahrnehmungsfähigkeiten zu tun und natürlich mit der Fähigkeit in seiner Seele bestimmte Gefühle zu er-kennen.
    Dabei spielt mit Sicherheit ganz viel Beobachtungsgabe und Interpretationsfähigkeit eine Rolle. Gestik, Mimik, Verhalten und auch Sprache erzählen sehr viel - aber kennst du z.B. Situationen wo du in einen Raum kommst und ohne daß du dir die Menschen betrachtet hast hast du das Gefühl von "dicker Luft"? Hinter den körperlichen Sinnen stecken m.M. nach noch mal tiefere Sinne.

    Liebe Grüße Inti
     
  7. koko

    koko Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    143
    Ja, solche Situationen kenne auch ich und aber auch sehr viele in meinem Umfeld. Ist das nicht eigentlich gängig ? (sorry)
    Ich neige eher dazu, das ganze Menschenkenntniss oder Sensibilität zu nennen, der eine ist es halt mehr, der andere weniger. Vielleicht ist es dann ja auch wirklich eine kleine Gabe ....eine möglicherweise im Trubel etwas untergehende, aber trotzdem keine seltene !?!
     
  8. krieger32

    krieger32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    26

    es könnte auch umgekehrt ein "sonniger"typ den raum betreten, der alle anwesenden LAUNEN in seinem umkreis erhellen kann(eine charismatische persöhnlichkeit),und wenn sie denn mund aufmacht in einer klare beruhigende stimme,in deren ton ein bestimmtes gefühl von sicherheit mitschwingt,den leuten ohne das sie den wortlaut der rede genau bestimmen zu können daß allgemein wohl in unbestimmte höhen heben kann:zauberer1
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Koko
    ja man meint immer die anderen müssten doch genauso wahrnehmen wie man selber, aber das stimmt nicht.

    Krieger
    Genau ich kenne Menschen wenn die den Raum betreten wird es aprupt still, weil die den Raum mit ihrer Präsenz voll ausfüllen.
    Liebe Grüße Inti
     
  10. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    433
    Werbung:
    Marilina,

    willkommen im Club ;) Ich gehör da wohl auch dazu - es gab da mal einen Faden im Unterbereich "Meditation", den ich eröffnet habe. Sehr langes Teil, ich suche ihn gelegentlich raus, wenn du möchtest.
    Ich zähl mich auch zu den Empathen, aber nicht zu den ganz krassen. Jemandem rasch ansehen, wie er sich fühlt, selten mal(?) Gefühle vom Gegenüber übernehmen, die diesem unbewusst sind, sowie ein extrem feines Gespür für Atmosphären gehört bei mir dazu, zu meiner Bandbreite sozusagen.
    Also willkommen :flower2:

    ChaliceQueen
     
    Balance00 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen