1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

in Agape Iusticia et Sophia

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von FIST, 11. Oktober 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hugh ihr Lieben

    ihr habt sicher schon bemerkt, dass ich bei einigen Beiträge die Formel IN AGAPE IUSTICIA ET SOPHIA - PAX angehängt habe. Nicht bei allen und nur bei speziellen Themen... nun, was ist der Grund

    Agape heisst, wie wir spätestens seit Crowely wissen : Liebe.

    Darum steht das Agape auch ganz am Anfang der Formel, denn ohne Liebe gibt es keine Gerechtigkeit (Iusticia) und schon gar nicht Weisheit (Sophia)... die Liebe ist der Schlüssel zu diesen beiden anderen grossen "Dingen" die ich zusammen meine "Irdische Dreifaltigkeit" nenne.
    Iusticia, also Gerechtigkeit, Ausgleichung steht in der Mitte, weil die Iusticia eben ausgleichend ist und misst und versucht Gerechtigkeit zu schaffen... Sie braucht ein wenig Strenge hie und da und ganz klare Richtlinien... Gerechtigkeit heisst, dass man versucht obiektive Urteile zu fällen, dass heisst, dass man nicht nach persöhnlichem Wohlgefallen Urteilen soll, sondern eben, nach Gerechtigkeit.
    Gerechtigkeit aber braucht Liebe inform der Gnade, man muss das Gesetz auch hie und da den Umständen anpassen, muss auch vergeben können, muss im Menschen die Gute Absicht voraussetzen... Aber Gerechtigkeit kann nicht immer nur Gnädig sein, da sie sonst ungerecht gegenüber den Gerechten wird - und das Bringt die Weisheit (Sophia) ins Spiel... Um Urteilen zu können muss man Weisheit haben..
    Und Sophia, die Grosse Weisheit setzt zuerst die Liebe voraus, nämlich die Liebe für das Leben, die Liebe für alles Leben. Nur so kann man auf die Dinge eingehen und Vorurteile und Meinungen abbauen und die Wahrheit, die Weisheit in den Dingen erkennen. Man muss sich Zeit nehmen, aber auch Leben, im Leben sein und sich von den Dingen nicht zurückziehen, was uns zur Iusticia als Ausgleichende und Ausgleichsuchende Instanz bringt. Die Weisheit aber greift auf auch die Liebe zurück, manchmal ist nicht Lieben die richtige Entscheidung, (ebenso muss die liebe machmal hinter der Gerechtigkeit zurücktreten), manchmal muss man hart und Verstockt sein. Aber um das Entscheiden zu können muss man sowohl die Liebe kennen, wie auch die Weisheit.

    Die drei Dinge, richtig verstanden führen zu Pax, dem Frieden

    Ihr kennt sicher die Glaube, Liebe, Hoffnungs Dreiheit - fasst man beides zusammen könnte man sagen : ich glaube an die Liebe, liebe die Gerechtigkeit und Hoffe auf Weisheit

    in dem Sinne

    IN HOC SIGNUM VINCES

    by FIST
     
  2. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Ein fröhliches 93! (bitte nicht in Verbindung mit irgendwelchen Gruppen zu sehen) ;)

    lg Lunah
     

Diese Seite empfehlen