1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 16. Juli 2009.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Immer wieder: Atomkraft? Nein, Danke!

    Je näher der Bundstagswahl heranrückt, desto eifriger versucht die CDU/CSU und FDP samt Atomlobby die beschlossene Atomaustieg rückgängig zu machen -- obwohl die Zeichen mehren sich wie "totsicher" Atomkraft ist...

    Kaum vergeht ein Tag ohne ein Störfall oder ohne Schreckensnachrichten wegen die Kernenergie. Letzte Zeit der Störfall = Wattenfall (Krümmel) und der Fall ASSE, wo radioaktive Lauge ausgetreten ist.

    Beide Fälle zeigen es deutlich: unser Umgang mit Atomkraft ist leichtsinnig und auch die Endlager der Abfälle ist nach wie vor ungelöst! Jede Politiker und jede Politikerin handelt mehr als nur fahrlässig, wenn (auch nur Übergangsweise!) auf Atomkraft setzt. Einzige Möglichkeit ist schrittweise Auszusteigen und vermehrt Gelder in Alternativen zu stecken. Krümel muss abgeschaltet bleiben, wie "wütend" das auch Wattenfall macht... Dies Firma hat reichlich bewiesen, dass nur unverantortlich handelt und beschönigt.

    Man muss wirklich nicht ein Techniker sein um zu wissen, wie gefährich ist dieses Spiel. Das Problem liegt einzig und allein bei der Politik und und dass die Politiker der letzten 40 Jahre (!!!) auf die Atomlobby gesetzt haben, statt nach möglichen Alternativen zu suchen. Es ist zu befürchten, dass ein schwarz-gelber Koalition kein Rücksicht auf die Gefahren nimmt und Krümmel weiter an Netzt lässt. Das gilt es zu verhindern!


    Shimon1938
     
  2. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.292
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    vieleicht ist es aber auch nur so....das wir ohne atomkraft nicht auskommen?!... "grübel"...:confused:
     
  3. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    hallo darkhorizon,

    ich finde auch, dass wir insgesamt derzeit ohne atomkraft nicht auskommen. aber deutschland hatte ja bereits ein ausstiegsszenario. es geht darum, alternativen zu suchen und zu finden. da ist zu wenig nachdruck dahinter. die atomlobby ist sehr mächtig und dominiert die eu-politik im energiebereich. so wie es aussieht, brauchen wir in zukunft noch mehr energie statt weniger, vor allem, wenn die elektroautos kommen. eine änderung kann es nur dann geben, wenn z.b. erdwärme, solar- und windenergie stark gefördert und preiswerter werden.
    oder es kommt überhaupt eine neue technologie...

    lg winnetou
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Im Moment kommen wir sicherlich nicht ohne Atomenergie aus.

    Aber, interessant finde ich in dem Zusammenhang, dass 12 Konzerne, darunter auch die gescholtenen Energieversorger, vor einigen Tagen eine Initiative zur Erzeugung von solarthermischer Energie ins Leben gerufen haben:

    http://www.desertec.org/de/presse/pressemitteilungen/090713-01-versammlung-desertec-industrial-initiative/

    So ganz verbohrt scheint die Energiewirtschaft wohl nicht zu sein.

    :D

    crossfire
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ein ausstieg aus der atomenergie setzt auch vorraus, dass man nicht bei den
    nachbarlaendern ''atomstrom'' einkauft, denn nukleare strahlung macht nicht
    an grenzen halt. auch die derzeitige art, den muell einfach in ein andres land
    zu karren. in meinem land steht das noch bevor; die wollen erst in den atom-
    deal einsteigen...

    es ist, wenn man auf sustainable energies zurueckgreift, entsprechend baut/
    veraenderungen vornimt, so dass energie nicht verschleudert wird, durchaus
    moeglich, in der brd ohne atomstrom auszukommen.
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Ich finde das auch richtig das endlich die relativ sicheren Atomkraftwerke hier abgeschaltet,und wir endlich den billigen Strom aus dem Ausland kaufen.

    Ok, die Atomkraftwerke haben nicht annähernd unseren Standard, aber was soll, wenn die in die Luft fliegen sind sie wenigstens weit weg...
     
  7. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich war in einem Energieversorgungsunternehmen tätig- und nein derzeit kommen wir so wie es auch ihr gesagt habt...nicht aus- es ist das Kostengünstigste und vor allem bringt die Atomenergie den meinsten Strom - was bei Wasserkraft oder zB den Windrädern leider nicht der FALL ist - aber viel mehr Energieversorger nützen die Wasserkraft und andere ökölogische Mittel um Strom zu erzeugen und vielleicht wird es ja irgendwann mal in vielen vielen Jahren mal so sein das wir hoffentlich mal auf die Atomenergie ganz verzichten können...aber das wird ja bekanntlich sehr lange dauern...also in unserer Generation bestimmt noch nicht! ;)

    (ausser die Ingenieure erfinden endlich irgendwas tolles womit sich viel Strom erzeugen lässt und vor allem Umweltfreundlich ist)
     
  8. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.292
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    genau, ganz meine meinung! :thumbup:....wir sind schon ein völkchen...:rolleyes:
     
  9. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    ja und wo kommt der billige Strom aus dem Ausland her??? Natürlich aus den Atomkraftwerken!!! Und wo stehen alle Atomkraftwerke?? Tja fast überall..in jedem Nachbarland...und da könnte es auch zum schlimmsten Fall kommen - und da wären wir möglicherweise auch davon betroffen - Wenn wir billigen Strom aus dem Ausland kaufen dann fördern wir ja weiterhin die Atomenergie -
     
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    hallo sys,

    ich glaube, dass der deutschen regierung die energieknappheit sehr gelegen kommt, da sie nun die älteren atomkraftwerke nicht abschalten muss. das stilllegen und einmotten von atomkraftwerken und die entsorgung von atommüll ist äusserst problematisch und kostenintensiv.

    lg winnetou
     

Diese Seite empfehlen