1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder Traum von früheren Wohnungen und Häusern

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Goldhexe, 11. April 2013.

  1. Goldhexe

    Goldhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Träume sind ja immer sehr individuell. Was meint ihr, was es bedeutet, wenn jemand immer und immer wieder von Häusern und Wohnungen träumt, in der er früher einmal gelebt hat und immer wieder von Umzug, also aus dem Elternhaus ausziehen, obwohl der Vorgang schon 25 Jahre her ist? Ich vermute einfach, dass es einen Prozess darstellt, der im Moment in ihm vorgeht, denn er macht sich gerade selbstständig. Bin mal gespannt. Liebe Grüße Goldhexe
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Goldhexe,

    Häuser und Wohnungen verkörpern das Seelenhaus, also die verschiedenen Seelenaspekte der Persönlichkeit und wie man sich damit in seinem Leben eingerichtet hat. Ein Umzug in eine andere Wohnung bedeutet also, dass sich im Leben oder in der Persönlichkeit etwas verändert. Die Eltern umschreiben die Gefühle von Geborgenheit und Sicherheit. Mit dem Auszug aus dem Elternhaus wird die Furcht vor dem Verlust dieser Dinge deutlich, mit dem dieser "Umzug" verbunden sein könnte.

    Der damalige Umzug ist ein Traummuster, mit dem solche Veränderungen symbolisiert werden.


    Merlin
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Das Elternhaus, der Ort, wo wir aufgewachsen sind, hat eine spezielle Bedeutung im Traum.
    Es stellt unsere Mitte, unser Bei-uns-sein dar.
    Wenn man in sich ruht, ganz bei sich ist, dann ist man im Traum in seinem Elternhaus.
    Zieht man dort aus, entfernt man sich von seinem Zentrum, man wendet sich dem Äußeren zu,
    man entfernt sich von sich selbst.
     
  4. Konjunktion

    Konjunktion Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    8.500
    Ort:
    über den Wolken, sachsen-anhalt
    hm ich hatte auch ganz oft diese träume, ob man sich dort noch so seelisch verbunden fühlt???? hat man mit der ganzen sache noch nicht abgeschlossen? oder wünscht man sich dorthin zurück?
    hatte auch mal nen traum, da hatte ich 2 wohnungen, eine davon die hab ich ganz vergessen oder keine zeit dort hinzugehen, was mich im traum ganz schön verwirrt hat und mir angst machte
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Konjunktion,

    wie ich schon schrieb, geht es da um das Seelenhaus mit all´ seinen Aspekten. Es sind bestimmte Gefühle, die mit einem Lebensabschnitt verbunden werden und um die soll es in dem Traumgeschehen gehen. Es ist wie bei einem Theaterstück, in der ja auch mit dem Ambiente eine bestimmte Stimmung erzeugt werden soll. Das sind also Traummuster, die immer dann abgerufen werden, wenn sich irgendein Element mit dem Seelenhaus von damals in Verbindung bringen lässt. Das bedeutet also nicht, dass Du diese Sache noch nicht abgeschlossen hast oder dich an diesen Ort zurückwünscht.

    Es gibt natürlich auch solche Träume, die sich mit unbewältigten Dingen und der Sehnsucht beschäftigen, aber das lässt sich am Traumgeschehen und an der Stimmung erkennen.

    Die geschilderte Sache mit den zwei Wohnungen beschreibt, dass es da in dir noch einen anderen Lebensentwurf gibt, den Du aber aus dem Auge verloren hast. Ja, den Zeitdieben wird häufig das eigene Selbst geopfert.


    Merlin
     
  6. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Liebe Goldhexe,

    auch du lebtest wie alle Lichter am Himmel einige Male auf der Erde. Der erste Post beschrieb richtig, dass "Heim/ Haus"/ Wohnung" den Seelenhaushalt/ die Seele beschreibt.

    Ich bin der Schlüssel. Im New Age sind Träume von alten Wohnungen Hinweise auf frühere Leben. Seitdem ich von meinen alten Wohnungen träume, offenbart sich nicht nur meine Seele als Schlüssel. Sondern die Sterne verraten mir viel mehr über meine früheren Leben. Wenn du häufig von alten Wohnungen träumst, dann mache eine Rückführung oder kommuniziere mit dem Himmel über dir oder unter der Erde und du findest deine Leben.

    Einst da träumte ich auch von einer vierköpfigen Hydra. An den Enden der Schlangenhälse hingen die Köpfe von Judas, Goethe, Nietzsche und mir.

    Für 4 Häuser unterzeichnete ich Verträge, für 4 Leben bekam ich meine Seele wieder. Im Haus meiner Familie jedoch unterzeichnete ich keinen Vertrag. Träumst du von einem Haus, ohne dass du einen Vertrag unterzeichnet hast, so träumst du von der Macht des Kosmos über dich. In meinem Elternhaus lebten Dämonen und Götter, Gaia und Thor, und meine Dualseele, die Schüssel, deren Seele die Wendepunkte des Merkurs markiert, wenn er um die Sonne sich dreht und am weitesten von ihr entfernt ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen