1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

immer wieder "Fehlschlag"

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von melly57, 7. Januar 2007.

  1. melly57

    melly57 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallöchen,

    ich bin heute hier herein gestolpert, weil mich eine Frage sehr beschäftigt und ich mal eine objektive Meinung dazu benötige. Wenn man sich selbst die Karten legt, hat man doch manchmal das Problem, dass man mit der Nase zu sehr im Thema klebt, um zu erkennen, worum es wirklich geht und welchen Hinweis die Karten geben wollen...

    Ich benutze seit etwa 2 Jahren mein Thoth Tarot von Crowley. Derzeit stecke ich in einer Verzwickten Situation. Ich habe mich vor einem Monat von meinem Freund getrennt, wohne aber noch bei ihm, da sich mein Umzug momentan schwierig gestaltet. Wir stehen uns noch immer sehr nahe, aber wir kommen über unsere Missverständnisse nicht hinweg und bekommen uns in einer Tour in die Haare. So sehr wir uns bemühen, es ist einfach kaum noch ein normales Gespräch möglich. Da dieser Zustand extrem anstrengend und qualvoll ist, habe ich schon mehrfach die Karten zu Rate gezogen. Diese zeigen mir deutlich, dass es um die Trennung geht. Als Rat, was ich tun soll, habe ich jetzt aber bereits das 3. oder 4. Mal den "Fehlschlag" gelegt. Kann mir jemand helfen diesen Hinweis zu verstehen? Ich bin da wirklich etwas blind...

    Lieben Dank im Voraus
    Melly
     
  2. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Mitunter liegt es auch an der allzu häufigen Legung, der man ja durchaus - wenn man für sich selber legt - gerne verfallen ist. Außerdem drängt sich beim Lesen deines Posts in mir die Frage auf: Was erwartest du eigentlich von den Karten? Klarheit in der vorherrschenden Situation, oder eine Änderung deiner derzeitigen Lebensumstände? Die "Trennung" spiegelt vielleicht deinen unterbewusten Wunsch bei deinen derzeitigen Verhältnissen, weil du selber diese Situation herbeisehnst oder auch fühlst. Die Interpretation eines "Fehlschlages" muß nicht zwangsläufig mit der Trennung zusammenhängen, sondern kann als Fehlschlag deiner Hoffnungen in dieser Partnerschaft interpretiert werden.

    Grüßle
    Gandalf der Graue
     
  3. melly57

    melly57 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Ich fürchte, da muss ich Dir Recht geben. Ich neige dazu die Karten sehr häufig zu Rate zu ziehen. Die Konzentration auf die Deutung hilft mir immer dabei, mal einen anderen Blickwinkel einzunehmen und die Hoffnungslosigkeit zu überwinden. Erhoffen tue ich mir davon tatsächlich mehr Klarheit!

    Mel
     

Diese Seite empfehlen