1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder Entzündungsherde!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ELLA, 9. Februar 2005.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen! :kiss3:
    Ich brächte mal bitte ein paar Denkanstöße! :rolleyes:
    Es geht um meinen Sohn( 2 Jahre),er hat seit ca. 3 Monaten immer wieder Stecknadelkopfgroße Eiterherde am Körper,erst am Finger,danach am Bein und nun am Daumen! War schon beim Arzt,er sagte ich solle Waschungen mit Kamille machen,hat aber nicht wirklich geholfen.
    Habe dann Schüsslersalze gelöst und diese aufgetragen,es brachte kurz linderung,aber weg ist es immer noch nicht!
    Meiner Meinung nach hat jede Erkrankung ihren Sinn,nur habe ich mich noch nicht mit diesem Thema beschäftigt!

    Weiß jemand von euch den Sinn von immer wiederkehrenden Entzündungen?
    W#re supi lieb von euch,wenn ihr mir helfen würdet!!
    :danke:
    Liebe Grüße
    ELLA
    und Robin!
     
  2. Jiteverigeorg

    Jiteverigeorg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    A 6200 Tirol
    entzündungsherde die wiederkehrend sind können dadurch entstehen dass der energiehaushalt des Körpers als Gesamtes gestört ist. Wenn zu wenig Energie zur Verfügung steht bzw. Blockaden vorhanden sind kann es zu solchen Symptomatiken führen. generell kann man das natürlich nicht sagen da es imme auf das Individuum ankommt. In meiner Praxis hat sich jedoch gezeigt dass die "Selbstreinigung" des Körpers dann gestört ist wenn eben zu wenig Energie vorhanden ist. Dies kann auch den Kreislauf Darm-Magen-Milz betreffen wie auch Lunge und Haut. Da die Haut mit der Lunge in enger Verbindung steht kann dies auch ein Symptom nicht verarbeiteter Trauer (TCM) oder schamansich betrachtet ein Seelenverlust als Ursache erkannt werden. Dies müsste man jedoch erst weiter abklären. Unterstützend zu arbeiten wäre hier am Beginn von Nöten. Ligusticum porteri in Kombination mit Erdrauch (ersteres als Tinktur letztes als Tee verabreicht) können hierbei nützlich sein. Dies ist jedoch rein unterstützend und geht noch nicht an die Wurzel des geschehens. Diese muss erst abgeklärt werden.

    hoffe ein wenig geholfen zu haben

    Georg

    bei Fragen @
     
  3. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Ella
    Es gibt Menschen die bringen alles über die Haut in Form von Eiter nach draußen.
    Was ist los mit deinen Kids, immer wieder Reaktionen auf der Haut.
    Mein Tip, such dir jemanden der klassisch homöopathisch arbeitet und der dich begleiten kann.
    Wenn du mehr Infos möchtest, schicke mir eine PN.
    Aniere
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Mein Bruder und ich haben auch diese Probleme einige Zeit gehabt, beide wurden wir sogar operiert, bis ich dann den Tipp bekam Globuli Sulfur D30 für einige Zeit einzunehmen. Anfangs nahm ich 1x in der Woche 5 Kugeln, dann eine zeitlang nur mehr 1x/ Monat, und seither habe ich nie mehr ein Problem damit. Mein Bruder machte es mittles Schüsslersalze und hat auch keine Probleme mehr.
    Noch dazu muß ich sagen, daß ich auch ausgeschlossen habe ob irgendwo in meinem Körper ein Eiterherd sitzt, weiters achtete ich auf die Körperpflege und Deos die ich verwendete und weiters achtete ich auch auf Psychohygiene:)

    LG Ninja
     
  5. VXAngel

    VXAngel Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    109
    wenn du bei einem normalen arzt warst, vergiss das gleich mal. die sind fuer die 1000 krankheiten zustaendig die den großteil der patienten in die praxen bringt. husten, grippe, halsweh etc.

    in deinem fall wuerde ich mal mit dem kleinen zu einer dermatologin oder in die derma im krankenhaus schaun damit mal ne diagnose da ist die auch was mit der krankheit zu run hat. (mit kamille baden tsch...)
    wenn du ne diagnose hast und die gefahren schulmedizinisch abschaetzen kannst, ist es dann deine verantwortung homoeopathen oder aehnliches aufzusuchen. allerdings durch meine sehr entaeuschenden und erschreckenden erfahreungen mit der homoeopathenvereinigung einer ganzen recht großen stadt rate ich dir von denen eher ab... klingt auch nicht wirklich nach einem TCM problem. da waerst du glaub ich mit faehigen schulmedizinern am besten dran.
     
  6. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo VX Angel
    Schade das deine Erfahrungen mit der Homöopthie schlecht waren, aber das gleiche kann vielen mit der Schulmedizin genauso gehen. Deshalb sagt ja keiner die Schulmedizin ist schlecht und genauso sollte man mit der Homöopathie verfahren. Wir haben eine hervorragende Therapieform die in der Lage ist vielen Erkrankten von Grund auf zu helfen und auch den Kern der Erkrankung zu heilen.Deshalb muß ich nicht gleich sagen die Homöopathie ist schlecht.
    Bei einem kleinen Prozentsatz hilft sie allerdings nicht, aber das Risiko habe ich in jeder Therapieform
    Aniere
     
  7. VXAngel

    VXAngel Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    109
    Hey Aniere

    ist schon oki. wer dran glaubt soll dran glauben. Blos wurde waren gegen die grazer homoeopathen selbst arge schulmediziner die reinsten weisenknaben. von aussagen wie: hitler war ein starker fuehrer, der haette niemals krebs bekommen'' ueber: aids ist eine krankheit fuer schwule, die muessen sich vor der gesellschaft verstecken genau wie der virus...'' war recht viel von ihnen zu hoeren. ausserdem wurde die homoeopathie als einzig wahrer weg beschrieben, dass ja eigentlich JEDE heilung in der ganzen welt (zitat!!!) homoeopathisch erfolgt und dass alle schulmedizinischen medikamente die was wirken rein zufaellig auf dem aehnlichkeitsprinzip beruhen...

    ausserdem ist mir persoenlich die homoeopathie etwas suspekt da 5 von diesen leuten mir in vorlesungen nicht naeher bringen konnten was sie eigentlich sagen wollen. es gab keine einzige studie, keinen beweis, nicht mal den ansatz einer bereitschaft irgendwas beweisen zu lassen und die erklaerung des aehnlichkeitsprinzips so wie es uns dargeboten wurde ist rein biochemisch ein verbrechen am koerper. (wie gesagt, so wie es UNS dargebracht wurde...) und das ist meine persoenliche meinung...

    alles was wir hoerten war: homoeopathis ist das einzig wahre. SM ist bloedsinn... nicht sehr fein. und in dem zusammenhang bin ich aeusserst skeptisch wenn ein kind, so wie jenes um das es hier geht, von einem homoeopathen behandelt wird. in so einem fall wuerde ich persoenlich mein kind mal ueberallhin anders tragen. wie gesagt, ist nur meine meinung, gebildet aus einer breiten varianz mieser erfahrungen.
     
  8. VXAngel

    VXAngel Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    109
    kein boeses blut, aber nach all dem hoffe ich du kannst das nachvollziehen Aniere.
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Hi zum Dermatologen kannst du ja mal gehen, der kann ganz gut verschiedene Erkrankungen voneinander unterscheiden, aber von Therapie haben die keine Ahnung, das einzige was die massenhaft verschreiben, sind Cortisonsalben. Eiterherde sind Naturheilkundlich immer Ausscheidungen, die unterstützt und nicht etwa unterdrückt werden müssen. Gut wäre, die Ursache dieser Eiterherde zu kennen. Die Ursache kann direkt in der Haut liegen (z.b. Hautkontakt mit allergenen Pflanzen oder Schliffer etc) oder tiefer im Organismus (Stoffwechselprobleme). Leber, Niere und Darmanregende Tees sind zur Ausleitung gut (Brennessel, Löwenzahn, Erdrauch-wenig, Schafgarbe, Zinnkraut, sowie Fenchel, Anis, Kümmel. Auch die Hautkräuter Linden-und Holunderblüte.
    Liebe Grüße Inti
     
  10. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Erst einmal DANKE!!!

    Na ja, ich habe selber zuviele schlechte Erfahrungen mit der Schulmedizim gemacht und greife nur noch im absoluten Notfall darauf zurück!

    Ich habe die letzten Tage Salzaufgüsse gemacht,es hilft langsam!
    Ich glaube allerdings das diese Form von Eiterrung mir mehr sagen will!

    Aber was???
    Ich mache mir mal wieder Selbstvorwürfe,wie immer!

    Aber kann es sein,das es Vorgeburtliche " Aussagen "
    sind?

    Ich schreibe gerne mehr dazu,weiß nur nicht, ob meine Vermutung richtig ist!!!

    Liebe Grüße
    ELLA und Robin!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen