1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder der selbe Traum in meiner Kindheit...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kelly, 20. Mai 2008.

  1. Kelly

    Kelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hey ihr Lieben,

    Wollte mal fragen ob jemand von euch einen Traum deuten kann, den ich in meiner Kindheit sehr oft hatte. Vor kurzem hatte ich nämlich wieder einen ähnlichen Traum, da fiel mir das wieder ein.

    Es war immer wieder der selbe Traum, das einzige was vielleicht mal anders war, war die Umgebung.
    Ich bin immer voller Angst vor jemanden weggelaufen, kA vor wem, ich hatte jedenfalls Todesangst und lief und lief und lief. Aber ich konnte nichts sehen, wie wenn ich einen Schleier vor den Augen haben würde so das ich nur 5 % von dem was man normalerweise sieht, sehen konnte.

    Was hat das zu bedeuten? Ich hatte diesen Traum sicher jahrelang immer wieder...ich träume irgendwie generell sehr oft davon dass mir jemand etwas antun will oder jemandem der mir wichitg ist....irgendwie komisch....

    Würd mich freuen wenn mir jemand antworten würden, danke schon mal im voraus :)
     
  2. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    Hmm, der Schleier vor den Augen könnte für Verdrängung stehen.. Gab es zu dem Zeitpunkt dieser Träume vielleicht irgendetwas das du nicht sehen wolltest??

    Grüße von Tanja
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo kelly
    Das konnte ich zum Thema fliehen finden.

    Mit der Flucht begeben Sie sich in die Opferhaltung, wenn Sie sich jedoch dem zuwenden, wovor Sie fliehen, können Sie selbst die Situation bestimmen.
    (verminderte Sehkraft)

    Ist Ihre Sehfähigkeit behindert, kann dies bedeuten, dass Sie ein bestimmtes Problem oder auch die gesamte Problematik Ihrer Lebensweise nicht richtig sehen oder nicht erkennen wollen.

    Ich bin auch überzeugt davon, dass in deiner Kindheit Dinge geschahen, die dich im Traum zum fliehen veranlaßten.

    Ich vermute es sind in deinem jetzigen Leben Situationen aufgetaucht, die dem damals ähneln, deshalb wieder dieselben Träume.
    L.G. catwomen
     
  4. Kelly

    Kelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke für eure Antworten :)

    Also ich wüsste nicht das ich damals irgendetwas verdrängt hätte, aber gut das ist auch schon so lange aus aber danke für eure Deutungen!

    Ich hätte da noch eine andere Frage, wollte jetzt nicht wieder einen Thread aufmachen deswegen schreib ichs jetzt mal hier dazu:

    Ich habe schon seit sehr langer Zeit Träume in denen ich weis das ich träume und mich auch wie soll ich sagen....selber aufwecken kann *g* klingt jetzt irgendwie blöd aber das geht wenn ich mich sehr anstrenge. Kennt das jemand von euch? Witzigerweise finden diese Träume immer da statt wo ich gerade schlafe, also träum ich dann meistens das ich einfach munter geworden bin, merke dann aber sehr schnell dass ich träume.....das ist irgendwie komisch *g*
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo kelly
    Die Antwort findest Du in deinem Traum.

    Du hast dir eine Möglichkeit geschaffen, deinen Träumen, zu entfliehen.
    Die Seele macht dich auf Probleme im jetzt aufmerksam, die im Jetzt stattfinden.

    Da Du aber noch Schülerin bist, also in jugendlichem Alter, sind heftige Träume normal und sie vergehen nach einiger Zeit wieder.

    Diese Träume erscheinen um den Jugendlichen auf das turbulente Leben vorzubereiten, mit allem schönen aber auch mit dem schweren.
    L.G.catwomen
     
  6. mayuu

    mayuu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Ich weiss zwar nicht was der Traum auf sich hat..
    Ganz früher hatte ich auch immer einen Traum der mich praktisch verfolgt hat.
    Aber ich glaube Träume die sich immer wieder wiederholen, könnten was mit dem früheren Leben zutun haben?
    Nur so meine Theorie :)
     
  7. Kelly

    Kelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Oberösterreich
    Hmmm....also ich muss zugeben das ich an sowas auch schon mla gedacht habe weil ich auch irgendwie manchmal komische Ängste habe die sich aber nicht erklären lassen.
    zB hab ich immer totale Angst wenn es an der Tür läutet, obwohl ich nicht weis warum weil da noch nie irgendwas passiert ist....:confused:
     
  8. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    auch mein mein senf dazu etwas spät kommt:

    ich hatte früher auch solche träume (ich denke so ziemlich jedes kind hat die) und habe sie auch immer wieder mal im erwachsenenalter gehabt. man läuft davon und weiß eigentlich gar nicht von was, denn wenn man stehenbleiben würde, würds einen ja einholen *g*

    da ich mit der zeit ebenfalls die fähigkeit entwickelt hab, mich aus solchen träumen "rauszureissen", ergo mir bewußt zu werden, das es nur ein traum ist, hab ich folgendes gemacht: ich bin einfach stehengeblieben. ich bin im traum stehengeblieben und hab mir gedacht "ich mag nicht mehr davonlaufen". und was meint ihr, was es war? der postbote, der mir einen brief gebracht hat :D (ohne witz, war im traum wirklich so!)

    fazit: stell dich deinen ängsten, denn sie sind meistens nur halb so schlimm wie es den anschein hat! dann hören auch die träume auf :) besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende *g*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen