1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer wieder der gleiche Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sonnenkind73, 22. September 2007.

  1. Sonnenkind73

    Sonnenkind73 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Südeuropa
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,


    Ich möchte Eure Meinung zu meinem Traum hören, der sich immer wieder wiederholt. Den hatte ich ja schon öfters und mich würde Eure Meinung interessieren.

    Also los: Ich träume immer wieder, dass ich jemanden umgebracht habe und versteckt/begraben habe und fühle wahrend des Traums die Angst, entdeckt zu werden oder dass es jemanden erfährt. Ich sehe immer nicht wie ich das mache, nur weiß ich oder glaube ich im Traum, dass ich es getan habe. Ich fühle aber in meinem Traum keine Wut oder keine grossen Schuldgefühle. Nur Angst.

    In dem Traum kommen nicht immer die gleichen Leute im Spiel (meistens kenne ich sie nicht mal), und der Ort ist auch nicht immer der gleiche, aber das Thema wiederholt sich immer. Was meint Ihr denn?

    Ich habe gedacht, evtl. habe ich ja ein Geheimnis (die hat ja jeder), was nicht entdeckt werden soll (auf jeden Fall keine richtige Leiche, da könnt Ihr sicher sein) oder irgendwas wo ich Angst habe, dass es jemanden erfährt.

    Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

    Liebe Grüße
     
  2. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Komisch, denselben Traum hatte ich auch, aber vor vielen Jahren. Auch ich hatte Angst entdeckt zu werden, hatte dabei auch
    keine Schuldgefühle. Ich wusste auch nicht, um wen es sich handelte, also wen ich da umgebracht haben sollte. Das träumte ich von Zeit zu Zeit. Ein unangenehmer Traum!

    Ich hatte keine Erklärung dafür.

    Meine Mutter glaubte nicht daran, dass Träume eine Bedeutung haben könnten. Sie meinte: Träume sind Schäume!

    Dieser Aussspruch nahm mir die Angst. Bald träumte ich nicht mehr davon.

    Liebe Grüße

    eva07
     
  3. Adastin

    Adastin Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Österreich
    Die berühmte Leiche im Keller...

    Den Traum habe ich auch vor einiger Zeit gehabt. Und wie auch bei eva07 ging das wieder vorbei. Und genauso ohne Erklärung. Woran ich mich noch erinnern kann, war ein eher diffuses Gefühl, dass das nicht richtig ist.

    Vielleicht hat ja jemand für uns 3 eine Erklärung dafür.
     
  4. Sonnenkind73

    Sonnenkind73 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Südeuropa
    Hallo ihr beiden,

    ganz lieben Dank für Eure Antwort. Ich bin erleichtert, dass ich nicht doe einzige bin, die sowas geträumt hat und vor allem, dass evtl.den Traum bald nicht mehr habe... ich hab schon gedacht, ich wäre verrückt....

    Mich würde trotzdem interessieren, was der für eine Bedeutung hat...Woher diese Angst kommen kann..:confused:

    Liebe Grüße
    Sonnenkind
     
  5. Jolay

    Jolay Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ostschweiz
    Hallo Sonnenkind73

    Wenn Du der Mörder bist und dieses Thema immerwieder kehrt, dann will Dir Dein Unterbewusstsein unbedingt mitteilen, dass es etwas "gefährlich / mörderisches" in Dir gibt, das es zu töten gilt. Also, der jenige der von Dir getötet wird ist mögliche, ein Gefühl oder ein Gedanke, der für Dich selbst gefährlich ist. (Frage Dich, welche Gefühle oder Gedanken, Dir in Deiner Realität wehtun.) Du musst ihn töten, um dieses Gefährliche endgültig zu vernichten. Daran ist nichts Schlechtes, Du tust Deinem Inneren Gutes, dieses Gefährliche zu zerstören. Daher empfindest Du keine Schuldgefühle.
    Du hast deshalb Angst, weil das Morden an sich als etwas Grausames angesehen wird. Etwas Verbotenes zu tun, hängt immer mit dem angstvollem Reiz zusammen, endeckt zu werden. Es ist ja verboten.

    Das Wichtigste am Ganzen, dazu rate ich Dir auch: Kontakt aufzunehmen. Wenn Du das nächste Mal etwas derartiges träumst, versuche herauszufinden, was derjenige böses tut, um ihn deshalb umbringen zu wollen. Frage ihn im Traum, was er von Dir will oder was er Dir zu sagen hat. Höre zu und urteile nicht. Er ist ein Teil von Dir selbst, er redet aus Deinem Inneren und er kann Dir wichtiges sagen. Womöglich kann er Dir etwas schönes sagen, von dem Du nur fälschlicherweise etwas böses angenommen hast. Das passiert im Traum häufig, auch in der Realität, man nennt das Vorurteil. (Frage Dich, ob das Thema Vorurteile in Deiner Realität wichtig ist.)

    Wenn Du von ihm weisst, warum Du ihn töten musst, wird sich das Ganze vielleicht verändern. Vielleicht könnt ihr dann Freunde werden und dann wird es keinen Grund mehr geben, ihn umzubringen.

    Das sind mögliche Deutungen. Der Traum ist sehr komplex, aber vielleicht hilft Dir das irgendwie weiter.

    Gruss Jolay
     
  6. Lamat

    Lamat Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Also los: Ich träume immer wieder, dass ich jemanden umgebracht habe und versteckt/begraben habe und fühle wahrend des Traums die Angst, entdeckt zu werden oder dass es jemanden erfährt. Ich sehe immer nicht wie ich das mache, nur weiß ich oder glaube ich im Traum, dass ich es getan habe. Ich fühle aber in meinem Traum keine Wut oder keine grossen Schuldgefühle. Nur Angst.

    In dem Traum kommen nicht immer die gleichen Leute im Spiel (meistens kenne ich sie nicht mal), und der Ort ist auch nicht immer der gleiche, aber das Thema wiederholt sich immer. Was meint Ihr denn?
    Hallo,
    Kann es sein das Du ein Gefühl/Drang unterdrückst?
    Das du nur Angst empfindest in Deinem Traum, spricht dafür, das es Dir nicht bewußt ist das Du da was Unterdrückst, das aber zu Dir gehört.
    Mord ist auch ein Anzeichen für Leidenschaft...
    Unterdrückst du deine Sexualität oder einen Teil derer?
    Höre mal genau in Dich hinein.
    Interessant wäre auch ob es dunkel ist, wo es ist und wer die Leute sind.
    Ich empfinde den Traum als sehr grob geschildert....versuche Dich zu erinnern und ich denke, Du wirst die Antworten auf Deine Fragen selber finden.
    Alles Liebe
    Lamat
     
  7. Sonnenkind73

    Sonnenkind73 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Südeuropa
    Hallo,

    ich danke Euch sehr für Eure Antworten.

    @ Jolay

    Vielen Dank für Deine Deutung. Hier ist meine Antwort:

    Wenn Du der Mörder bist und dieses Thema immerwieder kehrt, dann will Dir Dein Unterbewusstsein unbedingt mitteilen, dass es etwas "gefährlich / mörderisches" in Dir gibt, das es zu töten gilt. Also, der jenige der von Dir getötet wird ist mögliche, ein Gefühl oder ein Gedanke, der für Dich selbst gefährlich ist. (Frage Dich, welche Gefühle oder Gedanken, Dir in Deiner Realität wehtun.)

    Ich habe Anfangs gedacht, es könnte was mit dem Tod von meiner Mutter zu tun haben, da sie ja krank wurde als ich im Ausland war und starb dann. Da habe ich manchmal gedacht, was wäre wenn, wenn ich nicht weggegangen wäre? Ihr ging es nicht so gut, als ich ging. Sie war auf einmal sehr traurig und ruhig…. Das ist aber schon 9 Jahre her…..

    Ich habe mich gefragt, welche Gedanken es sein können, wenn ich jetzt meine jetzige Lage betrachte. Vielleicht der Gedanke, das ich was mit einem verheirateten Mann hatte, wo ich immer noch hoffe, er kommt zurück, und immer noch glaube, ich habe nichts falsches gemacht, aber trotzdem bereue es meine Freunde nicht erzählt zu haben, da sie ihn und seine Frau auch kennen.

    Das ist das einzige was mir einfällt, da Job, Finanzen und Gesundheit und Familie eigentlich gut laufen oder mir keine großen Kopfzerbrechen bereiten.


    Du musst ihn töten, um dieses Gefährliche endgültig zu vernichten. Daran ist nichts Schlechtes, Du tust Deinem Inneren Gutes, dieses Gefährliche zu zerstören. Daher empfindest Du keine Schuldgefühle.
    Du hast deshalb Angst, weil das Morden an sich als etwas Grausames angesehen wird. Etwas Verbotenes zu tun, hängt immer mit dem angstvollem Reiz zusammen, endeckt zu werden. Es ist ja verboten.


    Wenn es sich um meine Mutter handelt, so sind wirklich im Bewusstsein die Schuldgefühle auch nicht so gross, dass ich auch noch davon träumen müsste, oder?

    Wenn es sich um das zweite handelt, so denke ich, ein dritter platzt nicht in eine Beziehung rein, wenn sie gut funktioniert (ich bin selbst nicht reingeplatzt, er hat mich ja gesucht). Vor allem nicht in einer Beziehung wo beide schon mehrere (vor allem sie) parallele Beziehungen geführt haben und deshalb mehere Krisen gehabt haben und auch schon eine kurze Trennung erlebt haben. Also nicht, hier auch keine Schuldgefühle.


    Das Wichtigste am Ganzen, dazu rate ich Dir auch: Kontakt aufzunehmen. Wenn Du das nächste Mal etwas derartiges träumst, versuche herauszufinden, was derjenige böses tut, um ihn deshalb umbringen zu wollen. Frage ihn im Traum, was er von Dir will oder was er Dir zu sagen hat.

    Würde das gehen? Dass ich dieses Gefühl frage, wenn ich gerade den Traum habe. Ich meine, ich weiss jetzt im Bewusstsein, dass ich es machen soll, wenn der Traum wieder kommt, aber werde ich das in meinem Traum wissen, dass ich dieses Gefühl fragen soll, was er zu mir zu sagen hat???


    @ Lamat

    Dir auch ganz lieben Dank für Deine Hilfe.

    Also, der Traum passiert auf jeden Fall immer im Dunkel, es ist immer in der Nacht. Wer die Leute sind, kann ich Dir nicht genau sagen, aber ich glaube, ich kenne sie immer nicht wirklich. Ich weiß auch nicht, wer der Verstorbene ist.

    Ich glaube nicht, dass ich meine Sexualität unterdrücke…. Also, jetzt nicht im Bewusstsein…. Ich habe sie bzw. Sex im Moment nicht :escape:… Aber doch die Leidenschaft für einen Mann, den ich im Moment nicht haben kann. Aber das ist nicht der Punkt, der mir am meisten an ihn anzieht, sondern seine Seele und sein Wesen an sich… Warum sollte ich ausgerechnet von der Sexualität träumen? :confused:

    Mensch, ist das alles komisch mit den Träumen!!!

    Ganz liebe Grüße an Euch beiden!
    Sonnenkind73
     
  8. Jolay

    Jolay Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ostschweiz
    Hallo Sonnenkind73

    Aus dem was ich von Dir gelesen habe, denke ich nicht, dass Du diesen Traum wegen Deiner Mutter hast. Es ist schon lange her, sie war auch krank und vielleicht daran gestorben. Etwas wofür Du beim besten Willen nichts kannst.

    Hoffentlich habe ich es richtig verstanden, also: Du hattes mal was mit einem verheiratetem Mann, der von sich aus Deine Nähe gesucht hat. Die Frau dieses verheirateten Mannes ist schon manche paralelle Beziehung eingegangen, wegen dem dieser Mann und seine Frau mehrfach Streit hatten und auch schon eine Weile in Trennung lebten. Die glaubst oder hoffst noch immer, dass dieser verheiratete Mann zu Dir zurück kommt.

    Ich denke, dass es darum geht. Könnte es nicht sein, dass Dir Dein Unterbewusstsein geradewegs mitteilen will, dass Du diesen verheirateten Mann vergessen sollst? Das Du selbst der Mörder bist, scheint vielleicht daran zu liegen, dass Du selber schon weisst, dass dieser Mann Dir nich gut tun kann. Vergiss ihn = das zeigt das Morden und Vergraben.

    Um dennoch mehr Klarheit in des Ganze zu bringen, versuche denjenigen zu erfragen, denn Du ermorden willst. Es ist nicht einfach im Traum klar genug zu sein, um spezifische Fragen zu stellen. Eigentlich wäre das dann ein Klartraum. Aber ich habe es auch schon geschaft, mir vor dem Schlafen zu gehen eine bestimmte Situation vor dem geistigen Auge vorzuführen und mir die Fragen auszumalen. Wenn ich dann von einer ähnlichen Situation träumte, erinnerte ich mich, dass ich träume und was ich fragen will. Es klappt aber nicht immer gleich beim ersten Mal.

    Gruss Jolay
     
  9. Lamat

    Lamat Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stuttgart
    Ich stimme da Jolay zu.
    Ich denke das Dein Unterbewußtsein (Schwarz=Dunkelheit) Dir mitteilt das es sich nicht lohnt auf jemanden zu warten, da man den Richtigen deswegen verpassen könnte.
    Es wird Zeit loszulassen und neu zu beginnen.
    Ich hatte vor ner Zeit auch nen heftigen Tritt von meinem Unterbewußtsein und es ging auch um nen Mann.
    Ist nicht einfach loszulassen...der Weg dahin ist echt mieß und tut verdamt weh...aber irgendwann hört es auf und man wacht morgens auf und weis das man frei ist und neu beginnen kann.
    Ich wünsche Dir Kraft auf diesem Weg.
    Alles Liebe
    Lamat
     
  10. Sonnenkind73

    Sonnenkind73 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    393
    Ort:
    Südeuropa
    Werbung:
    Hallo Jolay und Lamat,

    @ Jolay

    Hoffentlich habe ich es richtig verstanden, also: Du hattes mal was mit einem verheiratetem Mann, der von sich aus Deine Nähe gesucht hat. Die Frau dieses verheirateten Mannes ist schon manche paralelle Beziehung eingegangen, wegen dem dieser Mann und seine Frau mehrfach Streit hatten und auch schon eine Weile in Trennung lebten. Die glaubst oder hoffst noch immer, dass dieser verheiratete Mann zu Dir zurück kommt.

    Es war nicht ganz so. Er hatte auch andere vor mir gehabt, nur er hatte nie bei ihnen vor, sich von seiner Frau zu trennen. Die Trennung kam erst durch seine Beziehung zu mir, sowie auch sein Besuch beim Psychologe. Er hat erst dann gemerkt, dass seine Ehe eine Lüge ist. Durch Umstände (stressige Arbeit und ein unbequebemes Sofa beim Kumpel :nudelwalk) hat er dann nach einem Monat gedacht, er geht doch lieber zurück nach Hause...Beim Psychologe hat er glaube ich auch alles abgebrochen...

    @ Jolay & Lamat

    Vielleicht habt Ihr schon Recht, und mein Selbstbewußsein sagt zu mir, dass auch wenn er zu mir zurück kommen sollte, würde ich ihm wahrscheinlich nicht vertrauen....

    Vielen, vielen Dank noch mals!

    Liebe Grüße
    Sonnenkind73
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen