1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

immer wieder depressionen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mondgoettin, 12. Januar 2006.

  1. Mondgoettin

    Mondgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    991
    Werbung:
    ich leide seit jahren unter immer wiederkehrenden depressionen.
    ich werde ab und an mit medikamenten behandelt.

    doch es gibt schlimme tage wo ich am liebsten nicht aufstehen wuerde,im winter ist es am schlimmsten.


    im sommer komme ich oft ohne medikamente aus.

    ich mache mir ueber alles sorgen,ueber die zukunft,die gegenwart,manchmal kann ich mich gar nicht mehr freuen.

    doch ich habe kinder.
    aber das leben an sich macht mich oft so muede.
    ich mache mir sorgen,was in den nachrichten gesendet wird etc..
    ich mache mir sorgen ueber unser land.
    natuerlich auch 9im privaten bereicch.


    wer hat die selben sorgen? wer hat erfahrungen?
    wuerde mich gerne austauschen
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Am besten nicht zuviel nachdenken sondern leben!
    Vertrauen und nicht immer alle Sorgen auf sich nehmen, aber verantwortungsbewusst leben....

    Mach etwas was dir Freude bereitet!
     
  3. akhnaten

    akhnaten Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bonn
    Das bringt doch nichts. Die Ursache von Krankheiten muß immer auf feinstofflicher Ebene gesucht werden.

    Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich litt auch jahrelang an Depressionen, Paranoia, Schizophrenie etc.
    Wenn du erkannt hast, daß du an Depressionen leidest hast du den wichtigsten Schritt schon getan. Das schlimme an solchen Krankeiten ist ja, daß man nicht weiß daß man krank ist.
    Mir hat eine gesunde Lebensweise geholfen die Krankheit in den Griff zu bekommen d.h. viel Sport an der frischen Luft, viel Sonne und eine gesunde vegetarische Ernährung.
    Wenn es mir jetzt schlecht geht, dann lese ich ein schönes Buch um auf andere Gedanken zu kommen.

    Alles liebe akhnaten :trost:
     
  4. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    @ Akhnaten

    Hilft nicht..? würde ich so allgemein nicht sagen..

    Feinstofflichkeit ist ein Sache.
    Aber wir Menschen bestehen ganzheitlich gesehen aus drei Ebenen
    Körper, Geist und Seele
    Und das ich Störungen auch im Körper materialsieren können,
    kann man sie auch da - mit Medikamenten - behandeln.
    Fakt ist das man es nicht nur mit Medis machen solle
    das wäre ja genauso einseitig.

    Ein gute Buch als Therapie... ja, so mach einer hat sich schon in eine Traumwelt geflüchtet. *lächel*

    @ Mondgöttin... hm.. ich frage mich warum du hier fragst - in einem esoterischem Forum.
    Möchtest du die Frage in Hinblick auf Möglichkeiten der Esoterik beantwortet haben?

    Ja, ich hatte auch mal Depressionen .. und ich spüre sie hin und wieder immer noch .. diese lähmende (Lebens)Müdigkeit ... aber es ist ok.
    Ich weiss sie geht auch wieder vorbei.

    Gerade im Winter ist es doch verständlich.
    Schau dich doch um... die ganze Welt zieht sich bei uns zurück..
    die Pfanzen und Tiere ruhen.. nur wir sollen 100% geben... das ist doch wiedernatürlich.
    .. kann man natürlich auch als Anpassugsstörung bezeichnen...

    Aber ich keine deine Diagnose nicht.. es gibt viele verschiede Gründe.
    Auch feinstoffliche....

    liebe Grüsse Iffi
     
  5. Floh

    Floh Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    fledermausland
    seit meiner ersten reikibehandlung und der darauffolgenden bachblüten habe ichs geschafft zu nem grinsemann (mit kleinen auszeiten natürlich) zu werden!
    lg
     
  6. Werbung:
    Denselben Tipp habe ich in einem anderen Thread gerade gegeben:
    Versuch es mal mit Rebirthing!
    Du kannst die emotionalen Blockaden loslassen, die zu dieser Traurigkeit führen und Dein ganzes Leben wird sich positiv ändern.
    Ich habe selber sehr gute Erfahungen damit gemacht!!

    Viele Grüße
     
  7. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Hallo Mondgöttin,

    wenn es dir im Sommer i.d.R. wesentlich besser als im Winter geht, könnte das auch auf Winterdepression deuten.
    Ich bin freie Mitarbeiterin bei einer Firma, die pulsierende Magnetfelder vertreibt. Hierfür gibt es ein Zusatzgerät, ein sog. Sound-und Light System. Das hat laut wissenschaftlichen Untersuchungen bei Winter-Depressionen sehr gute Erfolge gezeigt (besser als Medikamte).
    Hört sich zwar immer blöd an, wenn man die eigenen Sachen anpreist, aber ich weiß halt, dass diese Systeme für viele Anwendungsfälle einfach sehr hilfreich sein können.
    Wenn du mehr darüber wissen möchtest, helfe ich dir gern.

    Grüße von
    Möhrchen
     
  8. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Du bist sicher glücklicher wenn du nichtmehr soviel nachdenkst. Ich könnte das aber nicht :D ich bin immer froh das ich soviel nachdenke. Auch wenn die gedanken dann manchmal traurig sind. So finde ich doch sie machen meine persönlichkeit aus (und ich bin stolz darauf das ich fast alles analysiere was um mich herum geschieht)

    Das mit der gesunden ernährung, dem sport und dem guten buch... mh

    Jemand der depressiv ist schafft es nicht irgendetwas zu tun. Dazu gehört auch einkaufen, zur arbeit oder schule gehen, sport zu machen und manchmal gehört dazu sogar das man nichtmal ein buch lesen kann. Vorsätze sollte man sichh sowieso nie machen. Weil wenn du sie nicht einhälst, wirds nur noch schlimmer. Ich versuchs derzeit einfach mit geduld da raus zu kommen. Ich weiss es geht irgendwann wieder vorbei. So lange bin ich halt grosszügig ^^ und lob mich für die winzigsten kleinigkeiten die ich schaffe. Aufstehen z.b. das ichs in letzter zeit tatsächlich mal schaffe in die schule zu gehen ;). Wenn ich einen langen spaziergang mit meinem süssen hundi mache. Wenn ich mir was feines koche. Das alles sind winzige erfolge. Die man aber nie unterschätzen und ganz sicher fördern sollte :). Mach dich nicht fertig. Du bist auch nur ein Mensch ;)

    Bei mir häufen sich im moment die probleme. Ich häng auch voll durch... ich wünsch dir alles gute.

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen