1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Immer, wenn du denkst, es geht nicht mehr ...

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von AlphaOmega71, 24. Juni 2018.

  1. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    591
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Werbung:
    Ich nicht (mehr). Erfahrung macht klug.
    Dennoch ... mittlerweile ist es so, wenn ich die Engel anrufe, helfen sie mir ... nicht immer so, wie ich das gerne hätte, aber sie tun es. Daher bin ich sparsam geworden, wenn ich die Engel um Hilfe bitte ... ich weiss jetzt so ungefähr, wie sie "funktionieren".

    An weitere Inkarnationen glaube ich auch nicht (mehr).
    Erfahrungen, Erkenntnisse und daraus abgeleitete Schlussfolgerungen lassen mich nun glauben, dass Reinkarnation eine Erfindung ist, die nicht existiert. Und für mich macht sie auch keinen Sinn mehr.

    Ich hab dich verstanden, du mich aber nicht.
    Ich bezog mich lediglich auf die "Art zu denken", nicht darauf, dass Entitäten uns misshandeln, wobei ich glaube, auch das schon erlebt zu haben ... lange Geschichte ...
    Und das ist genau der Punkt: Wenn sich manche etwas nicht erklären können, ist es übersinnlich ... was zwar nicht ausgeschlossen ist, aber auch nicht zwangsläufig der Wahrheit entspricht.

    :rolleyes: Missverständnis.
    Davon abgesehen, habe ich "verrückte" Dinge erlebt und sie damals den geistigen Helfern zugeschrieben, weil ICH es mir auch nicht anders erklären konnte ... genau wie du ... nur DU halt im Positiven. Offenbar können sie "gut" und "böse" agieren. Ich hab beides erlebt.

    Allerdings! Und die hatte ich damals nicht; stattdessen vegetierte ich vor mich hin und war mehr tot als lebendig.

    Sehr löblich :D
    Ich war neulich nach Jahren nochmal beim Arzt, mir eine Zecke entfernen zu lassen, weil ich selber nicht drankam. Ansonsten mache ich einen Bogen um sie. Ich will ja schließlich gesund bleiben :whistle:
     
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    23.541
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ja - allerdings Nichterfahrung nicht.
    Wenn man etwas nicht erfährt, weiß man weder, ob es das gibt und wie es ist.

    Hm...
    Das habe ich mir nie überlegt, wie die funktionieren.
    Ich bitte einfach um etwas und wenn ich 's kriege, ist es gut und wenn nicht, auch.

    Na, meines Wissens inkarnieren auch nicht alle Seelen mehr als einmal.
    Es kommt ganz darauf an, welchen Entwicklungsweg die einzelne Seele geht.
    Selber sind mir schon Menschen begegnet, die ich aus früheren Leben kannte.
    (Und sie mich.)
    Da wäre es schwer für mich, nicht dran zu glauben.
    Was mich selbst betrifft, natürlich nur.

    Nun, ich halte die geistigen Helfer nicht für Elternfiguren, falls du das meinst.
    ME kann man die Erfahrungen mit Menschen nicht auf sie übertragen.
    Und wie ich schon sagte, misshandelt haben die mich noch nie.
    Hilfe, die ich in dem Moment, in dem ich sie zu brauchen glaube, nicht bekomme, ist schließlich keine Misshandlung und löst bei mir höchstens Enttäuschung aus - wenn ich denn wirklich etwas erwarten würde.

    Wobei man ja nie so genau weiß, was in diesem Bereich tatsächlich gut oder böse ist.
    Es kommt ja auf das angestrebte Ergebnis für die Entwicklung der Seele an.

    Auch ein schwaches und verletztes Wesen ist lebendig.
    Lebendig sein bedeutet nicht, dass man immer voller Power ist.

    Ja, manchmal braucht man doch Hilfe.
    Zum Glück hab ich wen, der mir notfalls Zecken entfernt.

    :D ;)
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.719
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    In ferner Vergangenheit haben die Menschen erfahren, dass sie nur in einer Gemeinschaft gegenüber anderen oder die meist stärkeren und schnelleren Konkurrenten aus der Tierwelt behaupten können. Ja und die Kraft aus dieser Gemeinschaft hängt vom Stärksten ab und damit wächst dann auch das Vertrauen in uns selbst, irgendwelche Herausforderungen bewältigen und über uns hinauswachsen zu können. Wenn wir uns also einem Wesen aus der anderen Welt anschließen, vertrauen wir unbewusst auf dessen übermenschlichen Kräften, an denen wir wachsen können.

    Eine Gemeinschaft ist ein abstraktes Gebilde und deshalb spielt es auch keine Rolle, ob der Stärkste ein reales Wesen ist oder eine Fiktion. Etwas, das man auch bei Rollenspielen beobachten kann, bei dem wir uns schon nach kurzer Zeit mit dem Avatar verbinden. Deshalb lieben die Menschen auch die Märchen, Mythen oder auch Fantasygeschichten über alles, weil wir darin ein Teil dieser Geschichten werden können.

    Aus all diesen Gründen sehe ich in den Engeln eine der genialsten Wesen, die einen Menschen auf seinem Weg des Seelenheils begleiten können. Entscheidend ist hier das Vertauen, das wir ihnen schenken und die Bereitschaft, sich von ihrem Wesen erfüllen zu lassen. Sicherlich kann man versuchen auf das alles zu verzichten, aber wir können uns als soziales Wesen, diesen evolutionären Mechanismen nicht entziehen.

    Dazu fällt mir ein einst bekannter Song ein, den sicherlich noch mancher kennt und frei übersetzt so beginnt:

    Ich habe einen Traum, ein Lied zu singen,
    mir zu helfen alles zu bezwingen ...

    Merlin
     
  4. catlady5

    catlady5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    3.068
    Ort:
    Niederösterreich
    Ist mir bei Familienaufstellungen klar geworden.
     
    NuzuBesuch und DruideMerlin gefällt das.
  5. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    23.541
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Hm, ok.
    Aber ehrlich gesagt, wenn ich um Hilfe bitte, möchte ich Hilfe, aber nicht mich vom Wesen der Engel erfüllen lassen.
    Ich bleib dann doch lieber ich selbst.
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.719
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Ja es liegt an Dir, wen oder überhaupt Du um Hilfe bittest – das hatte ich auch nicht infrage gestellt. Die Engel stellen nur einen Weg dar, den man gehen kann.

    Merlin
     
  7. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    23.541
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Der muss aber hoffentlich nicht über Übernahme des anderen Wesens gehen - oder?
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.719
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    :nono: ... :angel2:
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  9. Azurblau

    Azurblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Da wo die Liebe zuhause ist
    Werbung:
    Immer wenn du denkst es geht nicht mehr.
    Kommt ein Bengel daher und haut dir einen auf den Buck :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden