1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Immer neue Wohnungen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 23. Juli 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,
    naja, ich hatte diese Träume ja schon öfters und
    ich kann mir denken, was hier als Antwort kommt,
    deswegen schrieb ich sie ja nicht alle hierrein.
    Hatte Eisfee ja schon mal gedeutet richtig, aber die Träume kommen immer wieder.


    Ist klar:
    Traum ist öfters wiederholend, immer neue Wohnungen, und mit Frage, ob denn die neue Wohnung wirklich besser ist?
    Eigentlich war ja meine alte Wohnung besser!
    Ich bin so traurig, dass ich die Wohnung gewechselt hatte, denn die alte war besser und billiger und viel besser.

    Immer wieder die gleichen Träume.

    Immer waren die neuen Wohnungen schlechter und ich hatte mich immer geärgert, dass ich nicht doch in meiner alten geblieben bin.

    Ja, ich kann mir schon denken, was das bedeutet.

    lg Wally
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich glaube du weißt was es bedeutet,du suchst in dir nach dir,und kommst du immer wieder zu der Erkenntnis,das du so,wie du warst,am besten klar gekommen bist.Oder du suchst in dir an die Leichtigkeit der Kindheit,als Kind ist man oft unbeschwert, die Sorgen und Problemchen kommen mit der Jahren,und wir vermissen die Zeit der Unbeschwertheit und sind auf der suche nach diese..:umarmen::umarmen::umarmen:
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja danke liebe Eisfee,

    ersteres stimmt ganz genau, dankeschön :)
     
  4. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Ist denn nicht der Körper auch die Wohnung für die Seele?
     
  5. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Wally,

    "dauernd wechseln" - ja ich habe da das Gefühl, wenn man glücklich und zufrieden ist und das macht, was "stimmig" ist, braucht man wohl nicht dauernd wechseln, egal ob Wohnung, Job, Beziehung oder sonst etwas.
    Mein Impuls zu deinen Träumen/Worten wäre einfach "authentisch" zu sein, was eine Form von Ehrlichkeit zu dir selber bedeutet, schauen, was tut mir gut und nicht "B" sagen wenn du innerlich "A" meinst.
    Wir haben leider viele Konditionierungen mitgebracht, von der Erziehung, von der Gesellschaft. Jeder wollte was aus uns "machen". Der Haken dabei: jeder ist "einzigartig". Daher bringt es auch wenig, den "Stimmen anderer" zu folgen, sondern seiner eigenen, leisen, inneren Stimme, und wenn du aus deiner eigenen Einzigartigkeit heraus handelst, kommt das im Außen auch ganz anders an.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    danke, ja guter Gedankenanstoß und auch ganz richtig.
    Du hast schon recht hiermit. Lieben Dank.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieber Tschü,

    ja damit hast du seeeehr recht.
    Ich bin ja dran, darum die Träume.
    Ja, mit jedem Wort hast du recht.

    Das Wechseln bedeutet dann ja auch, dass man noch nicht das richtige gefunden hat und weitersucht und daher eben wechselt.

    Ich habe auch keine Lust auf ständige Wechselei :(

    Also Real habe ich meine Wohnung seit ca. 2003 nicht gewechselt und auch keinesfalls vor, weil ich damit ja zufrieden bin.
    Allerdings mit Job und Partner sieht es ganz anders aus. Stimmt schon.
    Ja, ich gehe in mich.
    Mir kam auch heute ein Spruch entgegen, der so ählich lautete, dass wenn man ständig aufschiebt, das Leben an einen vorbeigeht, so in dem Sinne.
    Ich bin ja dran.
    Recht hast du sehr.

    LIEBEN DANK!
    lg Wally
     
  8. schützefan

    schützefan Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Das klingt echt toll. Ich hätte nie geadcht dass die Wohnung eine Anspielung selbst auf die Person ist. Naja, finde ich Klasse und obwohl ich ur Diskussion nicht beigetragen habe, hat die Diskussion bei mir erleuchtendes gebracht.

    LG
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    hi Schützefan,
    doch ich finde es super, dass es dir und vllt. auch anderen was bringt an Erkenntnis.
    Andere Threads hier bringen mir ja auch manchmal Erleuchtungen.

    Ja, Wohnung oder auch ein Haus sogar.
    Persönlichkeit/Lebensbereiche/das Selbst.


    Jetzt ist mir auch wieder eingefallen, wie der Spruch von Kräutergnom heißt:
    es heißt, soweit ich hörte/weiß:
    Der Körper (Leib) ist der Tempel der Seele (bzw. Tempel Gottes).
    Die ja in einen wohnt.
    Also ja, man sollte Körper, Geist und Seele nicht trennen.
    Und seiner eigenen inneren Stimme folgen.

    lg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen