1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

immer der gleiche Traum-Zeitreisen und Fliegen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von PuLs, 20. Dezember 2016.

  1. PuLs

    PuLs Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    ich träume so oft das ich schweben kann, dann schwebe und fliege ich über Äcker und Felder. Die Leute staunen immer ganz doll, und manchmal schaffe ich es nicht so hoch zu fliegen, oder ich vergesse irgendwie wie es geht. Und dann immer diese Zeitreisen. Also ich komme in so einen seltsamen Zustand, wie ein in den Schlaf fallen, es ist so ein Gefühl. Und aus diesem Gefühl heraus kann ich meinen Körper verlassen, und mache entweder eine Zeitreise zu meinem jüngeren Ich oder besuche jemanden und komme wieder in meinen Körper zurück. Eigentlich ist es nie bedrohlich oder unangenehm, aber ein sehr aufreibendes Gefühl.

    Was kann das nur bedeuten? achso ich kann auch im Schneidersitz 1 Meter hoch herumfliegen(gemütlich) und die Treppen runterdüsen.
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.679
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Puls,

    das Schweben oder Fliegen in Deinen Träumen umschreibt, dass Du Dich von den Zwängen Deines Alltages loslösen möchtest. Dieses Bedürfnis wird dann noch in diesen Träumen durch die Zeitreisen und dem Verlassen Deines Körpers verstärkt und unterstrichen.

    Es ist da auch eine Sehnsucht nach einem früheren Zeitabschnitt aus Deinem Leben zu erkennen, in dem Du Dich noch nicht so sehr eingeschränkt fühltest. Du könntest Dich an diesem Punkt also fragen, was in diesem Lebensabschnitt anders war, das Du nun anscheinend vermisst.

    Unabhängig davon sucht Deine Seele in diesen Träumen den Ausgleich zum Alltäglichen – also etwas, das zu Deinem Seelenheil beiträgt (die positiv gute Stimmung). Es lohnt sich also auch, sie einfach nur zu träumen.

    Merlin
     
    canuscor, petrov und Patty92 gefällt das.
  3. PuLs

    PuLs Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    41
    @Merlin danke! du hast ja so recht. Ich vermisse so einiges, z.b. die frühere Ruhe in meiner Wohnung, oder den festen Schlaf den ich mal hatte. Und noch vieles mehr, eigentlich. Danke nochmals
     
    DruideMerlin gefällt das.
  4. Atze1967

    Atze1967 Mitglied

    Registriert seit:
    Sonntag
    Beiträge:
    32
    Mal ne Frage,
    Fühlst du dich nach deinen Träumen wie gerädert?
    und hast du Blutflecke auf dem Kissen? , wie alt bist du?
     
  5. spiritofheart

    spiritofheart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bottrop
    Was wenn es nicht nur Träume sind??
    Unerledigte Dinge, Verarbeitung erlebter Ereignisse, Stressbewältigung, Fantasie usw. sind schöne, psychologische Deutungen, die vielleicht mehr wissenschaftliche Fehlinterpretation darstellen als tiefe Einblicke in die Psyche. Was bedeutet menschliche Psyche? Wo hört die Realität auf und wo fängt die Fantasie an? Ist ein Traum wahres Leben oder das Leben ein Alptraum?
     
  6. Atze1967

    Atze1967 Mitglied

    Registriert seit:
    Sonntag
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    noch was vergessen, hast du unerklärliche Narben?
    dann hätten wir das selbe Problem alles gute kommt von ^ oben!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen