1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Traum viel Französisch gesprochen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sonnenschein19, 9. April 2012.

  1. sonnenschein19

    sonnenschein19 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    105
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben Traumdeuter,

    hat jemand von Euch vielleicht eine Idee, was das bedeuten könnte, wenn man im Traum Französisch spricht (ich kann es im wirklichen Leben nur minimal)?
    Meine Träume sind in der letzten Zeit sehr wirr. Ich wache morgens auf, weiß, dass ich wieder viel geträumt habe, kann mich aber nichts erinnern. Nur jetzt an diesen Traum. Ich sitze am Bahnhof und spreche mit einem Mann Französisch.

    Da ich mich jetzt erinnern kann, was ich geträumt habe, könnte es ja sein, dass es eine Bedeutung hat.

    Vielen Dank im Voraus sage ich,
    liebe Grüße, Sonnenscheinchen
     
  2. Lemuria82

    Lemuria82 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo. :)

    Fremde Sprachen in Träumen, die man selbst nicht sprechen kann, können auf dein astrales Ich oder eine Person schließen, die du in einem früheren Leben warst.

    Kannst du dich an weitere Details im Traum erinnern?
    Wolltest du wegfahren, oder hast du jemanden erwartet?
    Wie sah der Mann aus?
    Wie waren deine Gefühle und deine Stimmungslage im Traum?

    Nur das Kleinste Detail schon kann helfen, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.
    mein Tipp, wenn du dich stückweise mehr und mehr an deine Träume erinnern willst, ist ein Traumtagebuch zu führen und dich intensiv mit der Thematik, gerade vorm Einschlafen zu befassen. Manchmal nimmt der Geist den Traum wieder auf und es gibt eine "Wiederholung" oder "Fortsetzung".
     
  3. sonnenschein19

    sonnenschein19 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    105
    Liebe Lemuria,

    hm, ich traue mich jetzt mal etwas zu sagen, was ich normalerweise in der "normalen" Öffentlichkeit niemals zu sagen wagte. Ich hatte vor Jahren mal eine innere Reise gemacht und es zeigte sich ein Mann, mein Mann, im Jahre 1756. Wir lebten in Frankreich. Er wurde von österreichischen Soldaten gefangen gesetzt und ich weiß noch wie heute, wie ich schrie. Als ob mir das Herz aus dem Leib gerissen würde. Ich schaute in den Geschichtsbüchern nach und man mag es glauben oder nicht - es gab 1756 tatsächlich einen Krieg mit den Teilnehmern Preußen, Frankreich und Österreich!
    Ich traute mich in meinem Traum kaum mit dem Mann zu sprechen. Ich war total scheu. Keine Ahnung, aus welchem Grund wir da waren. Vielleicht hat es etwas mit Bewegung in meinem Leben zu tun?

    Was meinst Du nun? Liebe Grüße an Dich, Sonnenscheinchen
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sonnenschein,

    wenn ich Dir, da auch noch eine eher rationale Interpretation anbieten darf:

    Auf einem Bahnhof endet oder beginnt eine Reise. Das bedeutet auf den Traum übertragen, daß Du in Deinem Leben an einem Punkt stehst, an dem Du etwas Neues beginnen möchtest oder ein Ziel schon erreicht hast.

    Das Sprechen einer fremden Sprache symbolisiert, daß Du diese Sache selbst nicht so recht verstehst und darin auch nicht von anderen verstanden fühlst. Die Traumsituation läßt erkennen (Bahnhof - fremde Sprache), daß Du Dich am Bahnhof am Ausgangspunk befindest und das eigentliche Ziel Deiner Reise noch nicht erkennbar ist.

    Für Dich eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  5. sonnenschein19

    sonnenschein19 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    105
    Werbung:
    Lieber Merlin,

    die Prise der Erkenntnis ist angekommen. Es ist in der Tat so, dass ich mich in einer Phase in meinem Leben befinde, in der sich alles ändert. Ich habe aber keine Ahnung, wo die Reise hingehen soll. Genau, wie Du es gesagt hast. Nur - nachdem ich Deine Interpretation gelesen habe, war alles sonnenklar ;-). Warum bin ich da nicht selber drauf gekommen?
    Vielen Dank an Dich, lG Sonnenscheinchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen