1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Im Traum öfters die gleiche Person sehen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Unbekannt0301, 6. Juni 2019.

  1. Unbekannt0301

    Unbekannt0301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Servus, ich hab nochmal ein Anliegen, was Träume angeht. Und zwar hab ich in den letzten paar Wochen öfters von einem Mädchen geträumt, welches ich aber nicht kenne und zuvor noch nie gesehen habe (zumindest nicht, dass ich wüsste). Im Internet hab ich schon gelesen, dass es sich dabei meist um unterbewusste Emotionen handelt, die nicht richtig verarbeitet wurden und daher die Traumsituation ähnlich ist, damit es durch die Träume verarbeitet wird. Allerdings ist die Situation und das Geschehen an sich nicht ähnlich, nur eben diese Person. Und im Traum fühle ich mich zu dieser Person auch hingezogen, so als würde es sie auch in der Realität geben. Dazu muss ich allerdings sagen, dass es nicht bei jedem Traum so ist. In den letzten zwei Wochen war es vielleicht drei Mal der Fall, dass ich von dieser Person geträumt habe. Kann mir da jemand vielleicht weiterhelfen?
     
  2. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.139
    Ort:
    München
    Vielleicht macht Dein inneres Kind auf sich aufmerksam? :) Um es deuten zu können, wären die Traumszenen von Nöten, die Gefühle, die man dabei hatte und ob es Tag/Nacht war, andere Menschen anwesend, draußen oder drinnen, was tat man, was tat das Mädchen etc. :)
     
  3. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    759
    Nur soviel, du nicht antwortender Unbekannter, wir alle sind in unserem Gemüt männlich und weiblich zugleich, identifizieren uns halt mit dem Teil, das dem biologischen Geschlecht entspricht.

    Du siehst also deine weibliche Seite, du siehst dich, agierst mit dir, erfährst deine Ganzheit.
     
  4. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    329
    Hi Unbekannter,

    du bekommst diese Träume nicht um irgendwelche unbewußten Emotionen aufzuarbeiten oder deine weibliche Seite erst deine Ganzheit in deinen Träumen erkennbar für dich macht, daran glaubt sicherlich die klassische Psychologie sehr gerne, hält daran gerne fest.

    Du bekommst diese Träume, weil du in keinem Lebensbereich, in keiner Lebenssituastion die angesprochen wird, wirklich ausreichende Aktionen gestartet hast, die zu einer traumähnlichen Begegnung führen könnte..........

    Das sind meine Gedanken zu deiner Traumserie.......

    Herzlichst

    MrNathan
     
  5. Branches

    Branches Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    85

    Also ich bin jetzt nicht der Träumer, würde diese Antwort trotzdem gerne verstehen.
    Meinst du damit, dass die verschiedenen geträumten Szenen so in der Realität nie stattfinden würden (weil der TE eben nicht entsprechend "vorarbeitet")?
     
    MrNathan gefällt das.
  6. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    329
    Werbung:
    Hi Branches,

    für diejenigen, die sich in den Bereichen der Träume gut bewegen können ist es kein Geheimnis, wie Träume wirklich arbeiten. Im Vordergrund steht immer erst die Aktion der träumenden Person und dann erst kann das Unterbewußtsein darüber kontemplieren, darüber befinden, welche Aktion sinnvoll ist, welche Aktion mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern wird und natürlich auch aus welchen Gründen.

    Der träumenden Person wird immer wieder eine gemeinsame Begegnung mit einer traumhaften Person, zu der er sich hingzogen fühlt, gezeigt. Er fühlt sich sogar so sehr zu dieser Person hingezogen, dass er im Traum mit ihr sogar zusammenfinden kann. Seine Träume zeigen also dem Träumer, dass seine Sehnsüchte mit dieser Traum-Frau in den unterschiedlichsten Lebenssituationen lebbar sind.

    Und dann muß sein Unterbewußtsein wieder schweigen, weil die träumende Person keine Bereiche anbieten, wo er konkret, aktiv nach dieser Traum-Frau suchen möchte. Hier fehlen nun diese Aktionsideen, die realen Aktionsabsichten. Seine Träume werden ihn also nicht von alleine verraten, wo diese Traumfrau zu finden ist, sondern er muß sich überlegenn, in welchen Bereichen er seine Angel, seine Fangnetze auswerfeen will. Bein Einkaufen in den Supermärkten, in Vergnügungsbereichen, im Internet in Singl-Foren oder, oder, oder.

    Und bei diesen Aktionen wird sich natürlich auch sein eigener sozialer Wert zeigen, welche Frau kann er aufgrund seines sozialen Wertes und seiner Persönlichkeit wirklich angeln. Wird diese Traum-Frau dann auch so aussehen wie bisher, oder werden diese Bilder von Schönheit und Angezogenheit, Sehnsucht dann völlig anders gestaltet sein..........

    Konnte ich deine Frage damit beantworten???

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Branches gefällt das.
  7. Branches

    Branches Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    85

    Hallo MrNathan,

    ich danke dir für die sehr ausführliche Antwort und möchte auch gern noch eine Frage anschließen, wenn das (hier) erlaubt ist. Da der TE momentan nicht zugegen ist, wage ich es einfach einmal. Man muss ja nicht für alle Fragen ein Extra-Thema eröffnen.

    Ja, du konntest mir meine Frage beantworten. :thumbup: Und ich finde diese Antwort hochinteressant, auch für mich selbst.
    Bei mir war es aktuell so, dass ich kaum noch geträumt habe, und das, obwohl ich immer sehr intensiv und gerne träume. Ich träumte gerade mal so noch in der Aufwachphase, zumindest erinnerte ich mich nur noch an diese Träume.
    Dies hat sich nun wieder geändert, ich träume auch mitten in der Nacht. Das weiß ich, weil ich aufwache und mich direkt an den Traum erinnern kann. Jetzt aber kommt es. Seit längerem träume ich komplett irrelevant. Ich verarbeite weder das unangenehme Tagesgeschehen (und da gäbe es eine Menge Ärgerliches von der Arbeit, vom Vermieter, wie auch immer), noch verarbeite ich angenehme Tageserlebnisse - es kommt nichts davon vor. Ich träume jedoch auch nicht - wie früher - von Personen, die mir mal mehr oder weniger wichtig waren. Es gab immer mal Zeiten, da tauchten dann auch Personen wieder in meinen Träumen auf, die ich zum Teil jahrelang nicht gesehen hatte und da fragte ich mich schon, warum? Das waren sehr gefühlsintensive Träume, die jedoch nicht dazu führten, dass ich zum Beispiel wieder Kontakt oder ähnliches gesucht habe.
    Was mich am allermeisten wundert: ich träume auch nicht von einer Person, mit der ich mich seit Monaten nun schon täglich gedanklich recht viel beschäftige. Nicht ein einziges Mal. Mein Unterbewusstsein scheint also von Anfang an zu schweigen.
    Diese Person müsste doch einmal vorkommen?! :unsure: Ob das dann ein prophetischer Traum wäre (das gab es früher auch bei mir) oder nur Seele streicheln (vom Unterbewusstsein her) - egal, aber dass es rein gar nicht passiert und das bei mir, die ich wirklich immer ausgesprochen gern und intensiv geträumt habe, damit komme ich rein gar nicht klar. Ich träume wirklich nur relativ irrelevantes Zeug (ich muss den Begriff erneut nutzen).
    Andere Möglichkeit: ich erinnere mich nicht an diese Träume, dann wäre aber die Frage: warum?
     
    MrNathan gefällt das.
  8. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    329
    Hi Branchen,

    sehr gerne will ich versuchen deine Fragen zu beantworten. Es wäre schon extrem hilfreich, wenn du einen aktuell letzten irrelevanten Traum hier kurz schildern könntest, denn es gibt viel mehr Antworten zu deiner Frage, als das ich sie alle erwähnen könnte. Hier nur ein paar kleine Eckpfeiler zum Thema Träume:

    Es gibt sehr viele Gründe, warum wir urplötzlich extrem flache Träume haben, die kaum erinnerbar und noch weniger hilfreich sind. Immer dann, wenn wir mit unserer Verstandeswelt eine bestimmte Konfliktsituation richtig einordnen, dann bedarf es keiner korrigierenden, erhellenden Traumhandlungen und damit Träume. Nur die Psychologie vermag dies nicht zu glauben. Sie will gerne alles gespiegelt sehen, ups, grins..............

    Ich glaube dir sehr gerne, dass die dir bekannte Person nicht mehr erkennbar in deinen Träumen auftaucht. Das liegt daran, dass deine Seele, dein Unterbewußtsein cleverer, konstruktiver, genauer ist als du. Diese Person wird in deinen Träumen unter anderen Synonym-Figuren erscheinen. Vielleicht als Nachbar, einen verstorbenen Verwandten, Kinder, Tieren oder, oder, oder.

    Dein Unterbewußtsein, deine Seele schweigt also nicht zu deinen Gedanken, sondern schaft sehr genaue Aussagebilder. Es gehört schon etwas Erfahrung dazu, diese Spuren und Aussagen sicher zu erkennen. Der sicherste Weg diese Bildaussagen zu verpassen und falsch zu verstehen ist nach meinen Beobachtungen die Benutzung von psychologischen Verständnisbrillen. Unsere Träume, unsere Seele weiß auch, mit welchen Menschen wir die Inhalte unserer Träume austauschen und so sind unsere Träume auch aus diesen Gründen manchmal informationsärmer................................

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Branches gefällt das.
  9. Branches

    Branches Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2019
    Beiträge:
    85
    Guten Abend MrNathan,

    Ich freue mich, dass du mir erneut geantwortet hast. :)


    Verstehe ich dich richtig - ich ordne im Grunde alles rund um diese Person korrekt ein, bewerte alles korrekt (mit allen Zweifeln)? Und daher korrigiert mich meine Traumhandlung nicht, da es nichts zu korrigieren gibt?

    Sehr gern würde ich einen solch flachen Traum niederschreiben, aber die vergesse ich sofort, da sie völliger Nonsens sind. Sie haben wirklich nicht das Geringste mit mir zu tun.
    Ich behaupte auch kühn, die betreffende Person versteckt sich nicht hinter einer anderen, zumal ja auch keine anderen realen Personen in diesen Träumen vorkommen.

    Ich habe von dieser Person übrigens noch nie geträumt. Auch merkwürdig. Selbst früher nicht.

    Mein "Problem" oder vielmehr mein Wunsch ist es, von diesem Menschen so zu träumen, wie er ist.
    Gerne auch so (oft), wie es der Themenersteller beschreibt. :)
     
    MrNathan gefällt das.
  10. MrNathan

    MrNathan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    329
    Werbung:
    Hi Branchen,

    da dränngt sich doch ein kleiner Feldversuch auf. Befrage deine Träüme vor dem Einschlafen, was die Ursache ist, dass die von dir gewünschte Person einfach nicht in deinen Träumen erscheint, in den Traumhandlungen auftaucht.

    Und morgen früh gucken wir dann, sofern du magst, sehr gerne gemeinsam in deine Traumfetzen dieser kommenden Nacht. Diese Traumfetzen reichen erfahrungsgemäß völlig aus, um deine Traumantwort dieser Nacht zu dieser Frage gut zu entschlüsseln.:):):)

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Branches gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden