1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Traum mache ich ferngesteuertes Spielzeug kaputt?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cyberspirit, 20. Mai 2006.

  1. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo,

    diese Nacht hatte ich einen sehr seltsamen Traum gehabt, wo ich auch mit Hilfe von Lexika´s nicht mitkomme:

    Ich hatte eine ferngesteuerte Katze in die ich Batterien einsetzte. Das Teil stand währenddessen auf dem Tisch. Dann stellte ich es auf den boden, nam die Fernsteuerung und wollte damit spielen. Es fuhr/lief nur gerade aus und lies sich nicht lenken. Als es gegen die Zimmerwand prallte fing es an zu qualmen.

    Was mag das geträumte bedeuten?

    Gruß Cyberspirit
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Eine Katze sucht die Freundschaft, unterwirft sich aber nicht. Sie ist sensibel. Die Katze ist das Symbol für die Gefühlsseite des Menschen. Für Zärtlichkeit und Intuition.

    Eine Batterie gibt Energie. Du lädst also die oben genannten Eigenschaften der Katze mit Energie auf.

    Und dann fernlenkst du sie. Das heißt für mich, dass du mit diesen Eigenschaften spielst und sie fernlenkst. Versuchst du eventuel andere, mit diesen Eigenschaften fernzulenken?

    Das geht aber nur in einer Richtung. Eine Katze unterwirft sich nunmal nicht. Genausowenig die Menschen, die damit manipuliert werden. Was dann unweigerlich irgendwann mal dazu führt, dass man gegen die Wand fährt. (Ein Hindernis, wo es nicht mehr weiter geht).

    Es muß nicht unbedingt sein, dass du andere manipulierst. Ich denke eher, du manipulierst dich selber und wenn du das machst, dann kannst du nur noch geradeaus fahren.

    Das sind so meine Gedanken zu dem Traum. Ob das so hinkommt, weißt nur du. :D

    LG
    Nordluchs
     
  3. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Hallo Nordluchs,

    danke für Deine gute Deutung.

    Was ich nur nicht verstehe ist der Begriff "unterwerfen" was er bedeutet?

    Ich wüsste im Moment nicht wen ich fernsteuern/manipulieren würde oder ob mich selber. Mal sehen, vielleicht kommt ja noch was an Träumen die vielleicht diesen eideutiger machen. Oder könnte es auch sein das mich andere versuchen zu steuern?

    Gruß Cyberspirit
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Nicht unterwerfen heißt, weiterhin frei sein. Sich nichts sagen lassen. Denke mal an eine Katze. Sie hat ihren eigenen Kopf. Sie läßt sich gerne streicheln, aber nur so lange, wie sie will. :)

    Ob andere dich steuern, kannst ja nur du wissen. Aber es sieht nicht so aus, denn du tust ja die Batterien rein und du lenkst die Katze in dem Traum. Gibt es denn jemanden in deinem Leben, der versucht dich zu steuern?

    LG
    Nordluchs
     
  5. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Hallo Nordluchs,

    das mich andere steuern kann man in diesem Fall ausschliessen. Ich wüsste im Moment nicht das mich jemand steuern würde. Vielleicht ergibt sich ja noch was.

    Gruß Cyberspirit
     
  6. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo,

    letzte Nacht habe ich wieder so ein Fernsteuer Traum gehabt. Der mir auch den Tag über für überlegen gesorgt hat

    Mein Traum erstmal: Ich stand am Strassenrand und hatte ein ferngesteuerten Vogel, den ich durch die Gegend fliegen liess und auch ziemlich weit. Irgendwann flog er vor ein Haus und war nicht mehr zu sehen. Ich versuchte dann zu flüchten und ging in eine U-Bahn Unterführung um weg zu kommen.

    Danach war was mit Leuten mit denen ich zusammen war und welche hielten eine Pizzaschachtel in der Hand wo eine Pizza abgebildet war aber nur eine Hälfte (die andere Hälfte war transparent abgebildet.). Weiss aber nicht ob der Traum was mit dem Vogeltraum zu tun hat.

    Mich hat der Traum irgendwie beschäftigt, da ich nicht weiss wen ich steuern sollte oder wie ich mich manipulieren sollte. Aber der Traum macht mich irgendwie nachdenklich.

    Vielleicht verstehe ich auch nicht was genau mit steuern gemeint ist?

    Gruß Cyberspirit
     
  7. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Nun, ein negativer Aspekt des Steuerns ist die Manipulation. Manipulierst du oder wirst du manipuliert? Du möchtest en Überblick (Vogel) behalten, aber der ist weg. Mit der U-Bahn kommst du schnell in dein Unterbewusstsein.
    Aber wen und wie, das kannst nur du selbst herausfinden. :)
     
  8. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
     
  9. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Manipulieren wäre eventuell nicht das richtige Wort fiel mir gerade ein. Lenken passt da wohl besser. Der Vogel ist ein Lufttier also auch Symbol für die Gedanken. Du willst also den Überblick haben und lenkst deine Gedanken in eine Richtung. Da der Vogel mitmal weg ist, verlierst du auch mitmal den Überblick. Das scheint dir Angst zu machen, wenn du den Überblick verlierst denn du flüchtest ja.

    Pizza Symbol für Nahrung. Das, was man zu sich nimmt. Eine Hälfte siehst du klar = Bewußte Dinge, die du zu dir nimmst. Die andere Hälfte ist transparent = Unbewußte Dinge, die du zu dir nimmst.

    Sollte der Traum zum Vogeltraum dazugehören könnte es bedeuten, dass du bewußte und unbewußte Gedanken zu dir nimmst. Du möchtest sie gerne lenken um den Überblick zu behalten. Es scheint dir aber nicht zu gelingen und das macht dir Angst.

    LG
    Nordluchs
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Das ist es, Cyberspirit, Nordluchs hat es gut ausgedrückt.

    Du kannst dir das Bewusstsein / Unterbewusstsein wie einen Eisberg vorstellen: den größten Teil unserer Emotionen, Gedanken usw. kennen wir nicht, der liegt unter Wasser. Das ist aber auch gut so eingerichtet, wenn wir alles im Bewusstsein behalten würden, wären wir alle völlig überfordert.

    Alles Gute für dich!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen