1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

im Traum Krebserkrankung und unterirdische Räume, ein Delfin

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Annikajas, 8. April 2009.

  1. Annikajas

    Annikajas Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Deutschland, Baden-Württemberg
    Werbung:
    Hallo,

    hatte letzte Nacht zwei schlimme Träume.

    Zuerst träumte ich, das eine Freundin (wir haben so gut wie keinen Kontakt mehr) eine Krebserkrankung hatte und ich sie an ihrem letzten Tag noch besuchen wollte. Dann war ich bei ihr aber es war dann nicht mehr meine Freundin, sondern mein Sohn. Ich habe ihn im Arm gehalten und wünschte mir, ich könnte ihn ewig im Arm halten und seinen Geruch in meiner Nähe haben...ich habe mir gewünscht, ich hätte die Zeit mit ihm intesiver nutzen können...es war furchtbar.

    Dann bin ich aufgewacht.

    Ich träumte von unterirdischen Räumen, in die man hinabsteigen musste. Es war ein Projekt, das ich mitunter etnwickelt hatte, um Menschen zu helfen, die wie ich an Depressionen leiden.
    Ich war plötzlich dort gefangen und in jedem Raum erwartete mich irgendetwas Schreckliches.
    Ein Delfin war an meiner Seite, er hat sich wie ein schützender Hund verhalten. Ich wusste, dass er mir Kraft geben würde.
    Es waren böse Gestalten hinter mir her, und ich habe mich gefragt, warum ich dieses Projekt entwickelt hatte. Ich wusste nicht, warum diese Räume unglücklichen Menschen helfen könnten...
    Der Delfin half mir dann in der letzten Minute aus diesen Räumen, aber der Delfin blieb zurück. Ich wollte ihn heraus holen, da sah ich, dass der Delfin eine dunkle Gestalt getötet hatte. Er hatte mehr Kraft, als ich zuerst dachte.
    Nur musste ich ihn schnell heraus holen, da noch mehr böse Gestalten hinter mir her waren. Sie wollten an die Oberfläche und ich wollte zuerst den Delfin retten und dann den Ausgang mit einem Gitter verschließen.

    Dann bin ich aufgewacht...

    Was können denn diese Träume bedeuten?
    An alle Einzelheiten erinnere ich mich gar nicht mehr, aber die groben "Handlungen" konnte ich jetzt noch aufzählen.

    Liebe Grüßle,
    annikajas
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Annikajas,

    in deinem ersten Traum geht um deine Gefühle (Freundin), welche sich nicht mehr im Gleichgewicht zur Ratio befinden und es dir bisher auch nicht möglich war, dieses Problem auf rationale Ebene zu beseitigen (Krebs als Krankheit). Diese Sequenz beschreibt dein depressives Problem, das du in deinem zweiten Traum erwähnst.

    Nachdem du dir im Traum die Sache näher betrachtet hast, wird dir dann klar, dass es hier um dein inneres Kind geht, das hier im Sterben liegt. Mit dem Ambiente von Nähe und seinem Geruch wird dir die Bedeutung dieses Aspektes für dich erzeugt, um in der Erkenntnis zur versäumten Chance zu enden.

    In deinem zweiten Traum steigst du in dein Unterbewusstsein hinab. Du musst dann dort die düstere und bedrohliche Dinge erkennen, welche dort verborgen sind und dich gefangen halten. Mit dem Delfin werden deine verborgenen Kräfte symbolisiert, die in den Tiefen des Unterbewusstseins schlummern und von denen du Hilfe vermutest. Mit dem Delfin verbinden sich auch Elemente des inneren Kindes.

    Mit der Strategie des Delfins gelingt es dir dann auch verschieden Seelenprobleme zu lösen (Tod der dunklen Gestalten), jedoch bleiben da noch viele ungelöst und du flüchtest dich in die rationale Ebene und verschließt dich davor (Gitter).

    Da ja die Welt des Delfins in der Tiefe des Unterbewusstseins liegt, dürfte dir klar sein, warum er dir nicht ins Bewusstsein folgen kann. In dem Wunsch ihn zu retten, spiegelt sich hier wieder die Sorge um dein inneres Kind, denn um diese Elemente des Delfins geht es im Grunde.

    Es liegt nun an dir, den Delfin am Leben zu halten – die ungeheure Kraft von ihm hast du ja selbst verwundert bemerkt. Wie sich die realen Delfine in ihrem Lebensraum Wasser erfolgreich behaupten, bewegt sich auch der Delfin deiner Träume in seinem Meer des Unterbewussten.

    Ich wüsste kein anders Wesen, welches dich aus der seelischen Finsternis führen könnte, als jener Delfin. Halte ihn dir deshalb immer vor Augen und betrachte ihn als treuen Gefährten.



    Merlin :zauberer2
     
  3. Annikajas

    Annikajas Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Deutschland, Baden-Württemberg
    Vielen lieben Dank für Deine Interpretation!
    Ich dachte nicht, dass mir noch jemand antwortet.

    Beim Lesen lief mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper. Ich glaube, Du hast wirklich recht... So hätte ich diesen Traum nie interpretiert, aber es passt alles.


    Danke!
     
  4. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Ich schliesse mich Merlin :zauberer1 grössten Teils an.

    Es wäre allerdings interessant zu wissen wie deine Beziehung zu deinem Sohn und zu dieser Freundin ist. Wieso habt ihr euch auseinander gelebt? Depression ist eine Krankheit bei der man viel mit sich selber beschäftigt ist, also halt damit depressive Gedanken zu haben. Aus diesen raus zu kommen und auf die Aussenwelt zuzugehen fällt dabei oft schwer, weil man wie dein Traum bemerkt hat in seinem eigenen Labyrinth gefangen ist.

    Also, dein erster Traum:

    Ob deine Freundin oder dein Sohn, dein Unterbewusstsein warnt dich davor dass du nicht irgendwann wirklich da stehst wie in deinem Traum. Also nutze die Zeit die du mit deinen lieben Menschen hast. Denn diese Zeit ist begrenzt. Das ist etwas was wir alle gerne verdrängen, dass die PErsonen die wir lieben vielleicht irgendwann nicht mehr da sind. Erstens ist tut es weh einzusehen dass sie vielleicht irgendwann weg sind, und zweitens können wir unsere gemeinsame Zeit mit ihnen auf später verschieben und weiter depressiv sein.

    Der zweite Traum:

    Dieses Labyrinth ist dein Unterbewusstsein. Dass du an diesem Projekt (= in das Labyrinth reingehen und nachsehen was es da gibt) teilgenommen hast, steht symbolisch für deine Arbeit an dir selbst. Wenn du dich mit dir selber aus einander setzt dann musst du auch in die "unterirdischen Räume" deiner Seele hinabsteigen. Da du unter Depressionen leidest wundert es mich auch nicht, dass es da so düster ist. Die dunklen Gestalten versinnbildlichen deine verschiedenen Probleme und Ängste. Mir scheint, dass es eher solche sind deren du dir nicht bewusst bist. Dass du von ihnen wegläufst könnte bedeuten dass du im Leben vor diesen Problemen wegläufst da du Angst hast ihnen in die Augen zu sehen.
    Der Delphin könnte dein Krafttier sein. Er ist dein Schutzgeist, und hilft dir dabei dich diesen Problemen zu stellen. Er geht gewissermassen den ersten Schritt auf dich zu (da er ja einen der bösen Dinger getötet hat), aber er wird nicht die ganze Arbeit für dich tun (er tötet nicht alle). Um den Delphingeist würde ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Der kommt schon klar. Dass du aber im Traum den Delphin retten willst deutet darauf hin dass deine Verbindung zu deinem Krafttier durch deine zahlreichen unterbewussten Probleme gefährdet sein kann. Das heisst zwar nicht dass dein Krafttier aus deinem Leben verschwindet, aber du bist durch deine Probleme nicht mehr empfänglich für seine Botschaft.



    Soviel zu meiner Deutung.

    Mich würde interessieren wie du mit deiner Depression umgehst. Wenn du darüber reden willst kannst du mich gerne mal per PN kontaktieren.

    Alles Liebe

    Fred
     
  5. Annikajas

    Annikajas Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Deutschland, Baden-Württemberg
    Werbung:

    Hallo,
    ich schreibe Dir eine PN

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen