1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Traum fliegen!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von esquonic, 31. Juli 2007.

  1. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Träumt ihr auch manchmal, dass ihr in euren Träumen fliegen könnt?
    Ich träume das von Zeit zu Zeit.
    Hat das eine bestimmte Bedeutung?Und mich würde interessieren, auf welche Art andere Menschen vom Fliegen träumen.
    Ich komme immer eher schwierig in die Höhe doch dann wenn ich fliege komme ich fast nicht mehr runter weil es mich immer weiter nach oben treibt.Es ist irgendwie sehr schwer zu steuern.
     
  2. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Hallo esquonic,

    Naja bei mir eher selten, aber hin und wieder kommt´s schon vor.

    Eine Bedeutung hat das natürlich immer:
    Als Traumsymbol steht Fliegen dafür, dass es sich um einem Wunsch handelt aufzusteigen, sich von seinen Fesseln zu befreien, vielleicht sogar der Wunsch seine bestehende Beziehung zu lösen.
    Oder allgemein: Du wünschst dir eine Veränderung.

    Jedoch würde ich mich nicht zu sehr an solche Traumsymbole klammern, letztendlich kannst nur du selbst die Bedeutung für dich entschlüsseln.

    Ich selbst deute das auch noch etwas anders: Abheben, loslösen von der erdgebundenen Oberfläche. Aufsteigen in höhere Sphären. Mehr Abstand gewinnen zum "weltlichen" Treiben da unten. Größere Zusammenhänge erkennen etc.

    Was du über dein Erlebnis beim Fliegen beschreibst: Du kommts schwer hoch - ja es ist auch nicht einfach altes loszulassen und sich loszulösen und abzuheben. Wenn du aber mal oben bist siehts du alles viel klarer aus mehr Abstand und du möchtest deshalb vermutlich aus diesem Grund gar nicht mehr runter.


    Viele liebe Grüße,
    Fuchur
     
  3. Songuel

    Songuel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    320
    Manchmal flieg ich auch im Traum. Allerdings mit meinem Bett. :D
     
  4. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Danke so habe ich das ganze noch gar nie betrachtet.
    Denn wenn ich ehrlich bin, habe ich momentan einige Probleme im privaten Bereich und möchte mich zugleich auch auf esoterischer Ebene weiterentwickeln.
    Das war auch der Grund warum ich mich vor kurzem bei diesem Forum registiert habe.
    Vielen vielen Dank für deine Antwort!
     
  5. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    HALLO ESQUONIC,

    in meinen Kindheitsträumen bin ich sehr oft geflogen - später hat sich das leider verloren, es mag daran liegen daß man als Kind dieses Flugerlebnis spontan akzeptiert und der kritische Verstand eines Erwachsenen nicht im Wege steht.
    In den letzten Jahren als ich zum ersten Mal mit klarträumen begann,
    konnte ich auch wieder fliegen - diesmal unter Kontrolle und gesteuert von meinem Willen.
    Tolle Sache!
    LG Travalyan
     
  6. esquonic

    esquonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2007
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!Ich hab da auch so ein Buch über das Klar-Träumen, hatte aber noch nie Zeit mich damit richtig zu beschäftigen.
    Es heißt ja das man es lernen kann, seine Träume zu steuern.
    Muß toll sein, wenn man diese Fähigkeit erlernt hat.
    Ist es schwer und braucht es viel Übung???:)
     
  7. Fuchur

    Fuchur Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Chiemgau (Oberbayern)
    Hallo esquonic,

    Ja, jeder kann das lernen.
    Ob es schwer ist - das lass ich mal unkommentiert - sowas kann nur jeder für sich entscheiden.

    Und ja, ich sage schon, dass es viel Übung braucht. IdR. dauert es schon einige Monate, ja du hast richtig gelesen, bis man es schafft.
    Ist natürlich auch von Person zu Person unterschiedlich, je nachdem wie intensiv man sich sonst schon spirituell / träumerisch / meditativ etc. beschäftigt. Manche schaffen es nach 2 Wochen andere brauchen 2 Jahre. Aber auch wenn es dir mal so erscheinen mag, dass es doch eh nicht funktioniert - nicht frustrieren lassen, immer täglich fleißig weitere Affirmationen geben. Irgendwann WIRD es funktionieren.

    Liebe Grüße,
    Fuchur
     
  8. slow26

    slow26 Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    258
    Ort:
    NRW
    Klarträume (Luzidträume)... ich könnt jetzt nen Laberflash kriegen halt mich aber kurz :)
    Der Trick dabei ist logischer Weise das du dir bewusst machen musst, das du träumst. Dies kannst du mit Hilfe von bestimmten Übungen erzielen. Z.B in dem du dir vor jedem Einschlafen vornimmst deine Hände anzuschauen, während du träumst.
    Solltest du dich im Traum an dieses Vorhaben erinnern, wird dein Bewusstsein eingeschaltet.
    Das nenn ich jetzt mal die erste Stufe..
    Von da an könntest du dir wiederum bewusst machen das all das was du siehst von dir selbst erzeugt wird. Du kannst also alles beeinflussen.
    Stell dir etwas vor, wünsch dir was, in dem du eine Art Befehl ausprichst und es wird passieren. Z.B. stehst du vor einem Abhang.. entweder sagst du: "da vorne ist eine Leiter" es wird eine erscheinen oder du springst runter und sagst kurz bevor du unten ankommst: "langsam aufkommen!" und es wird passieren. Es sind keine Grenzen gesetzt. Fliegen ist dann standart. Du kannst Dinge erschaffen die dich zum stauen bringen. z.B. ein Haus.. Hast du es einmal manifestiert kannst du es betreten. Und wenn du dann drin bist kann es passieren das du deinen "Augen" nicht traust. Das Haus könnte dann von innen eine Altertümliche Einrichtung haben. Du begegnest fremden Menschen usw.
    Am besten klappt es wenn du morgens aufwachst und dann wieder einschläfst.;)
     
  9. Ravenna

    Ravenna Guest

    Fliegen bedeutet auch das man anders ist und möchte das es andere merken ,man erhebt sich , fliegt um über den Dingen zu stehen und bemerkt zu werden . Im Flugtraum liegt immer die Gefahr des Abstürzens , also schreib Dir auf wie oft und nach welchen Ereignissen Du das träumst und notier Deine Gemütsverfassung , das ergibt dann meist ein Muster und Du weißt welchen Bezug Du zum Wachleben herstellen kannst .

    LG Ravenna

    Manchmal bedeutet ein Flugtraum auch einfach den Wunsch nach Unbeschwertheit zu haben.
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ich träume auch schon mal, dass ich fliegen kann.
    Und steuerbare Träume hab ich ebenfalls schon gehabt.
    Ich kann es aber nicht absichtlich tun.
    Ich müsste da mal Telepathie versuchen,
    ich habe nämlich festgestellt, dass ich mich, wenn ich von einer Frau träume
    mit der ich mich sonst telepathisch verknüpfe, dass ich die Verbindung beim
    Aufwachen sehr stark spüre.
    Waren die schönsten Aufwachgedanken, die ich hatte:)
    Bin sonst eigentlich ein Morgenmuffel.
    Ich denke immer:Schooon wieder, besonders wenn ich Uni habe und früh
    aufstehen muss.

    PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen