1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Traum ein Wolf sein

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nivan_Daemmer, 19. Juni 2015.

  1. Nivan_Daemmer

    Nivan_Daemmer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Beverungen
    Werbung:
    Grüße!
    Ich bin hier auf dieses Forum gestoßen, auf der Suche nach erklärung oder deutung meiner Träume, da diese mich doch oft verwirren.

    Ich habe vorletzte Nacht erst wieder einen solchen Traum gehabt.
    Ich war ein Wolf..welche Fellfarbe weiß ich nicht. Darauf habe ich nicht geachtet. Aber ich war mir 3 oder 4 weiteren Wölfen unterwegs scheinbar auf der Jagt. Da waren im Walt zwei Bären. Zwei der anderen Wölfe griffen den einen an.. und ich ging auf den anderen Bären los, ich weiß nur nicht warum.
    Kurz darauf rannten alle davon.. auch ich. Ein seltsam ausehender Drache tauchte auf und jagte mich.. Auch wenn ich irgendwie keine Gefahr von ihm ausgehend spürte.. rannte ich weg.
    Er folgte mir durch den Wald. Bis er plötzlich vor mir war an einer Lichtung wo auch ein seltsamer Schmetterling war. Er schien sich entweder mit dem Drachen zu unterhalten, oder lenkte diesen ab. Denn als er sah das ich da war legte er sich hin und schaute zum Schmetterlin.
    Ich nutzte die Chance und flüchtete in die andere Richtung. Als der Drache das mitbekommen hatte, wollte er mich scheinbar woanders abfangen. Ich bemerkte es und rannte wieder in eine andere Richtung und direkt in ein altes Dorf an einem Fluss.
    Ich fing an zu Knurren und Bellte laut und sah dabei auf die andere Seite. Wo zwei Männer mit einem Kind in einer seltsamen Hütte waren. Das Kind nutzte die Chance der Ablenkung und sprang ins Wasser um zu mir und den anderen Menschen zu kommen. Als die Männer ihm folgen wollten, sprang ich vom Ufer aus auf einen der Männer, duckte ihn und schnappte nach dem anderen.. Kurz darauf kletterte ich wieder an Land und ruhte mich aus.

    Ich weiß nicht was dieser Traum zu bedeuten hat. Ich kenne die Seelentiere und hatte mich früher etwas damit beschäftigt. Hatte aber nie einem im Traum gesehen.
    Real begleiteten mich ab und an früher 2 Krähen und als ich klein war zwei streunende Wölfe.
    Kann mir jemand Helfen?
     
  2. Nivan_Daemmer

    Nivan_Daemmer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Beverungen
    Weiß keiner, was der Traum bedeuten könnte?
    Heute Nacht träumte ich wieder von Wölfen.. diesmal war ich aber ein Mensch. Ich sahs an einem Hügel und hinter mir lagen drei Wolfe ruhig im Gras. EIn vierter sahs dazwischen und beobachtete die gegend. Mir gegenüber waren sie Friedlich.
    Erst als zwei Personen sich näherten fingen sie an zu jaulen.. ein zeichen für angst bei wölfen.. das sie sich bedroht fühlen.
    Ich war willkommen.. die anderen aber nicht. Ich wollte nicht das die Wölfe sie angriffen also versuchte ich den Personen zu helfen. Denn immer wenn einer der Wölfe eine der beiden Personen erfasste.. schien ein teil ihrer selbst (also der Personen) zu verschwinden..
     
  3. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.921
    Das geht mir zu durcheinander. Das sind auch keine aufkommenden Erinnerungen an frühere Leben (diese Art Träume kenne ich)... Ich sehe keinen logischen Fluß. Wölfe, Drachen, Schmetterling, Menschen, dazwischen Du, sehr merkwürdig, sehr erratisch...

    Nein. Wenn sie Angst hätten, sich bedroht fühlten, würden sie sich einfach verkrümeln.

    Und was verstehst Du unter Seelentieren? Verbündete/Totems sind was anderes.

    Na a, vielleicht meldet sich noch einer, der solche Träume deuten kann...

    LG
    Grauer Wolf
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Du warst ein Wolf.

    Die Urkraft des Wolfes steckt in dir.
    Jetzt und immer
     
  5. Nivan_Daemmer

    Nivan_Daemmer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Beverungen
    Ah okay o.o
    Heißt das auch.. das der Wolf mein Seelentier ist?
     
  6. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.921
    Werbung:
    Jetzt kommt das obligatorische "Frag die Geister!"... :D
    Wenn Du mit "Seelentier" das Krafttier/Totem meinst, mußt Du's selber rauskriegen, das kann Dir keiner sagen. Aus den Träumen läßt sich da nichts ableiten und was Außenstehende Dir diesbezüglich sagen, ist irrelevant...

    LG
    Grauer Wolf
     
  7. Nivan_Daemmer

    Nivan_Daemmer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Beverungen
    Okay :)
    Danke für eure Hilfe ihr zwei
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    Die Seele ist Alles.

    Wolf ist die dunkle Natur.
    Nackt und wild.

    Sei Achtsam im Altag und mit deinen Mitmenschen, Botschaften sind überall.
     
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.921
    *kopfschüttel*
    Weder am Wolf noch an WOLF/WÖLFIN ist irgend was dunkel. Wild? Natürlich! Aber das ist keine negative Eigenschaft, sondern eine positive, Leidenschaft, nichts halbherzig angehen, immer voller Einsatz... Nackt? Neee, wie auch mit Fell... :)

    LG
    Grauer Wolf
     
  10. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    ist mir klar das du Frau nicht verstehst :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen