1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

im traum angesprochen, total erschrocken

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von PinkPlasticTree, 15. Juli 2014.

  1. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    huhu ihrs,

    sorry hab zu früh enter gedrückt... mein anliegen schreib ich gleich ;)


    mooment...
     
  2. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    folgendes ist mir heute nacht wieder passiert.
    ich möchte euch sagen, dass es sich in dem moment total real und echt anfühlt und mir das jedes mal einen ungeheuren schreck einflößt und ich ganz in echt schreie (und im nachhinein hoffe das es niemand gehört hat).

    heute nacht hat sich wieder jemand über mich in meinem bett gebeugt und mich angesprochen.
    ich bin total zusammengefahren vor schreck. ich meine, ich liege in meinem bett und meine wohnung ist abgeschlossen, wer soll da bitte reinkommen.
    ich lebe auch allein.
    und plötzlich will mir da jemand etwas sagen und ich hab total schiss, werde panisch, schreie und mach sofort das licht an (alle innerhalb ner halben sekunde).
    aber da ist er/sie weg.

    mir war das schon mal passiert. glaube da war es ne alte frau. die wollte mir auch was sagen und ich war total zusammengefahren vor schreck, da ich ja in dem moment total klar im kopf bin und meine nicht zu träumen, es sich aber real anfühlt und das natürlich nicht zusammen passt.

    das heftigste war, dass sich einmal jemand zu mir nachts ins bett gelegt hat.
    ooh gott... ich hab auch da geschrien und war total fertig.
    licht an und niemand war da.

    das gute ist, dass ich im gefühl habe das mir hier niemand was böses will.
    sondern man möchte mir eine botschaft mitteilen, aber wie die das anstellen macht mich fertig, lach.
    ich denk mir manchmal "ey sag doch einfach was du mir sagen magst, aber erschreck mich doch nicht so!" ; ]
    ich hab jedes mal total herzrasen und schreie ernsthaft, wenn das passiert.

    kennt ihr sowas? habt ihr ne ahnung was das is, was das soll oder welchen trick mir mein kopf da spielt?

    habs versucht zu googeln, aber so richtig weiß ich nich mal wie ich mich ausdrücken soll.
    bin auf jeden fall keine klarträumerin, sowas kann ich nich und hatte ich auch nie ambitionen sowas zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
  3. johsa

    johsa Guest

    Hab gelesen, daß du dich mit Karten beschäftigst.
    Da fällt mir das berühmte Zitat aus Goethes Zauberlehrling ein:
    'Die ich rief, die Geister, Werd' ich nun nicht los.'

     
  4. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    nur weil ich anderen ab und an die karten deute oder ein, zweimal im jahr mir ein blatt lege, richte ich weder mein leben nach den karten aus, noch hab ich irgendwie mit geistern zu tun ;)

    aber danke für den auszug des gedichts, dass mochte ich schon immer.
    auch der knabe im moor von droste-hülshoff war in der schule eines meiner liebsten.

    und falls noch jemand abseits von schöner literatur was zu meinem traumthema sagen mag, würde ich mich sehr freuen.
    gedichte sind trotzdem weiterhin willkommen ;)
     
  5. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo PPP,

    das Kartenlegen hat direkt sicherlich nichts damit zu tun. Indirekt kann ich mir vorstellen, dass man durch das Kartenlegen seine Sensitivität schult und sich dadurch solche Erlebnisse einstellen, die Wand zwischen diesseits und jenseits etwas dünner wird und besonders wenn du schläfst, ist es leichter für die Geister/Seelen Kontakt aufzunehmen. Du bist nicht so abgelenkt wie tagsüber.

    Ich kenne ähnliche Erlebnisse, die es auch schon in der Zeit vor meiner Kartenlegerei (seit meiner Kindheit) gegeben hat. Kein Grund zur Panik... auch wenn solche Erlebnisse ziemlich angsteinflößend sein können.

    Wie bei allem im Leben hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du gehst diesen Weg weiter oder du entscheidest dich dagegen und blockst es ab. Diese "Kontakte" können dir nicht aufgedrängt werden. Du entscheidest, allerdings musst du deine Entscheidung auch kommunizieren.

    Achja: und mein Bett gehört mir!... da möchte sich bitte kein Fremder neben mich legen:D Setze Grenzen. Nichts geschieht, wenn du es nicht willst (ich habs jedensfalls noch nie erlebt).

    LG alissa
     
  6. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Als "Traum" würde ich das nicht werten... Den Unterschied merkt man ganz deutlich.
     
  7. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Ich denke es war vielleicht sowas wie ein Stolpertraum.
    Wenn man träumt man stolpert und man zuckt dann wirklich zusammen. Nur eben verschärfter.
    Wobei das ja eher beim einschlafen passiert und meine Erfahrungen waren mitten im Schlaf.
    Ich hatte aber kein Angstgefühl dabei. Bin einfach nur derbe erschrocken mit Schreien und Herzrasen und so, aber danach hat es sich nicht schlimm angefühlt und ich musste drüber schmunzeln :)
     
  8. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Die Zuckungen sind nun wieder ganz einfach zu erklären: Das ist die Schlafstarre, die noch nicht ganz ausgeprägt ist.

    Beim träumen weiß ich, dass ich träume. Begegnungen dagegen fühlen sich richtig real an.

    Wenn dir das zuviel Nervenkitzel ist und du mit solchen Sachen nichts anfangen kannst - und dein Verstand behauptet sowas gibt's nicht, dann versuchs mal damit: Bitte deinen Schutzengel um Schutz und eine ruhige Nacht. Das tolle daran, du musst nicht daran glauben, dass es funktioniert.

    Dann mal gute Träume
     
  9. Tessali

    Tessali Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    2.963
    Nachts, und so wie du es schreibst von mir nicht. Als junge Frau habe ich noch öfter Mittag geschlafen, da habe ich nach den Schlaf gedacht.....meine Mutter kam ins schlafzimmer und hat etwas gesagt und ist dann gegangen. Das hatte ich öfter. Ganz deutlich und real....was aber nicht real war.

    Von meiner Tochter, die hochgradig hellsichtig war . Da lief der Neptun über ihren Pluto im 1.Haus. Neptun ist ja der Planet der fantasie, oder spiritualität und auch der Übersinnlichkeit. Bei ihr steht der im Horoskop stark,ich meine meine Tochter.
    Dann, vor 10 Jahren, nach einer Schwangerschaft....gleich vorweg.....Ärzte sagen....Schwangerschaftsdepression.......
    da erzählte sie mir ......sie ist wach und bittet um Hilfe.....sie wollte sich aus ihrer Beziehung lösen. Dann kam soetwas wie ein.....Rat.....vorne stand immer eine Frau und hinter ihr noch viele Leute die sie aber als verschwommen wahr nahm. Die Frau konnte sie gut beschreiben.....dieser Rat erschien ihr schon in ihrer Jugendzeit, erzählte sie mir.....
    Also, sie wollte sich trennen und der Rat sagte bein ersten erscheinen...warte noch.......na ja.....ich könnte eine Masse erzählen. was sie mir noch erzählte......meine Tochter.....sie sprach manches Mal sprachen.....fließend.....verstand sie aber nicht und wußte hinterher nicht welche das gewesen sein könnte......Als der Planeten Aspekt sich endlich löste wurde das alles weniger.

    Tja.....aber ob es nun unser Gehirn ist......oder es wirklich so merkwürdige Dinge gibt....wer weiß das schon wirklich.
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Nur so als Info nebenbei:

    Die Schlafstarre besteht nicht während des ganzen Schlafes, sondern nur in den REM-Phasen. Schlagen, Treten oder Schreien ist ein Merkmal der Albträume, mit dem man sich aus dem Traumgeschehen befreit und in das Bewußtsein flüchtet. Diese Dinge werden durch den allgegenwärtigen Selbsterhaltungswillen ausgelöst.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen