1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

im Jetzt leben

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von phlsheep, 19. September 2009.

  1. phlsheep

    phlsheep Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich lese derzeit das Buch Jetzt von Eckhart Tolle vielleicht kennen das ja einige.
    In dem Buch geht es darum seinen Verstand aus zu schalten und im Jetzt zu leben.

    Das hab ich gestern getan ungefähr ne Stunde hab ich meine Gedanken Beobachtet und plötzlich war dieser ständige Redefluss nicht mehr da.
    Dann ist meine Sicht irgendwie "eingerastet" und ich hab alles viel intensiver wahr genommen ein wenig wie auf Halluzinogenen Pilzen aber nur ein wenig..
    Das Gefühl wahr auch ein wenig so wie gesagt ein wenig..

    Das komische aber ist gestern abend schau ich in den Spiegel und hatte verdammt große Puppilen wie auf Drogen und heute Nacht konnte ich auch nur 2 Stunden schlafen.. von um 0 bis um 2 trotzdem bin ich garnicht müde meine Puppilen sind immer noch so groß und ich bin in einem Zustand der Dauermeditaion könnte man sagen..

    Aber irgendwie macht mir das Angst ich will nur wissen ob jemand ähnliches erlebt hat oder ob ich mir Sorgen machen muss?

    LG Sheep
     
  2. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    ..na ich hatte schon immer den eindruck das bei dir nicht mehr viel fehlt.. es ist alles eine Frage der zur verfügung stehenden energie... und die fliesst ebend und gerade dann.. wen man tut was einem die Intuition eingibt...sie füllt dann deinen Körper und beseitigt Dinge weiter die stören.. ist auch ein Przess um dies dauerhaft sein zu lassen und immer so sein zu können wie man IST

    :)
    Ron
     
  3. phlsheep

    phlsheep Guest

    ich weiß nicht mir kommt das komisch vor... Aber wahrscheinlich ist alles normal und das hat jeder der dabei ist sein Ego auf zu geben.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hallo Schäfchen,

    oh, ein Mensch, der sich in die Pupillen schaut. Das tun gar nicht Viele. Könnte es sein, daß Du nicht oft in Deine Pupillen guckst, und daß es Dir daher so auffällt? Wenn man ruhiger im Geiste ist, dann schaut man ja doch genauer hin, nicht wahr...

    ... aber absonsten freue ich mich für Dich, daß Du die Ruhe im Geist erreicht hast. Ist das nicht herrlich? :)

    lg,
    Trixi Maus

    P.s.:

    Was mich ein bißchen wundert, das ist die ja offensichtlich von Tolle verwendete Bezeichnung, daß der Verstand abgeschaltet oder zurückgenommen würde. Ich persönlich kann das so nicht beobachten, denn ich handele, wenn ich im Hier und Jetzt lebe, noch immer aus Verstand heraus. Ich gehe z.B. nicht auf den Händen und verrichte meine Notdurft nicht in der Ecke. Auch vergesse ich nicht zu essen und zu trinken oder sonst etwas zu tun, das ich immer mache. Also scheint mein Verstand doch zum nicht geringen Teil intakt zu sein, wenn ich "nicht denke".

    Was ich allerdings, wenn ich "im Hier und Jetzt"-Modus meines Geistes bin, beobachte ist, daß meine Psyche nicht unbewußt arbeitet. Sondern ich höre dann jeden einzelnen Gedanken bewußt und nehme ihn wahr, fühle jedes Gefühl, das aufkommt, oder aber ich höre meinen Atem oder ein Geräusch aus der Umgebung. Ich habe dann kein Denken, das ich nicht will.

    Aber: mein ethisch-moralisches Versta-e-nd-nis und eigentlich ebenfalls alle anderen Gebiete, in denen ich bisher Verständnis entwickelt habe und daher aus dem Verstand heraus arbeiten kann, sind weiterhin für mich da. Und zwar auf einem sehr viel attraktiveren Niveau, als es der Fall ist, wenn ein Teil meiner Psyche unterbewußt tätig ist und mir einen Teil meiner geistigen Kapazität "klaut". Ich kann, wenn ich im Hier und Jetzt beginne zu denken (z.B. in Arbeitszusammenhängen) sehr viel klarer denken, eben weil ich dann meinen Verstand und mein Denken besser einsetzen kann, ebenso mein Gefühl und meine Intuition. Bin ich nicht im Hier und Jetzt, so werden diese Prozesse durch ungewolltes Arbeiten der Psyche eigentlich laufend sabottiert, weil a) ein Teil meiner Aufmerksamkeit fehlt und ich b) geistigen und emotionalen Ablenkungen unterliege.

    :winken5:
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ja, das ist wohl so. Es ist auch ganz normal, daß Du nicht schlafen konntest, denn Du hast ja
    a) geistige Energie eingespart, indem Du dein Denken mal abgeschaltet hast, bist also weniger müde,

    und wichtiger:

    b) hast Du deinem Gehirn zugemutet, Deinen Körper zu spüren, ohne daß es Energien für das Vergangene oder für das Zukünftige aufbringen mußte. Das Gehirn hatte also Gelegenheit, anders in den Körper hinein zu spüren als sonst: Hier und Jetzt, ich Echtzeit. Das ist ja die Folge dessen, daß Du achtsam warst, daß Deine Einzelteile ihre Verbindung besser wahrnehmen konnten. Und das ist in Geist, Körper und Seele so.

    Also darfst Du einige Veränderungen erwarten, denn ein Organismus wie der menschliche reagiert natürlich immer, wenn man ihn anders "verwendet". Und die geistig bewußte Verwendung eines Organismus' im Hier und Jetzt durch Achtsamkeit erzeugt ein ganz anderes energetisches Niveau, als das geistige Dahinschlummern einer Seele in ihrem zu bewältigenden Glaubens-, Denk- und Gefühlsquark es aufbringen könnte. Das gesamte Leben verändert sich, im Laufe einiger Jahre, Du wirst sehen. ;-)

    :danke:
     
  6. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    gib bloss nicht dein Ego auf..*lach...hier
     
  7. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    schärfere sicht wie auf pilzen ist aufjedenfall ein anzeichen für stärkere achtsamkeit.. ein paar stunden meditieren und bei mir ändert sich auch die sicht.
    versuch das level zu halten und stetig aufzubauen. sitzmeditation ist dabei ungemein hilfreich. das ziel ist nicht seinen verstand völlig abzuschalten, sondern _immer_ ein auge auf ihn zu haben, um so unheilsame gedanken aufzuspüren und zu unterdrücken und mit heilvollen zu ersetzen. so könnte man also durch die straßen gehen und nicht unsinnigen gedanken folgen, sondern einfach mal den menschen, denen man begegnet aktives mitgefühl entgegen bringen und sein herz kultivieren.
    viel erfolg :)
     
  8. harry043

    harry043 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    3
    da kann ich Dir nur beipflichten Du löst dein Ego Stück für Stück auf was ensteht ist Raumklarheit welche spontanes Mitgefühl enstehen lässt das widerum auch Fuchlosikeit Mitfühlende liebe Freude spiegelgleiche Weisheit usw. enstehen lässt. Ich glaube Du kennst die innerwohnenden Weisheiten der störgefühle.

    Anders verhält es sich bei diesem Buch der Geist erkennt zwar kurz seine Raum Klahrheit u. hat ein anderes empfinden,doch er hat noch Ego.
    "und das schläft nie"lässt sich auch nicht abschalten sondern sammelt und sammelt u. sammelt Eindrücke und vereinahmt sie alleine für sich.
    Ohne das sich die Person sich dessen bewust ist.
    Nun beginnt sein Spiel "Es will die kontolle oder fühlt sich überlegen" vereinahmt alles für sich und schreibt sich alles gute zu und den andern alles ander (Du und Ich) Dualität.
    Und wer wird da wohl besser abschneiden? "Der Ich" o. "der Du"
    Das alles ohne das Person es bewust wahrnimmt.
    Ich denke auch das Dein Weg der besser ist denn du kennst dein Ego!!!!
    Meditiere selber schon seit Jahren u. habe schon einige tripps von mir selbst erlebt.
    Mitgefühl ist die wahre Natur des Geistes alles andere sind eben nur kurze Eindrücke die vergehen.
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    erleuchtung:tomate:...ja ich weiss...also erleuchtung ist immer jetzt und wenn sie auch noch so klein ist...:D
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    augen sind ja die fenster der seele, also große pupillen = man ist offen & sieht die welt auch offen - kleine pupillen = man is zu & is mehr in seiner eigenen welt, da man ja nur durch kleine luckerl blickt & man auch nicht weiter reinsehn kann von aussen.

    deshalb auch meist bei halluzinogenen große gucka & bei heroin z.b. kleine sticks

    mehr is da glaub i ned dahinta

    coole sache deine offenheit ;)

    lg :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen