1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Glauben ankern

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Paulina, 28. Februar 2005.

  1. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    dieses Wochende habe ich sehr viel mit den Engeln gearbeitet und viele Leutchen haben sich Ratschläge eingeholt.

    In über 50% der Ratschläge war die Aussage der Engel, dass es den Leutchen fehlt im Glauben zu ankern. Mir ist es wichtig das hier zur Sprache zu bringen.

    Auch ich denke, dass wir einen Halt brauchen, wenn wir Probleme haben, uns einsam fühlen oder nicht wissen was die Zukunft bereit hält. Oft fehlt die Kraft, die Zuversicht und etwas, das einem Rückhalt gibt. Leider finden wir diesen Rückhalt nicht immer bei Menschen in unserem Umfeld, fühlen uns dann sehr verlassen............................ und ohne Hoffnung.

    Sehr oft vergessen wir, uns dann auf uns selbst zu besinnen und uns zu fragen, wie wir uns selbst helfen können, was uns gut täte............

    Mit dem Glauben ist es ja so eine Sache. Der wird überwiegend mit der Kirche in Verbindung gebracht und aus den verschiedensten Gründen stehen wir dem sehr kritisch gegenüber; was ja auch total ok ist........Wenn man aber die Scheuklappen abnimmt und sich umschaut, dann sieht man vielleicht doch, dass es so viele Dinge gibt an die man glauben kann, und woraus man Kraft ziehen könnte.

    Es muss kein traditioneller Glaube bzw. eine traditionelle Glaubensrichtung sein, die wir wählen. Selbst die Engel raten zu einem Glauben dem man aus vollem Herzen folgen kann und der einem dementsprechend, auch barrierenfrei Kraft geben kann..............ganz gleich wie sich dieser Glaube gestaltet.

    Für mein Empfinden ist es ganz wichtig an sich selbst zu glauben, an die eigenen Gefühle, die eigene Innere Stimme und daran, dass man ein Recht darauf hat, sich zu verwirklichen und ein Leben zu führen das einem selbst entspricht. Jeder hat ein Recht auf Respekt und Ehre. Liebe ist für alle da und in jedem steckt, EGAL WIE SCHLECHT ES IHM GEHT ODER WIE VERZWEIFELT ER AUCH IST; EIN GÖTTLICHER FUNKE.

    Wenn man im Glauben ankern kann, und dies auch praktiziert, trägt sich jede Last leichter..........................

    Liebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  2. Galahad

    Galahad Guest


    Und damit ist alles gesagt.


    Galahad
     
  3. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    ehre ? :guru:

    lg :)
     
  4. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Paulina,
    "Ankern" ist Stillstand. Setzt die Segel, ins offene Meer. :)
    lg
     
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Paulina,

    Das ist Deine Erkenntnis. Sie basiert auf Deinem Glauben. Warum meinst Du, sie auf andere anwenden zu können?

    Gruß,
    lazpel
     
  6. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hi lazpel,
    Wir sind uns selbst die nächsten. Wie sollen wir auf etwas schließen, wenn nicht von uns selbst? Welche alternative "Basis" haben wir?
    lg
     
  7. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    glaube treibt voran, das ist schon klar und wenns der glaube an sich selbst ist das ist wichtiger als alles andere, das sehe ich als anker (basis), so verstehe ich es!

    lg salome!
     
  8. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    hallo Ihr Lieben,

    ich meine mit ankern nicht, dass man Stillstand übt und sich darauf konzentriert ohne beweglich zu sein.

    Ich sehe dieses Ankern als ein Konstante im Leben, die einem, egal bei welchem Seegang auch immer, Halt und Kraft gibt.

    @ laszpel

    Nun ja, ich schließe nicht von meiner Person auf andere; und bin auch nicht der Meinung, dass meine Meinung für Alle Gültigkeit haben sollte. Trotzdem stelle ich meine Sicht der Dinge nicht unter den Scheffel.

    Auch ich bin in mancher Hinsicht skeptische, aber trotzdem weise und locker genug, um jedem Menschen seine eigene Meinung und seine Sicht der Dinge zu zugestehen.

    Liebe Grüße :kiss4:

    Paulina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen