1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Bett mit einer Frau und nervende Mutter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Raphael, 17. September 2009.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Diese Nacht hatte ich einen Traum, den ich sehr interessant finde:

    Ich lag in meinem Bett und plötzlich legte sich eine junge Frau dazu. Ich war glaub ich alleine zuhause. Im Traum kam mir die Frau bekannt vor, im realen Leben kenne ich sie jedoch nicht. Wir redeten miteinander. Ich fragte mich dann in meinem Inneren, ob ich mit ihr schlafen soll, wenn schon mal endlich eine Frau in meinem Bett liegt...Lust hätte ich schon gehabt, auch wenn diese Frau leider nicht so mein Typ war und ich eigentlich auf die "Richtige" warten wollte, um mein erstes Mal zu erleben. Ich kämpfte richtig innerlich mit mir, es war ein Hin und Her. Einerseits wollte ich endlich mal Sex ausprobieren, andererseits nicht mit dieser Frau, weil ich absolut keine Gefühle für sie hatte und dann ist es ja nur halb so schön. Ich entschloss mich dann, ein bisschen mit ihr zu kuscheln, doch genau dann kam meine Mutter in die Wohnung. Verärgert wollte ich meine Zimmertür schliessen, doch diese ging nicht richtig zu. Ich probierte immer wieder, sie richtig zu schliessen, aber es klappte einfach nicht. Ich wollte ja schliesslich nicht, dass meine Mutter was davon mitbekommt, was ich in meinem Zimmer mit der Frau mache...An mehr kann ich mich nicht mehr erinnern.
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo Raphael

    ich wollte schon schreiben "schöner Traum" aber wie du es selbst schon schreibst und im Traum erlebt hast, steht dir etwas oder jemand im Weg, aus diesem Traum einen schönen zu machen...;) du selbst nämlich (siehe Zweifel, ob sie denn nun "die Richtige" ist) und diese Zweifel werden auch noch personifiziert durch deine Mutter...

    Mein Tipp: werde deine Mutter (= deine Zweifel) los ;)

    Grüße,
    Diana

    PS: soll jetzt natürlich nicht heißen, dass du mit der erst besten in die Kiste sollst
     
  3. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Es ist so: In der Realität habe ich ja eine Frau aus meiner Klasse im Auge, die leider einen Freund hat. Im Traum wusste ich, dass diese Frau in meinem Bett nicht die Richtige für mich ist, sondern mein Schwarm aus meiner Klasse und das es sich lohnt, auf die Richtige zu warten und nicht gleich mit der erst besten Sex zu haben. Zweifel habe ich bei ihr nicht...
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Zweifel = Mutter?

    Ich habe bisher nur das Gegenteil gehört,
    Mutter = Urvertrauen.
     
  5. Azura

    Azura Guest

    In diesem Fall schon; der Zweifel und die Unsicherheit, die man selbst hat werden auf eine andere Person übertragen, die es dann ausreagiert sozusagen.
    Klassischer Fall von "seine eigenen Charaktereigenschaften in anderen sehen"

    Grüße,
    Diana
     
  6. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @ Diana7: ja, und ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen: beim Träumer handelt es sich ja um einen jungen Mann, er will seine Mutter aus seinem Persönlichkeitsraum aussperren: ABNABELUNGSPROZESS ----> Loslösen von altergebrachten Mustern (geprägt von der Mutter)!!!

    Mutter kann Urvertrauen, kann die gute Ratgeberin sein, muß aber nicht sein, eine exakte Deutung geht immer nur aus dem vollen Kontext hervor.

    glg hoizhex
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Ja, das ist ja immer so bei Träumen.

    lg Wally
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen