1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

im besten Fall Aszendent verschwunden?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ChiaDharma, 25. August 2009.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    hallo,

    ich hab den Aszendenten kennengelernt als ein "automatisiertes Verhalten", eine Maske, die wir aufsetzen, wenn wir nicht erkannt werden wollen als unser wahres Ich (sonne+mond)

    Auch als Image wenn man unser wahres Gesicht nicht kennt.

    Heisst das nicht dass der Aszendent im besten fall also garkeine ROlle mehr spielen sollte und sozusagen verschwindet? Oder ist es nicht möglich zu leben ohne jegliche Maske und zu jedem immer sich so zu zeigen wie man ist.
    Man muss täglich eine Maske aufsetzen, für die Arbeit ?

    Oder muss man das nicht?

    hat der Aszendent nichts mehr mit einem zu tun wenn man "perfekt" ist?

    Ich hab zum beispiel fische aszendent, ansonsten keine Wasser zeichen im horoskop ausser skorpion pluto (den aber alle in mein alter haben)
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo,

    für mich ist der AC mehr als eine Maske, es ist auch der Körper den wir bekleiden.
    Und diesen nehmen wir überall hin mit, also auch die Verkleidung in der wir stecken.

    Nur da, wo wir den Körper nicht dabei haben müssen (Internet, Telefon, usw.) können wir diesen vielleicht wegfallen lassen. Doch selbst das glaube ich nicht.
    Ich selbst habe einen Waage-AC, und auch wenn ich hier schreibe, der AC ist immer mit dabei. Nicht umsonst tritt doch immer wieder der DC vermehrt im Gegenüber in Erscheinung;)

    Der AC gehört in diesem Leben zu uns, wie die Sonne, der Mond, und alles andere auch.

    LG
    flimm
     
  3. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier


    Hi ChiaDharma!

    Nein, der Aszendent verschwindet nicht! Er ist eine Aufgabe! Nämlich das, was zuerst Maske/Rolle ist, zu verinnerlichen! Man fügt seinem Wesen eine neue Facette hinzu! :)


    LG

    believe :)
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Chia,

    lass doch einfach mal das Bild mit der Maske auf dem Kopf.
    Der AC entspricht auf der ungeschminkten, tiefsten Ebene dem, was wir tatsächlich sind - unerlöst und unbewußt. Laufen instinktive Reaktionen ab (1. Quadrant), dann reagieren wir automatisch, gemäß unserem AC, weil es auf dieser Ebene kein "verstellen" gibt.


    Ich möchte behaupten, dass der AC der Punkt ist, der am meisten mit einem selbst zu tun hat, nur das kann zunächst nicht wahrgenommen werden, weil es sehr schwer ist sich selbst in seinem tiefsten "Sein" wahrzunehmen, dafür brauchen wir den Spiegel, den andere halten (DC).
    Dagegen ist es eher einfach, seine eigenen Handlungsmuster, d.h. seine Sonne, zu erkennen, wenn man ehrlich zu selbst ist und über ein bischen Selbstreflektion verfügt.
    Den AC kann man nicht leben - nur entdecken und annehmen. Für den Weg durchs Leben ist die Sonne & Co. zuständig und da wo die Sonne steht, da kann der AC ein Stück weit in Handlung und Tun einfließen.

    lg
    Gabi
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Chia

    über den Aszendenten habe ich lange viel gelesen und auch diese Tendenz gehört, "er sei ja nur eine Art unbewusstes Reaktionsmuster, was wir überwinden müssten um zur Sonne zu kommen". Der Aszendent ist schwer zu fassen, man kann ihn bei manchen Menschen sehr leicht finden, bei anderen weniger leicht. Der wandelt sein Gesicht und ist vielleicht ein Leben lang ähnlich bei jemanden, aber in jedem Radix anders. Da er so schwer zu fassen ist, gibt es meiner Meinung auch so viel Verwirrung darum.

    Mit der Zeit fand ich immer mehr zu der Ansicht, dass wir ihn eben nicht einfach so überwinden können, oder vernachlässigen können. Wenn wir das tun, verlieren wir die Integrität unseres Selbst. Der ausgewanderte Herrscher des AS zB beschreibt ein ganz grundlegendes Anliegen und ich komme am ehesten klar beim Deuten eines Radix, wenn ich den ausgewanderten Herrscher des AS erkenne, verstehe und das geht seine Rolle in seinem Haus an. Die Sonne wird ab diesem Punkt wichtig, weil sie dieses ANLIEGEN verwirklicht. Egal wo sie steht. Sie ist es, die da noch einen drauf setzt. Beispiel: Der AS-Herrscher steht in 4, das ist zB bei einem Wassermann-AS also Uranus, der in 4 steht. Da hat man das ganze Leben lang immer wieder was damit zu tun, was das 4. Haus angeht. Was ist das 4. Haus: Das ist nicht nur Heim, Familie, Wohnstatt, Arbeiten zu Hause, das ist auch das eigene Unbewusste, der Zugang zum Unbewussten (auch Quelle genannt), und es ist so gesehen der "Reflektor" des Aussen. Motto: So wie wir sind, nehmen wir auch wahr. All das könnte man in dieser Hinsicht zum Anliegen des Aszendentenherrscher in 4 thematisieren. Nun kann die Sonne in Haus 6 oder 7 oder 12 stehen. Das sind jeweils ganz verschiedene Konkretisierungen. Egal wo die Sonne steht, kann sie aber nur das nehmen, wovon man sozusagen ausgeht, und wovon man ausgeht ist dieses Anliegen des Aszendenten, was zum einen vom AS-Zeichen gebildet wird und zum anderen durch seine Herrscherposition. Die Sonne beleuchtet das Anliegen. Steht die Sonne in 7 will man zB immer viel mit Menschen zu tun haben, aber das Anliegen des Aszendenten spielt dabei die eigentliche Rolle, oder sagen wir man kann beides zusammenbringen (AS und Sonne) und erkennt einen Zusammenhang. Das Anliegen (AS) beschreibt grundsätzliche Neigungen, auch Talente, Vorlieben, Ausgangspunkte, Schwerpunkte des Seins und Lebens, des Erlebens. Die Art eben, wie wir die Wirklichkeit auf einer ganz innerlichen Basis erleben. Wenn der AS-Herrscher im 10. Haus oder 11. Haus steht, fühlen wir uns in einem öffentlichen Wirken meist sehr wohl, dort sind wir sozusagen zuhause. Die Sonne entscheidet dann sozusagen, was daraus noch weiteres wird oder werden soll. Wenn die Sonne in 4 steht, ist das zwar ein Gegensatz, aber andererseits - wenn man erst mal nur die Rolle des AS und der Sonne deutet: eine Abrundung wie auch jeder andere Zusammenhang zwischen AS-Herrscher und Sonnenposition. Wie man das dann deutet, das ist die spannende Frage und wie gesagt, fällt mir da noch nicht immer was ein, sonst könnte ich hier Beispiele liefern. Ich bin aber regelrecht glücklich, wenn ich die beiden Rollen (AS und Sonne) aber vor allem den AS-Herrscher zu deuten bekomme. Dann ergibt sich die Sonne meist sehr folgerichtig, wenn man sich den Horoskopeigner vorstellt bzw. ihn schon einigermaßen gut kennt.

    Daran sehe ich, dass der Aszendent gar nicht wegzudenken ist, weil sonst die Radixdeutung schon nicht mehr "ganz" wird. Übrigens kommt in einem weiteren Schritt auch das MC (10. Hausspitze) hinzu, mit dem sich entscheidet, wie diese beiden Sachverhalte - also Aszendent (Anlage) und Sonne (Verhalten, Verwirklichung) - zu einem Ergebnis gebracht werden. Um es so auszudrücken, wie es Döbereiner beschrieben hat. Das ist aber auch nur eine Richtlinie, wie man ein Radix deuten kann. Es gibt auch andere Wege und den Aszendenten wegzulassen, das kommt auch vor.

    Nun gibt es freilich auch den Aszendenten , den man erst mal ohne ausgewanderten Herrscher deuten kann. Also nur das Zeichen.
    Mir erschien der Begriff MASKE für den Aszendenten schon immer unpassend. Was für eine Maske? Etwas, was man sich aufsetzt? Das klingt so, als wäre man schizzophren, oder auch: als gäbe es nichts echtes mehr , vor allem, wenn man dann liest, man solle die Maske abnehmen - denn es wird kaum jemals gesagt, was dann unter der Maske liegt. Was dann "vorhanden " ist.
    Irgendwo verstehe ich die Maske als ein Schutzverhalten, deshalb die Reaktionsmuster, die man wachruft. Aber der Begriff Maske bringt meiner Meinung nach genau von dieser Einsicht in dieses zweckgebundene Verhalten ab. Es klingt ja nur an, mit dem Wort, dass da etwas künstliches ist, von der Notwendigkeit spricht man nicht, es sei denn man versteht wirklich den Aszendenten und versteht dann auch den Begriff Maske entsprechend. Aber da frage ich mich, warum so umständlich. Jedenfalls versuche ich den Begriff zu vermeiden. Es ist nur meine Meinung dazu. Denn mir klingt da zu viel an, als ginge es nur darum, die Zeicheneigenschaften des Aszendenten pirnzipiell zu überwinden. Als hätte der Aszendent sonst nichts mehr zu sagen.
    Er ist ein wichtiger Teil unseres Selbst (und übrigens wird der ASZENDENT auch als Ausdruck des Selbst angesehen , so wie auch der Körper Ausdruck unseres Selbst ist) und schneidet man ihn weg, ist das so, als würde man die Trennung zwischen Geist und Körper versuchen, wie Flimm schon angedeutet hat.
    Übrigens: Das Selbst wird auch durch die Sonne symbolisiert. Und eine weitere Ebene des Selbst durch alle anderen Planeten. Man kann das Selbst genausowenig wie unsere Persönlichkeit irgendwo auf einen Punkt hin lokalisieren, so wie man früher die Seele in irgendeiner Gehirnregion lokalisieren wollte. Nur so , dass man die verschiedenen Ebenen des Ausdrucks des Selbst auseinanderhält, gibt es dann keine Verwirrung über die Begriffe. Denn beim Selbst gibt es einen unverwirklichten Teil (AS) , das ist archaisch, grob und ungefeilt, und einen, der nach Gestaltung drängt (Sonne), einen etwas beleuchteteren Teil des Selbst. Der AS kann esoterisch auch als Entwicklungsauftrag gesehen werden, also die Seele, die sich durch die Erfahrungen im Leben verfeinern will.

    Es ist wirklich so, dass der Aszendent eine wichtige Qualität beitragen kann, er kann das ganze Radix mit seiner Energie beleben, und eine Richtung vorgeben. Dies kann man nutzen. Er lässt uns Wirklichkeit zwar wie durch einen Filter wahrnehmen, eben durch das angelegte Reiz/Reaktionsmuster, aber diese Brille kann man nicht absetzen. Wenn man es versucht, ist das so, als würde man Auto fahren wollen ohne Reifen. Das geht gar nicht, in irgendeiner Weise wird es auch mit den Felgen Bodenkontakt geben müssen. Vielmehr kann man sich über die Eigenschaften des Aszendentenzeichen bewusst werden und dessen Qualitäten beherzigen, um sie ins Spiel zu bringen. Er ähnelt in der Hinsicht ein wenig dem Mond. Beides ist als launenhaft verschrien, aber beides hat auch wichtige Qualitäten zu liefern. Und betrifft vor allem, wie wir selbst die Welt erfahren (Mond hat was mit Eindrücken zu tun, und Aszendent hat etwas mit grundsätzlicher Empfindung zu tun, die aber als Empfindung eher so einer Art Brille entspricht, die sich "unser Sein " aufgesetzt hat). Und zB der Spruch, dass eine Sonne in einem Feuerzeichen durch einen Wasserzeichen-Aszendenten ausgewogener wird (oder so ähnlich jedenfalls, abgerundet eben), der ist gültig.

    Die Maske kann man nicht ablegen. Man kann nur den Ausdruck der Zeicheneigenschaften des Aszendenten verfeinern. Denn üblicherweise ist das zunächst unkontrolliert, geschieht ohne dass wir da etwas an bewusster Verwirklichung beisteuern. In der Weise ist er ähnlich wie der Mond, weil man an beidem nicht vorbei kann, aber gestalten kann in der Art, wie wir es zulassen, zu einer Empfindung oder Ausdruck oder Reaktion zu kommen. Und die meisten Reaktionen des Aszendenten betreffen nur innerliche Empfindungen, also innere Reaktionen. Davon ausgehend kommt man zu äusseren Taten, die werden dann sichtbar, auch am Gesicht ablesbar.

    LG
    Stefan
     
  6. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo alle und Chia, :)

    also mir liegt auf der Zunge zu sagen, dass speziell ein Fische-AC durchaus "verschwinden" kann. ;)

    Die ewige Diskussion, ob nun Sonne und oder AC entdeckt, entwickelt, gefunden oder überwunden oder sonst was werden soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Man kommt auf die Welt und muss ja erstmal alles Mögliche entwickeln. Aufgebaut auf den Anlagen, die man mitbringt, gelingt es, dass bestimmte Anlagen durch das Umfeld gefördert werden, andere nicht und wieder andere sogar unterdrückt werden (müssen?).

    Sonne und AC sind für mich das Dach der Persönlichkeit, unterstützt vom "Innenleben". Nur was unser Innen zulässt kann nach Außen. Wenn das Innen unterdrückt wird, kommt auch Außen nix Gscheites raus und ganz bestimmt wird dann weder Sonne noch AC authentisch gelebt.

    Ich bin z.B. Sonne Widder, das ungestüme, kindliche Feuer, das sich mit dem Schütze-AC, dem weisen, umsichtig-wissenden Feuer auseinandersetzen muss. Eigentlich gemein, die Widder-Sonne will spielen und Gas geben, der Schütze-AC meint aber, das alles schon zu kennen und das nicht mehr zu brauchen bzw. es ist ihm zu kindisch... so, wer hat nun Vorfahrt, wer ist die Maske und wieso ist das so bzw. wieso sollte das überhaupt als "Problem" thematisiert werden? Es ist wie's ist und im Jetzt kommt's drauf an, ob ich so sein kann, wie ich jetzt bin. Vorher sind's nur Prognosen, hinterher Analysen... so what shall's?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Da gabs ein Lied; ich weiss den Namen und die Künstlerin nicht mehr..;
    "Ich lebe von meinem Aszendent; Getrennt" :clown:
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    :danke: Ich wollt schon suchen gehen. ^^
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Was wird die fürn AC haben? Zwilling? (Wegen dem Bild im Clip)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen