1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ihr seid jetzt Politiker

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Ritter Omlett, 9. März 2005.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Du hast nun eine virtuelle Spitzenposition in der Politik erhalten
    Was würde ihr sofort ändern?
    Du bist jetzt Politiker, also beginne nun zu ändern was dir nicht gefällt und
    lausche der Reaktionen!

    liebe Grüsse
    Ritter Soletti
     
  2. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

    Das.....:nudelwalk
    Ritter Soletti endlich Schlosssteuern zahlt......!
    :schaukel:
     
  3. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Ritter,
    Zuerst die wichtigen Positionen in Militär und Wirtschaft mit Vertrauten besetzen. Dann das Volk gehörig einschüchtern/oder Honig ums Maul schmieren.
    Alle anderen Parteien verbieten. Das Parlament auflösen.

    Aber mal im Ernst.
    Die Position erstmal festigen (hacken und treten)
    Ich würde dann schauen, wo unnötig Geld vergeudet wird (Mein Gehalt mit einbezogen), wie zb. Neues Goldgeschirr für die Hofburg (aut).
    Lobbies versuchen zu sprengen und die korruptio bekämpfen.

    Das sind zunächst meine ersten Schritte.
    Bin echt schon gespannt auf Deine reaktion (Volk, Wirtschaft, Parlament?)

    PS.: gefällt mir gut, vieleicht könnten wir sowas in grossem Rahmen machen.

    liebe grüsse
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Erstmal die Diäten erhöhen...ich will ja gut leben
     
  5. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Alle Meinungen ausser meiner verbieten.
     
  6. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mein Endziel z.B. wäre keine Arbeitslosigkeit... ja Wahnsinn, schwer genug, ich würde es versprechen, aber wenn ich es nicht schaffe, was würden die Leute wohl mich schimpfen? ganz im Ernst



    PS: Nie und nimmer zahl ich Schlossteuer, vergesst es
     
  7. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Ich verbiete als erstes sofort die Realität. :D
    Sie wäre sonst eine ständige Bedrohung meiner virtuellen Machtposition. :banane:


    Liebe Grüße, Stephan
     
  8. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo
    Schimpfen schon, aber Du könntest in Deiner Frühpension in einem steuerfreien Schloss sitzen, und würdest einen Zweitwohnsitz in Form einer netten Villa gartis dazubekommen :)

    leben gruss
     
  9. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    spaß beiseit.

    Erster Schritt wäre die Übernahme der vollen Kontrolle über das Geld, die Währung und damit auch den Zins (als Preis für das Geld).
    Hieße Verstaatlichung der Notenbank bzw. volle staatliche Kontrolle über die Notenbank.
    das würde angesichts der Euro-Realität zugleich auch den Ausstieg aus dem Euro bedeuten.

    Dazu käme die Verstaatlichung aller privaten Geschäftsbanken und Kreditinsitute, inkl. der Filialen ausländischer Geschäftsbanken.

    Denn wie der "Mann des Geldes", Rothschild, es mal formulierte:
    "Gib mir die Kontrolle über die Währung eines Landes - dann juckt es mich nicht, wer dort die Gesetze macht."

    (Nicht umsonst war das erste nach dem Krieg in den allierten West-Sektoren die Einführung einer separaten Währung. Erst danach kam auch die formelle staatliche Teilung.)

    Den zweiten Schritt überleg ich mir heute vorm Einschlafen... ;)

    Liebe Grüße, Stephan
     
  10. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Auffällig ist, dass innerhalb aller kürzester Zeit eine Masse Beiträge zur Kritik an Politik und Wirtschaft geschrieben wurden, aber hier bisher ein einziger ernsterer Vorschlag zu lesen ist.
    Das meine ich damit, dass jeder meckert, aber kaum einer weiß wie es besser geht. Ich finde das sehr traurig, wo seid ihr alle, ihr Besserwisser?

    Ich weis nix, deshalb schweige ich still, ich habe nämlich zu wenig Ahnung von all den politschen und wirtschaftlichen Zusammenhängen, als wenn mir da ein konstruktiver Vorschlag zu einfiele.
    Elke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen