1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ignoranz

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Walpf, 13. Februar 2005.

  1. Walpf

    Walpf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Daheim
    Werbung:
    heute war bei uns wieder so ein tag wo wir bemerken mußten das die ignoranz der anderen leute manchmal schmerzen kann
    wir bekamen von ehemaligen nachbarn besuch und hatten uns darauf schon sehr gefreut
    es kam die frage was es mit den vielen engel auf sich hat die bei uns überall herumstehen (eine sammelleidenschaft meiner frau)
    meine frau erklärte wie unser intersse für diese begann
    sie versuchte ihm in einfachen worten ihren glauben und standpunkt zu erklären
    es war egal
    ich habe selten menschen gesehen die sich so zu brettern können
    weder mit bücher worte oder ereignissen war es ihm recht zu machen
    ausnahmslos alles ist bestimmung nichts ist der höheren macht zu zuschreiben
    das ist seine meinung er glaubt an nichts
    es sei noch gesagt bei uns wird jede meinung respektiert und niemand dazu gezwungen die unsere zu übernehmen
    wenn aber jemand alles das mit engel oder gott zu tun hat verweigert grenzt das meiner meinung an ignoranz

    gruß an alle walpf und tschüss :escape:
     
  2. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Hi Walph,
    das ist so. Mein Mann hat schon des öfteren einer Bekannten versucht zu erläutern, wie wir zu Krankheiten stehen, dass wir der Überzeugung sind, dass viele davon hausgemacht sind, weil wir sie für irgend etwas brauchen.
    Die Resonanz ist so ziemlich die gleiche. Aber wenn ich Dir jetzt erzählen wollte, dass es hilfreich für die Renovierung Deiner Wohnung ist, dass ich vorher mit einem Bagger durchfahre, dann glaubst Du das sicher auch nicht, oder? Also lass sie, das alles hört sich für diese Menschen einfach unglaubwürdig an.
    Alles Liebe
    Elke
     
  3. La-Mia-Vita

    La-Mia-Vita Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Wien
    @Walpf:

    Kann Dich soooo gut verstehen. Oft selbst damit konfrontiert worden mit ähnlichen Situationen und es passiert mir (leider) immer wieder. Ist oft gar nicht so leicht trotzdem (oder gerade deshalb) in seinem Herzen zu ruhen.

    Ignoranz existiert einfach auch auf Erden. Aber zum Glück nicht nur ... :rolleyes:

    Kann mich ElkeB nur anschliessen. Am besten nicht zu viel Energie reinfliessen lassen, sondern einfach "sein lassen" .... und selbst Toleranz leben. (ist oft gar nicht so einfach ... manchmal sogar sehr schwer :) ..... aber es ist möglich.)

    Alles Gute für Dich,
    Bewusstwerdung
     
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    ernsthaft? ist bestimmung nicht auch eine art von höherer macht??

    tja.. jedem seinen glauben..
     
  5. HellSa22

    HellSa22 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an.

    Ignoranz triffst du an allen Ecken..bei noch so kleinen Sachen.
    Letztendlich ist Ignoranz sicherlich eine andere Art von Meinungsfreiheit.

    Ich z.B. glaube an Wiedergeburt, was glaubste wie oft man da auf Ignoranz stößt oder aus Ignoranz Bosheit wird und man alls "Plem Plem" dagestellt wird
    nur weil der gegenüber eben nicht daran glaubt!

    Ich glaub wir Esoterikler kennen das alle hier..und deswegen bin ich sehr froh das es dieses Forum gibt.

    Leben und Leben lassen..und ich glaub wir haben alle maln Thema wo wir n bißchen Ignorant sind oder es waren :rolleyes:


    Liebe Grüße :daisy:
     
  6. Groovio

    Groovio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    71
    Werbung:
    Sehe ich auch so. Mitschuld daran sind die Medien, denn im Fernsehen werden Esoteriker immer als irgendwelche Spinner dargestellt, die total abgedreht sind.

    Ich stoße nicht mehr auf Intoleranz, aber auch nur, weil ich niemanden sage dass ich Esoteriker bin, außer bei Menschen bei denen ich mir sicher bin dass sie tolerant sind. Zu allen anderen sage ich, dass ich Buddhist bin, weil das meinen Vorstellungen am Nächsten kommt. Und da kommt keine Ignoranz, auch wenn ich von Wiedergeburt erzähle, ganz im Gegenteil. Das liegt daran, weil der Buddhismus durch die Medien eher positiv dargestellt wird. Bei einem Buddhist denken die Meisten an Meditation und Weisheit(en) und lauschen in Erwartung großer Weisheit. Natürlich muss man seinen Glauben auch gut vermitteln können. Aber wenn ich vorher sage, dass ich Esoteriker bin, dann schalten die Meisten ab und denken "lass den Spinner nur reden", auch wenn ich dasgleiche sage, als wenn ich behaupte Buddhist zu sein. :rolleyes:

    Aber es gibt zum Glück dieses Forum, in dem man seine Gedanken niederschreiben kann ohne gleich verurteilt zu werden, auch wenn diese Gedanken manchmal absurd klingen. :guru:
     
  7. Dionysus

    Dionysus Guest

    hallo walpf,

    in meinem wohnzimmer siehts für andere auch eigenartig aus :)

    wenige freunde wollten bislang mehr über engel wissen. meine nahen verwandten sitzen jedoch da und fragen nichtmal etwas darüber. manche haben sogar angst, darüber etwas zu erfahren. daher ist es besser, sie zu lassen; sie finden schon ihren weg. ich habe anfangs auch erwartet, dass man mich darüber befragt, warum und weshalb ich so und so drauf bin. aber sie wollen wirklich davon nichts wissen, weil es eben gerade nicht ihrem weg enspricht.

    also beantworte ich nichtmal etwas, wenn mich jemand aus verlegenheit oder neugier befragt, die ich ihm ansehe. ich beantworte nur, wenn ich sehe, dass er auch wirklich etwas dazu wissen will.

    alles andere zieht energie, weil man selbst erwartet, dass es beim gegenüber entsprechend gesähter samen zu keimen beginnen soll.

    man kann es ignoranz nennen, aber es gibt menschen, die andere wege haben und sich einfach für den der anderen nicht interessieren.

    gruss
    dionysus
     
  8. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2005
    Beiträge:
    85
    Ort:
    1210 Wien
    Erstmal schönen guten Abend.

    Auch ich schließe mich den Meinungen meiner Vorgänger an. Doch ICH kenne beide Seiten. Anfangs, wie ich schon mal in meinen ersteren Beiträgen erläutert habe, als Kind bzw Teenager habe ich alle für verrückt erklärt, die von etwas Esoterischem berichtet haben. Und warum? Weil ich die Verrückte war, die es sich nicht vorstellen konnte.. es überstieg meinen Horizont. Erst nachdem ich meine eigenen Erfahrungen gesammelt habe, konnte ich mir einiges aus meiner Kindheit erklären (diese färblich schwingenden "Dinger" am Himmel und niemand anderer bemerkte sie zB). Ich bin der Ansicht, dass für jeden Menschen "DIE ZEIT" kommt, an dem er bemerkt was Tatsache ist. Für den einen früher, für den anderen später.

    Ich finde es ebenfalls toll, dass ich dieses Forum entdeckt habe. In der Wirklichkeit ist es sehr schwer Leute zu finden, mit denen du deine Ansichten vernünftig diskutieren kannst. Schade!

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, ich werde mal eine Umfrage basteln. baba
     
  9. Walpf

    Walpf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Daheim
    zuerst einmal danke für eure beiträge

    ich würde es ja verstehen wenn eine person für unsere interessen nichts übrig hat doch will ich es nicht akzeptieren das er das interesse seiner partnerin nicht wahr haben will
    mir fällt dazu ein das bei mir auch kein interesse war aber das meiner frau habe ich niemals in frage gestellt oder für falsch empfunden
    um ihr einen gefallen zu tun habe ich begonnen an einigen "dingen" teil zu nehmen
    so wurde auch mein interesse geweckt
    es währe doch schön wenn er ein wenig verständnis für sie hätte und nicht alles als humbug darstellen würde denn für ihn ist es selbstverständlich das sie an seine interessen teil nimmt
    so was wurmt mich halt
    also noch mal
    wir wollen niemanden "bekehren"
    wir wollen nur etwas akzeptanz
    ist das zuviel verlangt ?

    gruß an alle und tschüss :escape:
     
  10. Dionysus

    Dionysus Guest

    Werbung:
    hallo walpf,

    interessant! jetzt erst kommt für mich in deinem text heraus, dass es sich um den partner deiner eingeladenen gäste handeln sollte. versteh ich richtig? du hattest deine nachbarn eingeladen und er akzeptiert nicht was seine partnerin interessiert und ihr so von euch gebt?

    nun ja! das ist das gleiche. du erwartest etwas von ihm: nämlich dass er eure ansichten, erfahrungen und den glauben als eurer gast dementsprechend akzeptiert und respektiert. es ist sogar ein ehrlicher zug von ihm, wenn er das nicht tut. alles andere wäre doch hinterhergeschleimt und schaugespielert?

    also ist er ein perfekter mensch für euch, dass ihr lernt nicht von anderen akzeptanz zu erwarten. du müsstest seine sichtweise erst selbst akzeptieren lernen, damit du merkst, warum er die deine nicht akzeptieren kann.

    gruss
    dionysus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen