1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ichanhaftung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 14. Juli 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.071
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Also in Situationen wo das Individuum an das Ich glaubt macht es komische Sachen, zum Beispiel konnte ich anhand meiner selbst erkennen, wie ich ich physisch in die Mitte meines Raumes stelle und verschränke, positiv könnte ich es als eine Yogaübung deklarieren, erst wenn ich dann wieder an die Zukunft denke, handle ich wieder, was auch immer in Relation zu einer gewaltlosen Zukunft gehört.

    :rolleyes:
     
  2. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Moin

    wie auch immer :)

    was ist denn Zukunft nun überhaupt ganz genau?

    Ichanhaftung.

    Man hat folgendes beobachten können, mit sich verändernder Entwicklung, verändert sich auch der Blick in den Spiegel.
    Ein Rabenvogel zb erkennt sich im Spiegelbild. Manche Affen tun dies auch, nicht generell immer alle der Gruppe, aber es gibt vereinzelt soweit entwickelte Primaten, welche sie sich ebenfalls in Spiegel erkennnen.

    Nun....Krishna bietet seinem eigenen Spiegelbild, den Rahm der Milch an, wirkt so, als würde er da jemand anderes sehen.

    was bedeutet das genau?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2014
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt ein äussseres für alle sichtbares ich und ein inneres
    das äussere ist das kleine ich und das innere ist das göttliche
    die brauchen sich gegenseitig und befruchten sich gegenseitig...
    wobei das grosse ich immer gleich zu bleiben scheint
    doch das äussere ich...wird friedlicher...wenn es sich mit dem grossem ich arrangiert...
    wie kanns das tun?
    das grosse ich ist die leinwand fürs kleine ich
    also die leere
     
  4. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    :)

    Das Bild der Leinwand, enthält das das Ich dazu gehört,
    so auch in meiner erlebnisswelt.

    es ist das ICH/Selbst&Ich welches in Partnerschaft ist.
    Das Ich soll gar nicht weg in dem Sinn, es transformiert,
    nachdem die Symbiose stattgefunden hat,
    die Symbiose
    zwischen dem inneren und dem äußeren,

    Das innere ist nur dann nicht sichtbar, wenn das
    äußere mit dem inneren noch keine bewußte Bekanntschaft hat, jemand der sein wesen entdeckt weiß, erkennt auch

    das wahre Wesen der Anderen, welches gleichbedeutend mit Gold ist, ja im Grunde meint es "Gold" im ursprünglichen Sinne, das das wovon man in der Alchemie spricht.

    Dort geht nicht um ein äußeres Metall, sondern um die ursprüngliche Beschaffenheit des Wesen.

    es wird umgewandelt, indem es aufgeht, eingeht ins göttliche, mit ihm verschmilzt, die Identität wandelt sich, wenn das wesen sich mit dem identifiziert, was auch sein wahres Wesen beschreibt
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2014
  5. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest


    Ich glaube Gewalt muss eine neue Daseinsform erlangen, es gibt sicher auch einen gesunden gewaltigen Akt ;)
     
  6. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:

    Nein, Gewalt ist immer die letzte Lösung
     
  7. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    vielleicht musst du das gewaltige einfach neu assoziieren, sorry wenn du das nicht kannst, ich denke da an männer die sich in der redekunst, fechtkunst ohne tötung etc streiten, so nach dem motto, wer hebt den schwersten stein ;) seinweitwerfen und so :) gewaltiger aufwand ohne gewalt eines anderen gegenüber, gewalt ist ein geprägtes wort, dafür kann das wort aber nichts :)
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    das kleine ich wird durch die liebe transformiert
    also wer bist du?kleines ich
    und wer bist du ...grosses ich
    was ist dein wahres sein...?
    das kleine ich kannste im spiegel sehen
    es hat ein gesicht
    das grosse ich ist das, was in den spiegel schaut und eben kein gesicht in dem sinne hat...
    was schaut in den spiegel...aus dir raus? so wenne das erkennst, haste dich vom kleinem ich gelöst für den moment:)
     
  9. Chloroplast

    Chloroplast Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Berlin, in einem Blatt
    Ja, das ich haftet an. Macht ja nichts, ein bisschen Kleber führt Dinge zusammen.
    Auch der Streit zweier sog. "Egos" ist Kontakt und wird ermöglicht durch Liebe. :)
     
  10. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:

    Achso, dass ist dann was anderes.
     

Diese Seite empfehlen