1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich will vergeben

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Klothilde, 30. September 2009.

  1. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Doch es ist nicht wirklich leicht, da ich von dieser Person sehr verletzt worden bin und viel verloren habe. Doch ich möchte mit dieser Geschichte abschliessen und sie nicht wie ein Pinkerl ewig mit mir herumschleppen.
    Bitte schickt mir etwas Energie, dass bald mein Vorhaben gelingt und ich Frieden schliessen kann.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    will ich gerne tun ...aber das vergeben selbst setzt dann auch energien frei..:).
     
  3. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Danke!:) Und die Energien die freigesetzt werden sind hoffentlich positive.
     
  4. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    schick diese angelegenheit mit licht und liebe ins universum, vergiss aber nicht dir selbst auch zu vergeben, das ist immer das schwerste....

    Namaste
     
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Liebe Klothilde,

    ich möchte dir dazu etwas sagen, ich glaube, es ist wichtig.

    Meiner persönlichen Erfahrung nach ist "Vergeben" nicht wirklich etwas, was man aktiv "tun" kann. Vergebung ist etwas, was möglicherweise als Begleiterscheinung auftritt, wenn man etwas wirklich in seinem Grund gelöst hat. Wenn der Grund für den mehr oder weniger vorhanden Groll nicht mehr besteht, wenn die Verletzung wirklich geheilt ist... dann ergibt sich "Vergebung" von selbst.

    Aber aktiv vergeben wollen, das hat bei mir niemals funktioniert. Das war immer ein Bumerang (das eigentliche Problem kam immer wieder)...

    Liebe Grüße
    Kinny
     
  6. fox007

    fox007 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    122
    Ort:
    österreich, kärnten
    Werbung:
    hallo,

    ich kann dir ein buch empfehlen, das heisst, ich vergebe: der radikale abschied vom opferdasein von colin tipping. mir hat das buch sehr geholfen.

    es führt einem dazu, die dinge aus einem anderen blickwinkel zu sehen und zu erkennen, dass alles was im leben passiert seinen sinn und auch etwas positives hat und unüberwindliche hindernisse in einem anderen licht zu sehen. als chance für wachstum, für heilung und öffnung für die wunderbaren fügungen in unserem leben.

    wenn die verletzung bzw. der schmerz noch frisch ist, kann man nicht sofort vergeben, es geht nicht von heute auf morgen, aber es ist ein prozess und irgendwann erkennt man, dass auch die schmerzlichen ereignisse im leben für einen selbst bzw. für die eigene entwicklung gut waren und man erkennt die vollkommenheit.

    ich weiss, es hört sich jetzt einfach an, aber ich bin viele monate durch tiefen gegangen und habe realisiert, dass mir selbst das festhalten von wut, schmerz und trauer nur meine eigene energie kostet und habe schön langsam schritt für schritt mit dem umdenken begonnen. ich bin auch nocht nicht soweit, alles für mich gelöst zu haben, aber das buch ist mir wirklich eine hilfe.

    wünsche dir viel kraft und energie auf deinem weg, lg fox
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...zuerst lernen, sich selbst zu vergeben und dann kann man auch anderen vergeben...

    Eine lichtvolle Zeit Dir, Orion7
     
  8. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Ich arbeite hart daran. :rolleyes: Ist nicht leicht, wenn man gewohnheitsgemäss den Focus im Aussen hat. Doch mir wurde ein wunderbarer Spruch zugesand, der mir dabei sehr hilfreich ist.
     
  9. Musical

    Musical Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So wie Wäsche wieder weiß wird, wenn man sie wäscht, wird unsere Seele wieder rein, wenn wir anderen Menschen vergeben.

    Das von Fox007 empfohlene Buch kann ich auch nur wärmstens empfehlen.

    Vergebung heißt nicht, dass man immer nur nachgibt und sich als das schwächste Teil erweisen muss. Vergebung kann man erst dann wirklich begreifen, wenn man die damalige Situation neu beurteilt und auch seine eigenen Fehler eingesteht. Oft wird nicht vergeben, weil man sich eigentlich mehr über sich selbst als über die andere Person ärgert (nach dem Motto: wie konnte ich nur so blöd sein?).

    Ich wünsche Dir ganz viel positive Energie!!!
     
  10. Michel92

    Michel92 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Bei Lübeck
    Werbung:
    Das mit der Vergebung kann ich sehr gut nachvolziehen, die ersten 8 Jahre meines Jungen lebnes waren von Körperlichen sowie Geistigen Quälerein geprägt. Mein Vater hat meine Mutter an der Heitzung angebunden und mit einem Messer bedroht und zusammen geschlagen, so ging das 8 Jahre lang. Ich war immer dabei wenn mein Vater ihr sowas angetan hat. Meinen Bruder und mich hat er angeschrien. Ich habe heute noch Albträume wo ich diese Bilder und das geschrei meiner Mutter vor mir sehe.

    Heute bin ich 17. Ich hab seit 9 Jahren keinen Kontakt zu meinen Eltern.
    Bis heute habe ich ihm nicht verziehen, was er uns angetan hat.
    Ich bin auch gerade in einer Phase, in der ich versuche zu verstehn warum er die alles getan hat. Vieleicht kann man dann verstehn aus welchen Gründen Personen so handeln.

    Diese Buch was vorgeschlagen wurde werde ich mir auch kaufen.
    Ich weiß nicht ob dies hilft was ich geschriebn habe.
    Aber versuch dich in die Lage hinein zu versetzen, vieleicht ist es dann leichter zu vergeben. Ich denke einfach wer versteht, ist den ersten Schritt zur Vergebung gegangen.

    Wie gesagt, ich bin erst 17 und hab was das angeht nicht viel Erfahrung, ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    Ganz Herzliche Grüße,
    Michel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen