1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich werde es nie verstehen...

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Vancha, 25. August 2011.

  1. Vancha

    Vancha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo ihr,

    ich habe nach einer Möglichkeit gesucht mir irgendwo alles von der Seele zu schreiben, da ich mich zurzeit einfach von allen hier ziemlich unverstanden fühle :( Sorry wenn es etwas wirr wirkt mir gehen 1000 Sachen durch den Kopf...

    Ich habe mit 16 den besten ersten Freund gefunden den man sich wünschen konnte, und war mit ihm 4 Jahre zusammen. Im Endeffekt ging es zwar auseinander, da unsere Interessen sich verschoben aber ich habe ihn geliebt, am Ende dann eben nur mehr lieb gehabt wie meinen Bruder und trotzdem noch sehr viel an Ihn gedacht. (Zur Info ich bin jetzt 22)

    Nun ist er vor 2 Monaten tödlich verunglückt....mit 24.....Und ich kann und will es nicht verstehen. Sachen wie "Alles hat einen Sinn" helfen mir wirklich nicht.
    Ich habe ihm so sehr gewünscht dass er glücklich wird, ich habe jemand neuen gefunden, er allerdings nicht, ich hätte es ihm aber wirklich gewünscht.
    Nun findet mein Umfeld dass es langsam Zeit ist über dem allen zu stehen, und ich kann das aber nur bedingt.
    (Seine Familie hatte mich und ich sie sehr gern und das Begräbnis war das schrecklichste Erlebnis meines Lebens....)

    Vor allem mache ich mir oft Vorwürfe....hätte ich unsere Beziehung nicht beendet wäre er nie dort gefahren um diese Zeit und wäre vielleicht noch am Leben....mein "neuer" Freund (ist jetzt auch schon über ein Jahr) denkt nun natürlich manchmal dass ich unsere jetzige Beziehung bereue was ich aber wirklich nicht tue, da er mir unendlichen Halt und Sicherheit gibt, und er genau das ist was ich mir wünsche.

    Heute nun treffe ich mich mit der Mutter meines Exfreundes und weiß noch nicht wirklich wie ich das überstehen soll....sie hat mich schon beim Begräbnis gebeten bald zu ihnen zu kommen, nur konnte ich es bis jetzt nicht....

    Ich versuche wirklich, nur an die schönen Erlebnisse zu denken, und daran was ich ihm alles verdanke. Mein Selbstvertrauen, meine Eigenständigkeit und auch meinen Freund den ich ohne ihn nicht kennengelernt hätte....(das klingt jetzt irgendwie blöd....keine Ahnung...)

    Aber ich möchte oft einfach nur sitzen und weinen.... und was die Leute in meinem Umfeld nicht verstehen wollen: JA auch nach 2 Monaten möchte ich das noch... weil es mich seelisch einfach belastet, und ich mich zum Teil auch verantwortlich fühle....

    Naja...danke fürs Lesen, es ist irgendwie gut einfach irgendwo alles schreiben zu können was man sich denkt.

    Liebe Grüße
     
  2. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Vancha,

    fühl Dich ganz lieb umarmt, Du hast nichts falsch gemacht, auch trifft Dich an seinem Tod keine Schuld. Selbst wenn Du mit ihm zusammen geblieben wärst, wäre er diese Strecke vielleicht nicht gefahren, dafür hätte ihn etwas anderes passieren können. Wir wissen es nicht und sich darüber Gedanken zu machen, schadet Dir nur.
    De erste Beziehung ist meist sehr prägend für uns und sie hinterlässt Spuren. Bei den meisten allerdings mehr negative.
    Ihr seid in Freundschaft auseinander gegangen und dieses Band bleibt bestehen, selbst wenn der andere stirbt. Du weißt nicht, was sich seine Seele in diesem Leben für Aufgaben gesetzt hatte auch nicht, warum sie gegangen ist, sie hat ihre Gründe.
    Trauer ist in Ordnung, dass Du ihn nicht wiedersehen wirst, dass sein Platz hier auf Erden leer ist aber trauere nicht darüber, dass er/es Dir leid tut. Das muss es nicht. Du hast keinen Anteil daran, es war seine Entscheidung.
    Er wird weiter bei Dir sein, wahrscheinlich intensiver als zu Lebzeiten. Sprich mit ihm, sag ihm alles, was Dich bedrückt. Er wird es hören, verstehen und Dir verzeihen, egal um was es sich handelt. Dort wo er jetzt ist, ist nur Liebe. Er wird sehr glücklich dort sein, denk immer daran.

    Lg enna
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Bitte,dann weine doch,lass all deinen Kummer raus,was interessierts dich,was die anderen Leute verstehen und nicht verstehen,es sind
    deine Tränen,lasse sie einfach los.
    Worin siehst du eine Schuld,deinerseits?Hätte,wäre....seine Zeit war gekommen und er wäre diese Strecke auch gefahren,wärest du noch
    mit ihm zusammen gewesen...darauf hast du keinen Einfluß,was im
    Laufe eines Lebens geschieht.
    Niemand hat das,eure Beziehung war zu ende,warum sollst du dich
    verantwortlich fühlen?Längst er weit weg war von dir und du führtest
    ein neues,anderes Leben....um ihn trauern,dass dir doch gegeben ist,dass solltest du auch tun,aber bitte ohne Schuldgefühle...ihm gehts gut,dort,wo er jetzt ist,er würde dir dasselbe sagen,vielleicht tut er
    das ja auch noch,auf irgendeine Weise,überall es kleine Zeichen und
    Symbole es gibt,du musst nur darauf achten...gehe zu seiner Familie,du siehst doch,sie wollen es,also sehen sie auch keine Schuld,in dir..vielleicht
    findest du dort deinen Frieden...ein kleiner Schmetterling kann dir eine
    Botschaft bringen,
    schau halt nur genau hin.
    alles Liebe dir,
    von Herzen,madma
     
  4. Vancha

    Vancha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    20
    Hallo, danke für eure Worte.

    Nun es ist so, mein Kopf sagt mir ganz klar dass ich nix dafür kann also prinzipiell weiß ich das, nur ist es ebenso dass in mir einfach dieses was wäre wenn Gefühl nicht weg will.
    Wenn wir zusammengeblieben wären, hätte er mit mir ganz woanders gelebt, und wäre eine andere Strecke zur Arbeit gefahren (da ist es nämlich passiert)

    Und madma...er würde mir wahrscheinlich in den Ar*** treten wenn er könnte ^^ Er wollte immer dass ich glücklich werde.

    Ich versuch mich wieder ganz aufs Leben einzulassen, aber ich merke selber dass ich agressiver bin anderen Menschen gegenüber, vorallem wenn sie jammern wie schlecht es ihnen geht....

    Ich werde versuchen stark zu sein wenn ich zu seiner Mama fahre...aber der Gedanke an seine Zimmertür macht mir Angst....

    liebe Grüße
     
  5. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Doch,die Zeit vorbestimmt ist,wann wir gehen und vergesse den Gedanken,wären wir noch zusammengeblieben...auch das war nicht
    vorgesehen,es geschieht,wenn der Zeitpunkt dafür da ist und niemand
    kann etwas daran ändern.
    Stell dir mal vor,jeder würde so denken,wäre ich doch bloß da gewesen,oder wäre ich bloß nicht an dem Tag,da oder dahin gegangen,es
    liefen nur noch Menschen rum,mit Schuldgefühlen....

    Oh,da gebe ich ihm Recht,ich würde dir auch in den A....treten,an seiner
    Stelle...
    Raff dich auf und gehe dahin,wer weiss,findest du in seinem Zimmer,ein
    paar sehr schöne Hinweise für dich.Gehe alleine hinein,mach die Türe hinter dir zu,bitte halt,dass man dich eine Weile alleine lässt,alles ist
    möglich....du endlich zur Ruhe kommst.

    Ich wünsche dir,dass du ein Zeichen von ihm bekommst,also,wenn dir
    nicht,wem sonst?
    Soviele bekommen ein Zeichen,sei es dir von Herzen gewünscht,denke dran,es kann auch ein sehr schöner Traum sein,der dir so real vorkommt,nun,dass ist es dann..vielleicht siehst du ja irgendwo diesen
    kleinen Schmetterling...

    Trauere soviel du willst,keiner muss sich seiner Tränden rechtfertigen.
    alles Liebe dir:umarmen:

    von Herzen madma
     
  6. Vancha

    Vancha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo,

    gestern wars echt nicht einfach, aber schön. Seine Mama hat mir ads Gefühl gegeben nach Hause zu kommen. Und sie hat sich sehr gefreut dass ich gekommen bin (habe auch Fotos und ein Video mitgenommen)

    Sie haben die Wohnung schon umgeräumt weil seine Mam es nicht gschafft hat das Wohnzimmer zu verlassen und bei seinem Zimmer vorbeizugehen.

    Sie hat mich gefragt ob ich etwas von ihm haben will aber ich weiß noch nicht genau was....

    Sein Grab ist sehr schön.... er fehlt mir...

    Liebe Grüße
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Du wirst dir das Richtige nehmen,ganz sicher ich da bin,war doch gar
    nicht schwer,dieser Schritt,dorthin zu gehen...

    alles Liebe dir madma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen